21 Bergstraßen-Spots im Radio auf SWR1 und HR1

Neue Marketing-Kampagne vom Tourismus Service Bergstraße vorgestellt

Mit einer neuen Marketing Kampagne geht noch im Juni der Tourismus Service Bergstraße an die Öffentlichkeit. Dazu gehören unter anderem auch Werbespots im Radio. Unser Bild zeigt stehend von links Bensheims Bürgermeister Rolf Richter mit dem Kaiser als Comic, Rolf Zeitler vom ZetK-Design, den Ober-Bürgermeister von Weinheim Manuel Just, den stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Herborn und Geschäftsstellenleiterin Christiane Bartmann sowie knieend von links Landrat Christian Engelhardt, Vorsitzende Maria Zimmermann und Grafikerin Bettina Gessinger bei der Vorstellung des Konzeptes am Bensheimer Kolpinghaus.

Das Leben kehrt nur zögerlich zurück. Auch nach weiteren Lockerungen des Lockdowns der Corona- Pandemie klagen noch viele Gastronomen, Ferienwohnungsbesitzer oder Hotelbetreiber über die Zurückhaltung der Besucher. „Trotz des Wegfalls der Fünf-Quadratmeter-Regel haben es gerade kleinere Gastro-Betriebe weiterhin sehr schwer, ihr Restaurant oder Café wirtschaftlich zu betreiben“, betonte jüngst auch Ulli Kagermeier, Kreisvorsitzende des Hotel- und Gastronomieverbandes DEHOGA Hessen. Es drohen weiter Verdienstausfälle. Dem möchte nun der Tourismus Service Bergstraße mit einer neuen Marketing-Kampagne entgegensteuern. In Anwesenheit von Landrat Christian Engelhardt, Weinheims Oberbürgermeister Manuel Jost und Bensheims Bürgermeister Rolf Richter stellte vor Pfingsten der Verein um seine Vorsitzende Maria Zimmermann im Bensheimer Kolpinghaus das neue Konzept vor.  

Reisebereitschaft im Inland steigt

Aktuell sind die Grenzen in beliebte Urlaubsziele im Ausland noch geschlossen, sollen aber vermutlich rechtzeitig vor dem Start der Sommerreisezeit Mitte Juni wieder öffnen. Trotzdem ist es kaum vorstellbar, dass Auslandsreisen für die Deutschen in Zeiten von Corona an erster Stelle stehen. Zu viele Fragen sind offen. Welche Einschränkungen des öffentlichen Lebens gibt es vor Ort? Kann ich stornieren, wenn die Zahlen der Infizierten wieder zunehmen?  Ungewiss ist auch die Thematik der Reisewarnungen und der Einreisebeschränkungen im Ausland, um nur einige Beispiele zu nennen. Anders könnte die Reisebereitschaft im Inland aussehen. Die Fallzahlen beim Coronavirus sinken, die Temperaturen steigen und die Deutschen sehnen sich gerade jetzt nach Urlaub.     

Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden

Hier fängt Deutschland an, Italien zu werden“. Ein Zitat von Kaiser Joseph II. im Jahre 1764 auf dem Weg zu seiner Krönung nach Frankfurt soll im Rahmen der Kampagne intensiver bespielt werden und die Region Bergstraße–Odenwald auf dem Treppchen der beliebtesten Reiseziele in Deutschland weiter nach oben klettern lassen. Die Verantwortlichen sind jedenfalls zuversichtlich, dass dies gelingt, bietet sich die Region doch als abwechslungsreiches Urlaubsziel und erlebnisreiche Ausflüge geradezu an und hatte bis zum Beginn der Corona-Pandemie einen Aufwärtstrend bei den Übernachtungszahlen zu verzeichnen. Auch nach einer fortlaufenden Online-Befragung der Hessen-Agentur blickt die Tourismusbranche wieder optimistischer in die Zukunft.

Ab 2. Juni Radio-Spots

Flankiert von verschiedenen Marketing-Bausteinen soll nun schon im Juni der Tourismus an der Bergstraße nach dem Corona-Lockdown wiederbelebt werden. Den Auftakt machen zwischen dem 2. und 8. Juni täglich zu verschiedenen Uhrzeiten je zwei Radio-Spots auf SWR1 (Frequenz 87,5) und vom 2. bis 5. Juni täglich drei Spots auf HR1 (Frequenz 94.4). 21 Werbebeiträge – eine ehrenamtliche Produktion von Rolf Zeitler/Fa. WebQ/Weinheim. Dabei oftmals auch in den sozialen Netzwerken oder auf der Homepage des Vereins im unterschiedlichen Einsatz: der Kaiser als Comic – auch mit Kutsche. Der berühmte kaiserliche Satz wird übrigens in dem 20-sekündiger Radio-Spot vom Weinheimer Kabarettisten Manfred Maser intoniert.

SWR1 – Werbeblocks (Frequenz 87,5 – 108,0)

2. Juni, 07:55 Uhr und 16:55 Uhr
3. Juni, 08:55 Uhr und 17:55 Uhr
4. Juni, 07:55 Uhr und 16:55 Uhr
5. Juni, 06:27 Uhr und 15:55 Uhr
6. Juni, 07:55 Uhr und 09:55 Uhr
8. Juni, 06:27 Uhr und 15:55 Uhr

HR1 – Werbeblock (Frequenz 94,4)

2. Juni, 10 – 11 Uhr, 15 – 16 Uhr und 17 – 18 Uhr
3. Juni, 10 – 11 Uhr, 15 – 16 Uhr und 17 – 18 Uhr
5. Juni, 10 – 11 Uhr, 15 – 16 Uhr und 17 – 18 Uhr

Erstausgabe vom Bergstraßen-Magazin

Bereits im Druck befindet sich aktuell die Erstausgabe des Bergstraßen-Magazins mit dem Titel „Genussreich Bergstraße erleben“, welches sich nicht nur an Touristen, sondern auch an Einheimische richtet. Das moderne Lay-Out stammt aus der Feder der Grafikerin Bettina Gessinger. Den Schwerpunkt setzt der Herausgeber vom Tourismus Service Bergstraße auf die Themen Genuss und Lebensart. Das dabei der Bergsträßer Wein und die Gastlichkeit der Region nicht zu kurz kommt, versteht sich schon fast von selbst. Aber auch die Naturerlebnisse Wandern und Radfahren und nicht zuletzt die Vorstellung von Parks und Gärten oder die steinernen Zeugen der Bergstraßen-Geschichte mit seinen Burgen und Schlössern wird abwechslungsreich mit vielen Bildern beschrieben. Zudem will der Verein die sozialen Netzwerke mit neuen Accounts auf Facebook, YouTube und Instagram bespielen. Einen großen Überblick erhält der Interessent auch auf der Homepage des Vereins unter www.diebergstrasse.de

17.000 Euro Kosten

Bleiben die Kosten. 17.000 Euro investieren die 19 Mitgliederkommunen zwischen Darmstadt und Heidelberg und der Kreis Bergstraße. Wie OB Just und Bürgermeister Richter betonten, ist die Kampagne auch als Wirtschaftsförderung für Hoteliers und Gastronomen zu sehen, die unter dem Corona-Stillstand ihrer Branche zu leiden hatten. Die touristischen Akteure der Bergstraße sind nun aufgerufen, das Italien-Thema mit eigenen Ideen, Kampagnen und Produkten aufzunehmen. Letztendlich ist es gut angelegtes Geld für eine nicht nur kurzfristige, sondern auch nachhaltige Marketing-Kampagne, um den UNESCO-Geopark Bergstraße Odenwald gestärkt aus der Corona-Krise hervorgehen zu lassen.   

Text Post 2, Werbung