27.000 selbstgenähte Masken für die Region

GGEW unterstützt die Corona-Hilfsaktion „Ich für Dich“ mit insgesamt 4.500 Euro

Eine weitere Spende in Höhe von 2.500 Euro von der GGEW AG konnte kürzlich der Verein „Wir sind Bergstraße“ für seine Corona-Hilfen entgegennehmen. Unser Bild zeigt von links GGEW-Vorstand Carsten Hoffmann, Dr. Bianca Scholz und Annalena Homa (sitzend) und den Bürgermeister von Lorsch Christian Schönung. Foto © GGEW AG/Marc Fippel Fotografie

Nachdem die GGEW AG bereits 2.500 Euro für das Projekt „Ich für Dich“ der Initiative „Wir sind Bergstraße“ gespendet hatte, hat das Unternehmen jetzt mit weiteren 2.000 Euro nachgelegt. „Wir freuen uns, diese großartige ehrenamtliche Aktion unterstützen zu können und möchten damit unsere regionale Verbundenheit zum Ausdruck bringen“, erklärt Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG. Durch das Projekt „Ich für Dich“ wurden bis jetzt 27.000 selbstgenähte Mund-Nase-Bedeckungen an Pflegedienste und Pflegeeinrichtungen verteilt, aber auch an Privatpersonen der bekannten Risikogruppen. Genäht wird im Ehrenamt. Die Aktion ist offiziell seit dem 20. Mai zu Ende, da mittlerweile der Bedarf gedeckt ist und die Masken wieder besser verfügbar sind. Allerdings gibt es immer noch Freiwillige, die weitermachen. Insgesamt gab es für diese Initiative bis jetzt Spendengelder in Höhe von 30.000 Euro, davon 4.500 von der GGEW AG.

Unterstützung für Digitalisierung in Schulen

Jetzt geht es um neue Herausforderungen. „Wir widmen uns nun verstärkt neuen Themen, die uns im Zusammenhang mit der Corona-Krise aufgefallen sind und wo wir unterstützen möchten“, erklärt Dr. Bianca Scholz, Mitgründerin des Vereins. „Derzeit beschäftigt uns die Digitalisierung der Schulen an der Bergstraße und die schnelle Implementierung von einem digitalen Ersatzunterricht“, so Scholz weiter. Der Verein möchte hier bei der Beschaffung von Hardware und Software sowie Internetverbindungen für Schüler Hilfe leisten und die Kooperation mit entsprechenden Meinungsbildnern und Funktionsverantwortlichen aus Politik und Wirtschaft vorantreiben. „Wir engagieren uns für die Kinder und Jugendlichen sowie die Eltern, die mit dem Homeschooling derzeit eine schwierige Aufgabe haben, aber auch für die Schulleiter/Lehrer, die für den digitalen Unterricht vorbereitet, geschult und unterstützt werden sollen“, erklärt Scholz.

Dank an „Wir sind Bergstraße“

„Wir freuen uns, dass dieser innerhalb kürzester Zeit neu gegründete Verein mit seinem großen Engagement viele Einrichtungen und Institutionen mit den Community-Masken versorgte. Auch die Einsatzkräfte unserer Feuerwehr und die Bediensteten der Stadt Lorsch wurden mit solchen Masken beschenkt. „Wir sind Bergstraße“ trug somit nachhaltig dazu bei, das Ausbreitungsrisiko von Covid-19 auch in Lorsch zu reduzieren“, so Christian Schönung, Bürgermeister von Lorsch.

Corona: 20.000 Euro – Spende

Die Spende ist Teil der Corona-Hilfe der GGEW AG. Um die Menschen in der Region bei der Bewältigung der Corona-Krise zu unterstützen, spendete der südhessische Energiedienstleister GGEW AG 20.000 Euro für Projekte, Vereine, Initiativen oder Institutionen in seinem Netzgebiet. Hierzu zählen Bensheim, Heppenheim, Lorsch, Zwingenberg, Lautertal, Alsbach-Hähnlein, Bickenbach und Seeheim-Jugenheim. (red)

Text Post 2, Werbung