5000 Euro – Spende für DRK Bergstraße

Auerbacher Unternehmen „WSW Baubetreuung“ feiert 25-jähriges Jubiläum

Eine Spende in Höhe von 5000 Euro übergab kürzlich das Auerbacher Unternehmen WSW Baubetreuung an den DRK Kreisverband Bergstraße. Unser Bild zeigt von links Peter Wlach, Karl-Martin Schuhmann und Markus Zimmermann von der WSW sowie seitens des DRK Hartmut Koch, Arno Gutsche und Sabine Ohlemüller vom DRK-Kreisverband Bergstraße. Bild © WSW

Mit einer Spende in Höhe von 5000 Euro unterstützte kürzlich das Auerbacher Unternehmen „WSW Baubetreuung“ den DRK Kreisverband Bergstraße. Anlass war das 25-jährige Jubiläum des regionalen Betriebes. Bereits im Jahre 1994 gründete der Auerbacher Peter Wlach die Firma als „Einmann-Unternehmen“. In den folgenden Jahren entwickelte der Bauingenieur aus der ursprünglich reinen Baubetreuung die weiteren Spezialgebiete Architektur und Projektentwicklung. Zur Geschäftsleitung gehören heute auch Bauingenieur Markus Zimmermann und Architekt Karl-Martin Schuhmann.

Breites Leistungsspektrum

Private Objekte gehören genauso zum Leistungsspektrum des Unternehmens wie Projekte für die öffentliche Hand, das Gewerbe und die Industrie. Bekannte Beispiele sind unter anderem die Restaurierung des Firmensitzes in der Darmstädter Straße 121, die Neubauten des KMB oder der Tafel in Bensheim und verschiedene Wohnbebauungen, wie unter anderem in Auerbach in der Bachgasse oder in der Grafenstraße, um nur einige Beispiele zu nennen.

Spende für Impfstraße

Anlässlich der Feierlichkeiten verzichtete das Unternehmen auf Geschenke, so dass eine beachtliche Spendensumme in Höhe von 5000 Euro zusammenkam. Der Erlös will das DRK Bergstraße für eine sogenannte Impfstraße nutzen, um durch eine Katastrophenschutzübung für eventuelle Massenimpfungen gerüstet zu sein.

Text Post 2, Werbung