Ab Dienstag (7.) gilt die 3G-Regel im Bensheimer Badesee

In einer kurzen Pressemeldung wies die GGEW AG am heutigen Montag darauf hin, dass mit der Umsetzung der Allgemeinverfügung des Kreises Bergstraße ab dem morgigen Dienstag (7.) für den Besuch des Badesees Bensheim und des Waldschwimmbads in Lorsch die 3G-Regel gilt. Dies bedeutet, dass Badegäste nachweisen müssen, dass sie geimpft, genesen oder negativ getestet sind. Für Schüler reicht die Vorlage eines vollständig geführtes Testheft aus. Für das Basinus-Bad galt die Regel ohnehin schon seit dem 20. August.

Auslöser ist das Überschreiten der Inzidenz von 100. Entsprechend muss der Kreis Bergstraße nach dem hessischen Präventions- und Eskalationskonzeptes verschärfte Regeln mit einer Allgemeinverfügung erlassen. Diese tritt am Dienstag (7.) in Kraft und bleibt zunächst bis Ablauf des 20. September gültig. Zurückgenommen werden kann die Verfügung allerdings erst, wenn der Schwellenwert der Stufe fünf Tage in Folge unterschritten wurde.

Text Post 2, Werbung