Amtsgericht Darmstadt bestätigt Neustart der Pfungstädter Brauerei

Peter Winter von Radeberger verstärkt ab 1. Januar Geschäftsführung

Es kann losgehen. Mit der Bestätigung des Verkaufs an die Lauer GmbH. kann die Pfungstädter Brauerei neu starten. Das Bild das neue Pfungstädter Führungsteam, von links Geschäftsführer Stefan Seibold, Inhaber Uwe Lauer und Geschäftsführer Peter Winter. Bild © red

Happy-End für die Pfungstädter Brauerei. Nach jahrelangen Bemühungen konnte der Verkaufsprozess abgeschlossen werden. Am 17. Dezember hat das Amtsgericht Darmstadt dem Verkauf an Lauer zugestimmt. Damit verlässt das Unternehmen das Schutzschirmverfahren und kann neu starten. Ab 1. Januar wird Peter Winter von der Radeberger Brauerei als Geschäftsführer mit dem Schwerpunkt Technik vor allem den Brauereineubau verantworten.

Nächstes Jahr neue Produkte

„Zum Jahresende kann die Pfungstädter Brauerei endlich wieder gute Nachrichten verkünden. Mit einem neuen Eigentümer und von Schulden befreit können wir uns jetzt mit allen Kräften auf unser Kerngeschäft als Biermacher konzentrieren. Im nächsten Jahr wollen wir mit neuen Produkten im Premiumsegment durchstarten und unseren Umsatz erhöhen. Dazu setzen wir konsequent auf Spitzenqualität in Produktion und Service. Für diesen Anspruch steht auch unser neuer Geschäftsführer Peter Winter, der bis zum Umzug unseren Standort weiterentwickelt und den Brauereineubau im Gewerbegebiet konzipieren und leiten wird,“ so Stefan Seibold, der sich als Geschäftsführer der Pfungstädter Brauerei vor allem auf den Markt und den Ausbau der Kundenbasis konzentrieren wird.

Bei der Radeberger Brauerei war Peter Winter in den letzten 32 Jahren als Labor- und Betriebsleiter tätig. Der gelernte Brauer und Mälzer hat zuvor vier Jahre bei Henninger-Bräu gearbeitet, seine Braumeisterprüfung abgelegt, Brauereitechnik bei Doemens in München studiert und war vier Jahre in der Qualitätssicherung der Licher Privatbrauerei tätig.

Erfahrenen Braumeister gewonnen

„Wir freuen uns, dass wir mit Peter Winter einen erfahrenen Braumeister gewinnen konnten. Er kennt sich im Premiumsegment und mit modernen Brauereianlagen hervorragend aus. Für unseren ambitionierten Neubau einer modernen, klimafreundlichen Brauerei ist er bestens geeignet. Im nächsten Jahr werden wir die ersten Pläne vorstellen. Auch von der Unternehmenskultur der Lauer GmbH, mit der diese seit Jahrzehnten erfolgreich ist, wird die Pfungstädter Brauerei profitieren. Wir wollen enger zusammenwachsen, unsere Verwaltungen eng verzahnen und ein zukunftsfähiges Geschäftsmodell umsetzen. Trotz Corona-Krise und zweitem Lockdown, der auch der Brauereimarkt stark belastet, sind wir zuversichtlich, im nächsten Jahr diese Herausforderungen zu meistern“ erklärte Uwe Lauer, Alleingesellschafter der Pfungstädter Brauerei GmbH. (red)

Text Post 2, Werbung