Bensheimer Unternehmen zum Anfassen

Am 14. Juni zweite Nacht der Ausbildung in Bensheim und Auerbach

Die zweite Nacht der Ausbildung findet in Bensheim am 14. Juni statt. Unser Bild entstand bei der Auerbacher Firma Sanner © Unternehmerverband Südhessen e.V.

Die Schulzeit neigt sich dem Ende zu. Ein neuer Lebensabschnitt steht an und das Berufsleben klopft an die Tür. Die bange Frage folgt auf dem Fuß: wie geht es weiter? Ausbildung oder Studium? Noch keine Idee für die Ausbildung? Wie sieht mein Traumberuf in der Praxis aus? Eine wichtige Orientierungshilfe soll nun am Freitag, den 14. Juni, abseits des Schulalltags die zweite Nacht der Ausbildung in Bensheim geben. Hierbei knüpfen die Organisatoren vom Unternehmerverband Südhessen und die teilnehmenden Firmen an den Erfolg der Premiere im vergangenen Jahr an. Waren es in 2018 noch neun Unternehmen, so nehmen in diesem Jahr bereits 13 Firmen in der größten Stadt des Kreises Bergstraße teil.

Bus-Shuttle-Service

Zwischen 17 Uhr und 21 Uhr haben interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Familien Gelegenheit praxisnah Einblicke in rund 50 Ausbildungsberufe oder duale Studiengänge zu nehmen. So öffnen Firmen und Institutionen aus den Bereichen Industrie/Produktion, Handwerk, Handel und Dienstleistung ihre Tore. Frei und ungezwungen können Schüler Firmen besuchen, Gespräche mit Azubis und Ausbildern führen oder auch ihre Bewerbungsunterlagen checken lassen. Für den Transfer zwischen den einzelnen Unternehmen steht ein kostenloser Bus-Shuttle-Service in zwei Richtungen zur Verfügung. Die Busse fahren alle 20 Minuten und halten an allen teilnehmenden Firmen. Darunter auch zwei Unternehmen in Auerbach. Zum einen die auf dem Sektor Verpackungslösungen für medizinische und pharmazeutische Produkte tätige Firma Sanner GmbH, Schillerstraße 76 und zum anderen die Firma Streit GmbH., Lahnstraße 27-29, welches die Kerngebiete Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit abdeckt. Ferner nehmen die Firma Dr. F. Köhler Chemie, die Herbert Gruppe, das Autohaus Wiest, die Firma Jungheinrich und das Hotel Tobbaccon als auch die Stadtverwaltung Bensheim, das GGEW, das Heilig-Geist-Hospital und die Sparkasse Bensheim sowie der Aldi in der Wormser Straße und Dentsply Sirona teil.

Persönlicher Austausch

Die Veranstalter hoffen durch den persönlichen Austausch entscheidende Impulse zu setzen, damit sich junge Menschen gut informiert für eine passende Ausbildung entscheiden können. Eine vernetzte Wirtschaft, ein steigender Fachkräftebedarf und fortschreitende Digitalisierung benötigen zukunftsorientierte Konzepte der Berufsorientierung. Antworten gibt daher auch die Online-Kommunikationsplattform „Campus der Unternehmen“, ein digitaler Zugang, für Informationen rund um Ausbildung, duale Studiengänge und betriebliche Entwicklungsperspektiven.

Text Post 2, Werbung