bhb-Kalender in weiteren Geschäften erhältlich

IdeenReich aufgrund des Lockdowns geschlossen

Nach wie vor erhältlich ist der bhb-Kalender sowohl über einen „Call an Collect“ -Service als auch in verschiedenen geöffneten Geschäften. Unser Bild zeigt das Cover des Kalenders. Bild © bhb

„Die Engel müssen drinnen bleiben“ Mit dem Beginn des zweiten Lockdowns musste auch das IdeenReich der Behindertenhilfe Bergstrasse gGmbH (bhb) schließen. Der kleine Laden in der Darmstädter Straße 150 durfte am 15. Dezember zum vorerst letzten Mal seine Türen öffnen. „Die Engel müssen jetzt drinnen bleiben“, heißt es vom Team des IdeenReichs, das ansonsten die Fläche vor dem Pavillon täglich neu und liebevoll mit den hölzernen Eigenprodukten der bhb dekoriert.

Das IdeenReich und das KunstReich bieten inzwischen jedoch einen „Call and Collect“-Service an. Wer etwas aus den Schaufenstern des Ladens oder der Galerie im benachbarten Gebäude erwerben möchte, kann sich telefonisch melden. Die Bestellung wird dann als sichere Abholung vor Ort arrangiert. Das IdeenReich ist erreichbar unter: 06251 7006-79 und IdeenReich@bh-b.de

Kunstkalender weiterhin erhältlich

Der Lockdown traf damit nicht nur das Weihnachtsgeschäft, sondern hemmte vor allem den Verkauf des Kalenders „Kunst kennt keine Behinderung“, in dem die Werke zahlreicher Künstlerinnen und Künstler der bhb abgebildet sind. Da die Nachfrage nach dem Kunstkalender noch immer groß ist, freut sich die Geschäftsführung der gemeinnützigen GmbH darüber, dass viele Geschäfte in der Region nun den Kalender mit den farbenfrohen Motiven in ihrem Sortiment anbieten. „Mit dem Kauf des Kalenders unterstützen Sie die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben“, betont Geschäftsführer Christian Dreiss. „Mit dem Verkauf der Kalender haben die Ladenbesitzer schon gezeigt, dass Inklusion an der Bergstraße gelebt wird, und dafür danke ich ihnen von Herzen.“

Sortiment in Geschäften

Den Kunstkalender der bhb haben folgende Geschäfte mit in ihr Sortiment genommen: Edeka Merz in Heppenheim und Bensheim-Auerbach, das Hochstädter Haus, Susis Obstladen, Unverpackt Bergstraße und Unverpackt Lorsch sowie Optik Siekmann und Nahkauf in Lorsch. (bhb)

Text Post 2, Werbung