Bühne frei für Science-Slammer Simon McGowan!

Sanner-Forum: Wie löst man das Plastikproblem?

Wie löst man das Plastikproblem? Ein Vortrag mit Science Slammer Simon McGowan vom Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe (IfBB) findet am Donnerstag, den 14. November, um 18:30 Uhr, bei Sanner-Ventures statt. Bild © Sanner-Ventures

Paradiesische Strände, grüne Wälder, kristallklares Wasser und… Plastikmüll! Noch in den 60er Jahren wurden Plastikprodukte für ihre fast unbegrenzte Haltbarkeit bejubelt. Doch jetzt? Heutzutage sind wir umgeben von Kunstoffen und ein Leben frei von Plastik ist kaum möglich. Pro Jahr landen rund 13 Millionen Tonnen Kunststoffe, also 24 Tonnen pro Minute, in den Meeren und Ozeanen unserer Erde. Wie gelangt dieser Müll ins Wasser und wie bekommen wir ihn wieder heraus? Heute sind sich die Menschen bewusst, dass genau diese Haltbarkeit ein Problem darstellt. Forscher finden kleinste Plastikpartikel in Mineralwasser. Politiker fordern mit Recht eine Lösung des Plastikproblems.

Gibt es gute Kunststoffe?

Mit seinem Vortrag „Jeder hat es… keiner will es! Wie löst man das Plastikproblem… und vor allem wer?“ legt Science Slammer Simon McGowan vom Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe (IfBB) am Donnerstag, den 14. November, um 18:30 Uhr, im Sanner-Forum, Schillerstraße 80, die Finger in die Wunde. Ist Plastik grundsätzlich schädlich oder gibt es auch „gute“ Kunststoffe? Was sind Biokunststoffe und wie kann der Einsatz von biologisch abbaubaren Kunststoffen zur Reduzierung des Kunststoffmülls im Meer beitragen?

Europameister im Science-Slam

Simon McGowan ist Wissenschaftler und ein absoluter Experte, beschäftigt er sich doch seit vielen Jahren mit Kunststoffen und Biokunststoffen. Neben der Verarbeitung und Veredelung von diesen Werkstoffen interessieren ihn besonders die Auswirkungen von Kunststoffen auf die Umwelt und im Speziellen auf die Weltmeere. Neben seiner Tätigkeit als Verfahrensingenieur im Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffen ist Simon McGowan auch im Bereich der Wissenschaftskommunikation tätig. Neben Fachvorträgen hält Simon McGowan auch Vorträge an der Kinder-Uni oder im Rahmen von Science Slams. Im Jahr 2015 trat er mit anderen Akademikern in den Wettstreit und wurde er mit seinem Vortrag „Pimp my Bioplast“ Europameister im Science Slam. (rs/red)

Text Post 2, Werbung