Gastfamilien für Freiwillige aus Indien gesucht

Karl Kübel Stiftung benötigt Unterbringung ab Oktober 2021

Vier junge Freiwillige freuen sich auf ihren Einsatz an der Bergstraße. Bild © Karl Kübel Stiftung

Im Rahmen des weltwärts-Programms bietet die Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie jungen Menschen aus Indien die Möglichkeit, einen Freiwilligendienst in Deutschland zu absolvieren. Für diese Freiwilligen sucht die Stiftung dringend ab Oktober Gastfamilien in Bensheim und Umgebung. 

Vier junge Inder und Inderinnen zu Gast

Die vier jungen Inder*innen werden bis Ende April 2022 an der Bergstraße zu Gast sein. Während ihres Einsatzes in sozialen Einrichtungen, wie der Behindertenhilfe Bergstraße, sollen die jungen Menschen auch den deutschen Alltag kennenlernen, deutsche Kultur und Familienleben. Daher möchten wir sie in Gastfamilien unterbringen. Die Gastfamilien erhalten eine Aufwandsentschädigung. Möglich wäre auch eine Aufnahme für drei oder vier Monate, sofern sich weitere Gastgeber für die anderen Monate finden.  

„Wir freuen uns sehr, dass wir wieder Freiwillige aus Indien bei uns begrüßen können, da das im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Lage nicht möglich war“, sagt Ralf Tepel, Vorstandsmitglied der Karl Kübel Stiftung. Auch in diesem Jahr war lange Zeit ungewiss, ob eine Einreise indischer Staatsbürger möglich ist. Die neuen Regelungen seitens der Regierung erlauben dies aber nun. Nach ihrer Einreise im September werden die Freiwilligen zunächst in Quarantäne sein, sodass sie im Oktober ihre Einsatzstellen antreten und bei Gastfamilien untergebracht werden können.

Kontakt und Ansprechpartner

Von den bisher beteiligten Gastfamilien und Einsatzstellen wird das Programm und der dadurch entstehende interkulturelle Austausch als große Bereicherung gesehen. Aus dem Gastkontakt entwickeln sich oft langjährige Freundschaften. Während ihres Einsatzes werden die Freiwilligen und Gastfamilien von zwei Mentorinnen der Karl Kübel Stiftung betreut. 

Nehmen Sie gerne Kontakt mit Andrea Riehle, weltwärts-Koordinatorin der Karl Kübel Stiftung, auf, auch wenn Sie sich zunächst nur unverbindlich informieren möchten, eventuell in Ihrem Bekanntenkreis Interesse besteht oder Sie die Stiftung auf eine Wohnmöglichkeit hinweisen möchten. Sie erreichen Andrea Riehle telefonisch unter (06251) 700539 und per E-Mail: a.riehle@kkstiftung.de

Text Post 2, Werbung