GGEW AG präsentiert Energie- und Baumesse

Themen Sanieren, Bauen und Energiesparen und Sonderthema Einbruchsschutz am 8. und 9. Februar in der Weststadthalle

50 Teilnehmer präsentieren, am 8. und 9. Februar, in der Weststadthalle bei der bereits zehnten Energie- und Baumesse Bensheim eine Vielzahl von Informationen zu den Themen Sanieren, Bauen und Energiesparen. Als Sonderthema wurde auch in diesem Jahr wieder der Einbruchsschutz integriert.

Wem die Themen Sanieren, Bauen und Energiesparen unter den Nägeln brennen ist hier genau richtig. Bereits zum zehnten Mal präsentiert die GGEW AG die Energie- & Baumesse in Bensheim. Die Veranstaltung findet am 8. und 9. Februar, jeweils von 10 bis 17 Uhr, in der Bensheimer Weststadthalle statt. Durch das Engagement der GGEW AG und der Stadt Bensheim ist der Eintritt wie immer frei. Die offizielle Eröffnung erfolgt am 8. Februar, um 11 Uhr, am Stand der GGEW AG durch Carsten Hoffmann, Vorstand GGEW AG, Bürgermeister Rolf Richter und Adil Oyan, Umweltdezernent und Stadtrat der Stadt Bensheim. Schon zu dieser Zeit ist die GGEW net mit Mitarbeitern am Stand der GGEW AG vertreten.

50 Aussteller dabei

Das Bewusstsein für Umwelt, Energie und Ökologie entwickelt sich immer weiter fort. Themen wie Energetische Sanierung, Ökologische Baustoffe, Heiz- und Haustechnik, Finanzierung und Förderung oder auch Einbruchsschutz und Sicherheit liegen aktuell im Trend. So richtet sich die Messe an alle, die bereits ein Haus oder eine Wohnung besitzen und eine Modernisierung beziehungsweise eine Sanierung planen. Andererseits spricht die Messe aber auch alle an, die gerne ein Haus oder eine Wohnung bauen oder kaufen möchten. Genau 50 Aussteller bieten daher einen Überblick zu Neuheiten und bewährten Produkten aus den Bereichen Energie und Bauen.

Vorträge der GGEW

Durch die Vielzahl der angebotenen Leistungen und Produkte haben die Besucher die Möglichkeit, die Angebote direkt vor Ort zu vergleichen. So können sie sich für den zu ihren Bedürfnissen am besten passenden Handwerker, Dienstleister oder Hersteller entscheiden. Hinzu kommt ein Vortragsprogramm zur Vertiefung der Thematik, beispielsweise zwei Vorträge der GGEW AG: „E-Mobilität an der Bergstraße“ von Sascha Quadt und „Nahwärme im Quartier – innovative Wärme für Ihr Zuhause“ von Lukas Glotzbach. (rs-red)

Text Post 2, Werbung