Parkhotel Krone öffnet ab 3. Juni

Wiedereröffnung rechtzeitig zum langen Wochenende an Fronleichnam/Mehrere Investitionen in Corona-Zeiten

Es geht wieder los. An Fronlichnam (3. Juni) öffnet im Parkhotel Krone auch wieder der Biergarten.

Die Regeln des Landes Hessen sehen es vor: ist die Inzidenz anhaltend unter dem Grenzwert 100 kann auch die Außengastronomie unter Corona-Auflagen wieder öffnen. So auch im Kreis Bergstraße. Die Corona-Zahlen lassen in Stufe 1 der Hessischen Verordnung schon jetzt eine Öffnung zu. Die Geschäftsleitung um Peggy Matas vom Auerbacher Parkhotel Krone sieht dies trotz aller Begleiterscheinungen optimistisch, zumal auch ihr Hotel unter Einhaltung von Auflagen wieder öffnen darf. „Startschuss ist Fronleichnam. Nach einem halben Jahr im zweiten Lockdown freuen wir uns endlich wieder das Hotel für touristisch reisende Gäste und alle Serviceleistungen, wie Restaurant, Wellness und Fitness, am Donnerstag, den 3. Juni, öffnen zu können“, erklärte die Inhaberin des Wohlfühlhotels in einem Gespräch mit der Onlinezeitung. Die Zeit der Schließung und Reiseverbot für alle Touristen traf Familie Matas, wie viele in der Branche natürlich hart. Trotzdem: der Blick ging nach vorne und soll sich auch lohnen. „Wir haben den Lockdown sinnvoll für andere wichtige Vorhaben genutzt und sind davon überzeugt, dass sich die Investitionen gerade jetzt in der schwierigen Zeit richtig gesetzt sind“, verdeutlichte Peggy Matas. 

Investitionen in Corona-Zeiten

So erstrahlt schon seit dem letzten Sommer die Terrasse mit Biergarten im neuen Glanz. In sieben dunkelrote vier auf vier Meter große Hochleistungsschirme mit Heizstrahler und Licht sowie in die neuen Lounges und attraktive bequeme weiße Möblierung wurde investiert. Zudem flossen in die Kosten in Höhe von 50.000 Euro auch eine Komplett-Sanierung des Untergrunds ein. Jetzt erfolgte mit der Schaffung eines exklusiven Sonnendecks für Hotelgäste der nächste Schritt. Attraktiv mit einem unverbaubaren freien Blick in die Ebene soll die Terrasse weitere Gäste anlocken. Zudem wurde der Wellnessbereich mit finnischer Sauna und Relax-Oase, Dampfbad und Whirlpool, der im Übrigen auch für die Bevölkerung frei buchbar ist, und um ein Wohlfühlbad zu zweit erweitert.

Automatischer Servicepoint

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist nach übereinstimmenden Empfehlungen von Experten die Reduzierung von Kontakten dringend geboten, um die Verbreitung des Virus zu verhindern, stellt aber auch Hotels vor große Herausforderungen. Zum Schutz der Gäste und zum Schutz des Personals. Und genau hier zeigte sich das Parkhotel Krone besonders innovativ und setzt in einigen Bereichen auf digitale Unterstützung. So steht 24 Stunden ein Servicepoint für Reservierung, CheckIn, CheckOut, kontaktloses Zahlen und vielem mehr zur Verfügung. Der Hotelgast könnte völlig unkompliziert alles allein erledigen und bekommt sogar den Zimmerschlüssel ohne Kontakte und erhält dadurch ein Höchstmaß an Sicherheit.

Digitale Unterstützung durch 2 neue Mitarbeiter

Ausgeprägte Fähigkeiten weisen Hildegard – die „wilde Hilde“ und Gottfried auf! Die Serviceroboter für Dienstleistungen, beispielsweise im Frühstück und im Restaurant, sollen unsere Mitarbeiter und Gäste unterstützen und schützen um mögliche Kontakte zu reduzieren. Die Neuzugänge bewegen sich vollständig autonom auf Rollen und versorgen die Gäste mit Speisen und Getränken. Nicht nur praktisch, sondern auch ein Blickfang für die Besucher des Hotels.

Biergarten ab 15 Uhr offen

Neben diesen Investitionen setzt das Parkhotel Krone auch auf ein verändertes Konzept. So ist das Restaurant bereits täglich ab 15 Uhr geöffnet und lockt mit leckeren Kuchen und Torten, Milchshakes oder delikaten Snacks. Bereits ab 12 Uhr wird sonntags zum Mittagstisch geladen. Zudem sind -sofern es die Corona-Auflagen zulassen- freitags und samstags Cocktail-Nights bis 1 Uhr vorgesehen. Auch an Fußballfans hat man gedacht, besteht doch die Möglichkeit via Sky gemeinsam mit anderen über die Leistung seines Lieblingsvereins zu diskutieren oder mitzufiebern. Zur Datenregistrierung kann übrigens alternativ auch die Luca-App genutzt werden, um das nicht gerade beliebte Ausfüllen von Datenblättern zu vermeiden. „Wir empfehlen aber dringend sich vorab Plätze zu reservieren“, appelliert Peggy Matas. Ferner bietet das Hotel bereits ab Fronleichnam als Eröffnungsangebot ein drei Übernachtungen umfassendes Arrangement mit einer Vielzahl von Serviceleistungen an.

Text Post 2, Werbung