Winterfahrplanwechsel am 13.12.2020 bringt Fahrplanänderungen

Auf der S-Bahn-Linie S6 Mannheim-Bensheim weiterhin Mischverkehr

Zum Fahrplanwechsel am kommenden Sonntag, 13. Dezember 2020, werden auch im Kreis Bergstraße Fahrplanänderungen und Neuerungen im Bus- und Bahnverkehr umgesetzt.

So nimmt mit dem Einsatz der neuen Mireo-Fahrzeuge (BR 463) am 13. Dezember das Los 2 der S-Bahn Rhein-Neckar den Betrieb auf. Hierbei erhält das S-Bahn-Netz unter anderem eine neue Linie, die auch den Kreis Bergstraße erschließt. Neben der bestehenden Linie S6 (Bensheim – Heppenheim – Weinheim – Mannheim) verkehrt die neue Linie S9 von nun an stündlich von Groß-Rohrheim über Biblis, Bobstadt, Bürstadt und Lampertheim weiter nach Mannheim.

Auf dem Abschnitt Mannheim – Weinheim – Bensheim der S-Bahn-Linie S6 wird es aus betrieblichen Gründen im ersten Betriebsjahr noch einen Mischverkehr mit den heutigen Fahrzeugen geben. Ab Dezember 2021 werden sie auch auf der gesamten S6 Bensheim – Weinheim – Mannheim – Mainz fahren. Bei der S6 werden aktuell noch vorhandene Taktlücken geschlossen und der Wochenend- und Spätverkehr ausgeweitet.

Fahrplanausweitungen im Busverkehr

Im Busbereich ergeben sich unter anderem auf den folgenden Strecken einige Fahrplanänderungen und zusätzliche Angebote:

Linie 640: Optimierte Fahrplanauskunft und Fahrgastinformation

Diese Linie wird nun als Ringlinie dargestellt, um dem Umstand der je nach Fahrtrichtung unterschiedlich angefahrenen Haltestellen in Einhausen besser gerecht zu werden. In der Fahrplanauskunft werden dadurch bessere Fahrtvorschläge von und nach Einhausen ohne Umstieg erzeugt.

Linie 666: Verbesserte Auskunft der Rufbusfahrten

Auch hier wurde die Fahrplanauskunft dahingehend optimiert, sodass die Rufbusfahrten der Linie 666 auf der Relation Lindenfels – Schlierbach – Seidenbuch – Gadernheim – Lindenfels besser in der Fahrplanauskunft dargestellt werden. Für die Fahrt von Fürth nach Winkel, Glattbach, Seidenbuch, Schannenbach, Knoden und Gadernheim werden somit kein Umstieg in Lindenfels und keine Wartezeit mehr angezeigt, sondern nach telefonischer Vorbestellung eine Direktfahrt im gleichen Fahrzeug. Auf dem Abschnitt Fürth – Schlierbach – Lindenfels werden die gleichen Fahrten wie bisher auch ohne telefonische Vorbestellung als reguläre Busfahrten angeboten. Die Fahrten, die hauptsächlich der Schülerbeförderung im Bereich Mörlenbach – Rimbach – Fürth – Gadernheim/Lindenfels dienen, werden unter der neuen Linie 696 zusammengefasst. An den Abfahrtszeiten und am Fahrplanumfang insgesamt ergeben sich keine Änderungen.

VRN-Service:

Tarifauskünfte an Werktagen montags bis freitags 8 und 17 Uhr, Fahrplanauskünfte rund um die Uhr unter der Servicenummer 0621 1077077 oder unter www.vrn.de erhältlich und der myVRN-App, die praktische Fahrplan-App für unterwegs, jetzt auch mit Bike- und CarSharing-Auskunft. (VRN)

Text Post 2, Werbung