19 Millionen Euro für Corona-Gewerbesteuerausfälle

Düstere Aussichten für die Finanzhaushalte in den Folgejahren

Der hessische Finanzminister Michael Boddenberg hat mit einem Schreiben mitgeteilt, dass die Stadt Bensheim zur Kompensation von Gewerbesteuerausfällen aufgrund der COVID-19 Pandemie für das Jahr 2020 über 19 Millionen Euro erhält. Damit werden die sich abzeichnenden Mindereinnahmen in Höhe von 23 Millionen Euro zu einem Großteil ausgeglichen.

Mindereinnahmen in den Folgejahren

„Für dieses Jahr hilft uns dieser Ausgleich durch Bund und Land und dafür sind wir sehr dankbar, allerdings müssen wir auch von erheblichen Mindereinnahmen in den Folgejahren ausgehen, was uns mit großen Sorgen in die Zukunft blicken lässt“, betont Bürgermeister Rolf Richter. Finanzdezernent Adil Oyan verweist darauf, dass aufgrund der besonderen Umstände der Haushalt 2021 frühestens im Dezember eingebracht werden kann. Bei der Verabschiedung des Haushalts 2020 war die Stadt Bensheim noch von Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 46,3 Millionen ausgegangen. (ps)

Text Post 2, Werbung