An den Schulen schon heute fünf positive Schnelltests

Schulstart mit Schnelltests im Kreis Bergstraße

Heute startete in Hessen die Schule nach den Osterferien. Dabei wurden erstmals alle Schülerinnen und Schüler, die am Präsenzunterricht teilnahmen, vorab mit einem Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus getestet. „Es ist für alle – Schulkinder, Eltern und Lehrkräfte – eine neue Situation und für die Schulen weitere organisatorische und zeitliche Herausforderungen, diese Schnelltests vor Unterrichtsbeginn durchzuführen. Daher möchte ich allen Beteiligten nochmal ausdrücklich für ihren Einsatz danken. Die Rückmeldungen, die wir zu diesem Verfahren bisher erhalten haben, waren dabei überwiegend positiv“, so Landrat Christian Engelhardt. „Es ist wichtig, dass an den Schulen diese Schnelltests regelmäßig durchgeführt werden, denn so können mögliche Infektionen frühzeitig erkannt und Infektionsketten gekappt werden.“

Überprüfung mit PCR-Test steht aus

Bereits am ersten Test-Morgen fielen ein paar Tests von Schülerinnen und Schülern positiv aus. So gab es von Seiten der Schulen am heutigen Montagmorgen fünf Meldungen über positive Schnelltests an das Gesundheitsamt. Die entsprechenden Schülerinnen und Schüler wurden nachhause in Quarantäne geschickt. Weitere Meldungen an das Gesundheitsamt ergaben sich durch vorab durchgeführte Schnelltests. Die positiven Testergebnisse werden zeitnah mit einem PCR-Test überprüft. Erst wenn auch dieser positiv ausfällt, werden die Schülerinnen und Schüler als positive Fälle in der Statistik des Kreises Bergstraße aufgenommen. Weitere Maßnahmen haben die Schulen in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt ergriffen. (kb)

Text Post 2, Werbung