B 3 in Zwingenberg wird für den Verkehr freigegeben

Bauarbeiten enden nach zwei Jahren pünktlich am 30. April

Durchgehend freigegeben wird am 30. April nach fast zweijähriger Bauzeit der Verkehr auf der B3 in Zwingenberg.

Die Bauarbeiten auf der B3 in Zwingenberg werden am 30. April beendet. Dies teilte die Stadt Zwingenberg in einer Pressemeldung mit. Damit erzielt die Maßnahme, bei der unter der Regie der Stadtverwaltung Fahrbahn, Gehwege und technische Infrastruktur erneuert wurden, eine Punktlandung. Vor Baubeginn im August 2019 hatten die Verantwortlichen eine Bauzeit bis Ende April 2021 prognostiziert. Zwischenzeitlich sah es sogar so aus, als könnte man etwas früher fertig werden. Bedingt durch den strengeren Winter mit Schneefall und Bodenfrost gelang dies nicht, dafür nun aber immerhin ein pünktlicher Abschluss.

Derzeit abschließende Asphaltarbeiten

Am aktuell laufenden Unterabschnitt 3.5b zwischen Bahnhofstraße und Alsbacher Straße wird derzeit noch fleißig gewerkelt. Hier finden bis 23. April die abschließenden Asphaltarbeiten statt. Für Anwohner, Ladeninhaber und deren Kunden sowie für Lieferanten ist es im genannten Zeitraum nicht möglich, den Baustellenbereich zu befahren. Auch die halbseitige Zufahrt zum Wohn- und Geschäftshaus Darmstädter Straße 17 (Metzgerei/Getränkemarkt) wird geschlossen sein. Alle Adressen im betreffenden Bauabschnitt sind während der Asphaltarbeiten und der Trocknungsphase ausschließlich zu Fuß erreichbar. Die Gehwege bleiben frei. Das Parken wird in dieser Zeit zwischen der Bahnhofstraße und der Baustelle nicht möglich sein. Ein temporäres Halteverbot wird eingerichtet, um den großen Baustellenfahrzeugen die Zufahrt zu ermöglichen.

Am 30. April werden Stadt und Hessen Mobil den Verkehr auf der B3 dann wieder durchgehend freigeben. Ab dem 1. Mai wird auch die Buslinie 669 auf der B3 von und nach Alsbach und Heppenheim wie gewohnt wieder verkehren. (red)

Text Post 2, Werbung