Bis 13. Juni Kirchenvorstandswahl in der evangelische Kirchengemeinde

Die Kandidaten der evangelischen Kirchengemeinde Bensheim-Auerbach und Hochstädten

2021 ist ein Jahr der Wahlen. Den Anfang macht die Kommunalwahl am 14. März. Dann folgen in Deutschland mehrere Landtagswahlen (Nicht in Hessen) und am 26. September die Bundestagswahl. Dazwischen liegt mit dem Ende der Allgemeinen Briefwahl am 13. Juni die Kirchenvorstandswahl der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). So auch bei der evangelischen Kirchengemeinde Bensheim-Auerbach und Hochstädten. 14 Kandidaten, zwischen 19 und 72 Jahren, haben sich bereiterklärt für die Dauer von sechs Jahren am 1. September ihr Amt im zehnköpfigen Kirchenvorstand anzutreten.

Die Kandidaten

Zehn Kandidaten*innen gehörten auch bisher dem bisherigen Vorstand an, vier Neulinge wollen sich zum ersten Mal in diesem Gremium engagieren und Verantwortung für die Gemeinde übernehmen. Schon länger dabei sind die Gemeindemitglieder Uwe Bauer, Sibylle Becker, Ulrike Benner-Erhardt, Fabian Czypull, Sven Lars Dietz, Claudius Keller, Astrid Lommel-Schroth, Karin Tlach, Jürgen Ulrich und Marilena Meyer, die bisher als gewählte Jugenddelegierte im Gremium Stimmrecht hatte. Erstmals kandidieren Dr. Korinna Beringer, Dr. Tobias Dienst, Claudia Grimm und Christopher Ronny Grünert.

Nur allgemeine Briefwahl möglich

In diesen Tagen wurden nun Wahlbenachrichtigungen an die Gemeindemitglieder versandt. Zum ersten Mal findet die Wahl -nicht zuletzt aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie- ausschließlich als allgemeine Briefwahl statt. Ein Wahllokal für die persönliche Stimmabgabe wird nicht eröffnet. Stimmberechtigt sind alle Gemeindemitglieder ab 14 Jahre (Stichtag 26. März 2021). Alle Wahlberechtigte bekommen unaufgefordert Briefwahlunterlagen zugesandt, mit denen sie jeweils ein  Kreuzchen bei zehn der zur Auswahl stehenden 14 Kandidaten setzen können. Werden mehr als zehn Personen markiert, wäre der Stimmzettel ungültig. Sollten unerwartet keine Briefwahlunterlagen zugestellt werden, beispielsweise aufgrund eines kurzfristigen Zuzugs, so könnten diese direkt zu den Öffnungszeiten im Gemeindebüro beantragt werden.

Die Abgabe der Briefwahlunterlagen sind bis zum 13. Juni, um 18 Uhr, per Post oder durch Einwurf in den Briefkasten am Hintereingang des Gemeindezentrums in der Bachgasse möglich. Die Auszählung der Stimmen übernimmt anschließend der Wahlvorstand.  

Hier der Link zum Gemeindebrief mit den Kandidaten: https://bergkirche-auerbach.ekhn.de/fileadmin/content/gemeinden/bensheim-auerbach/pdf/PDF_Gemeindebriefe/2021-01_Gemeindebrief_Maerz_bis_Juni_2021.pdf

Text Post 2, Werbung