Blumenzwiebel-Tauschkästen an den Bensheimer Friedhöfen aufgestellt

Sammelboxen des KMB-Bauhofservice schützt die Natur und fördert Artenerhalt

Sammelboxen zum Ablegen und Tauschen abgeblühter Blumenzwiebeln wurden vom KMB-Bauhofservice auf den Friedhöfen in Bensheim und seinen Stadtteilen aufgestellt. Bild © kmb

Vor den Friedhöfen in Bensheim und seinen Stadtteilen wird der KMB-Bauhofservice ab sofort Sammelboxen zum Ablegen und Tauschen abgeblühter Blumenzwiebeln aufstellen. Denn gerade jetzt im Frühjahr werden die Grabstätten häufig mit farbenfrohen Pflanzschalen dekoriert: Narzissen, Tulpen und Krokusse sind nicht nur schön anzusehen, sondern zugleich auch eine nektarreiche Anlaufstelle für hungrige Hummeln und Wildbienen – und haben nach ihrer Blütezeit ein zweites Leben auch im nächsten Jahr wieder verdient. Die Bürgerinnen und Bürger dürfen sich jederzeit an der „Tauschbörse“ bedienen und Blumenzwiebeln für ihren eigenen Garten mitnehmen. So landen die ausgedienten Blumenzwiebeln nicht wie sonst ungenutzt im Grünschnittbehälter, sondern bieten den Bienen und Insekten an anderer Stelle eingepflanzt eine wertvolle Nahrungsquelle im nächsten Jahr. Die Aktion leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und gegen das Insektensterben.

Tauschbörse für Blumenzwiebeln

KMB-Verbandsvorsitzende Nicole Rauber-Jung über die Hintergründe der Aktion: „Beim KMB haben wir immer wieder Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern erhalten, ob sie ausgegrabene Zwiebeln bei uns bekommen können. Unabhängig davon kam in der CDU-Fraktion die Idee zu der Tauschbörse auf, die bereits in ähnlicher Form in anderen Städten erfolgreich umgesetzt wird. Deshalb haben wir kurzfristig die Tauschkästen aufgestellt und würden uns freuen, wenn viele Menschen die Boxen nutzen anstatt ihre Blumenzwiebeln zu entsorgen.“

Pflanzkonzept für städtische Beete

Für das Einpflanzen in städtischen Beeten und Grünflächen sind die ausrangierten Blumenzwiebeln übrigens nicht geeignet, da man in diesem Fall nicht weiß, um welche Sorten es sich handelt. Die Zwiebelpflanzungen der KMB Gärtnerkolonne verfolgen stets ein bestimmtes Pflanzkonzept, bei dem die Höhe der Blumen, Farben und der Blühzeitpunkt ideal aufeinander abgestimmt sind. Zudem wären Aufwand und Kosten für die regelmäßigen Entleerungen und Abholungen unverhältnismäßig hoch. (red)

Text Post 2, Werbung