Bürgerbeteiligung: Ihre Meinung zum ÖPNV zählt!

Fortschreibung des Nahverkehrsplans für den Kreis

Für eine zukunftsorientierte Mobilität ist ein guter und umfangreicher Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) unerlässlich. In den vergangenen Monaten wurde daher der Nahverkehrsplan im Kreis Bergstraße für die Jahre 2020-24 fortgeschrieben, mit dem Ziel, das hiesige ÖPNV-Angebot noch weiter zu verbessern. Der Nahverkehrsplan definiert dabei Ziele und Rahmenbedingungen für das Verkehrsangebot im Kreis sowie seine Finanzierung. Bereits im vergangenen Jahr konnten sich die Bergsträßerinnen und Bergsträßer im Rahmen einer Bürgerbeteiligung einbringen, um das ÖPNV-Angebot noch kundenfreundlicher und zielgerichteter zu gestalten. Aus dieser Bürgerbeteiligung wurden viele Anregungen in den neuen Nahverkehrsplan aufgenommen.

Entwurf Nahverkehrsplan fertiggestellt

Nun ist der Entwurf für den neuen Nahverkehrsplan fertiggestellt und die Bergsträßer Bürgerinnen und Bürger haben erneut die Möglichkeit, sich an diesem Plan und somit der Ausgestaltung des ÖPNVs im Kreis zu beteiligen. Die zweite Bürgerbeteiligung zum neuen Nahverkehrsplan ist ab sofort bis zum 15. Juli .2020 möglich.

Wie kann ich mich beteiligen?

Wie kann ich mich als Bürger/Bürgerin beteiligen? Der Entwurf des neuen Nahverkehrsplans steht allen Bergsträßerinnen und Bergsträßern im Internet zur Einsicht zur Verfügung. Über den Button „Nahverkehrsplan“ auf der Startseite der Kreis-Website (www.kreis-bergstrasse.de) gelangen Interessierte zum Download des neuen Nahverkehrsplans 2020-24 und können dort über das hinterlegte Feedback-Formular ihre Meinung zu diesem äußern und zudem Anmerkungen, Kritik sowie weitere Verbesserungsvorschläge einbringen. Alle Eingaben werden nach dem 15. Juli im Rahmen der Fortschreibung des Nahverkehrsplanes 2020 – 2024 durch das beauftragte Fachbüro für Verkehrsplanung, der IGDB GmbH Dreieich, bewertet und dokumentiert. Der neue Nahverkehrsplan 2020-24 soll dann Ende des Jahres im Kreistag verabschiedet werden.

„Bereits in der ersten Beteiligungsphase haben sich die Bürgerinnen und Bürger rege zu Wort gemeldet. Ich hoffe und bin überzeugt davon, dass sie sich auch in dieser Phase motiviert einbringen werden und wir so einen guten und zukunftsweisenden Nahverkehrsplan aufstellen können“, ist sich der für den ÖPNV zuständige Dezernent Karsten Krug sicher. „Es ist wichtig, die Bürger hier in aller Breite mitzunehmen, denn gerade für sie sollen ja am Ende die Angebote im Kreis Bergstraße und darüber hinaus sein.“ Der Kreis freut sich über eine rege Beteiligung. (kb)

Text Post 2, Werbung