Bundeswehr im Kampf gegen Corona

Unterstützung für Gesundheitsamt des Kreises Bergstraße

In den vergangenen zwei Wochen ist die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Bergstraße sprunghaft angestiegen. Landrat Christian Engelhardt hatte deshalb mit der Bundeswehr Kontakt aufgenommen und um personelle Unterstützung gebeten. Der Bund hatte vor einigen Tagen den Ländern angeboten, mit personeller Unterstützung von Bundeswehrangehörigen bei der Kontaktnachverfolgung zu unterstützen.

14 Soldatinnen und Soldaten begrüßt

Die Hilfe kam rasch: In der vergangenen Woche konnten Landrat Christian Engelhardt und Gesundheitsdezernentin Diana Stolz 14 Soldatinnen und Soldaten begrüßen, diese Woche kommen weitere zwei hinzu. Die Bundeswehrangehörigen unterstützen das Gesundheitsamt bei der Kontaktnachverfolgung sowie bei der Durchführung von Testungen. Unter den Soldatinnen und Soldaten sind auch Sanitätskräfte der Bundeswehr, die auch über eine entsprechende Ausbildung als Sanitätssoldaten verfügen. Für die Dauer des Einsatzes, der abhängig von der weiteren Entwicklung der Infektionslage sein wird, sind sie im Kreisgebiet untergebracht.

Landrat Christian Engelhardt ist froh über die schnelle Hilfe und dankte den Soldatinnen und Soldaten für die Bereitschaft, in dieser Krise zu unterstützen: „Mein Dank gilt auch dem Kreisverbindungskommando, dank dessen Vermittlung diese sehr schnelle Hilfe zustande kam. Der Einsatz ist auch ein deutliches Zeichen für die große Herausforderung, der wir uns aktuell mit der Corona-Pandemie gegenübersehen. Das erfordert den Einsatz aller Kräfte.“

Soldaten aus Frankenberg/Nordhessen

Für den Landrat eine besondere Freude: Die meisten Soldatinnen und Soldaten kommen vom Standort Frankenberg in Nordhessen, wo Engelhardt von 2004 bis 2011 Bürgermeister gewesen war, bevor er Geschäftsführender Direktor des Hessischen Landkreistages und später Landrat des Kreises Bergstraße wurde.

Erste positive Rückmeldungen

Die Gesundheitsdezernentin Diana Stolz bedankt sich ausdrücklich bei den Soldatinnen und Soldaten, die derzeit im Einsatz im Kreis Bergstraße sind: „Die Soldatinnen und Soldaten leisten schnell gute Hilfe und die ersten Rückmeldungen, die mich aus den Einrichtungen, bei denen sie Testungen durchgeführt haben, erreichen, sind sehr positiv. Auch die Unterstützung im Gesundheitsamt selbst ist sehr wertvoll und wurde von allen Beteiligten dankbar angenommen. Die Soldatinnen und Soldaten bringen sich aktiv ein.“ Stolz möchte sich aber auch bei der Bevölkerung bedanken und bei dem Verständnis vieler, dass derzeit priorisiert werden müsse. (kb)

Text Post 2, Werbung