Corona: Bürgerhaus Kronepark ist wieder geöffnet

Ab 21. Mai weitere Corona-Lockerungen für Sporthallen, Gemeinschafts- und Bürgerhäuser

Steht wieder für Dauernnutzer zur Verfügung: das Bürgerhaus Kronepark.

Auch Bensheim macht sich im Rahmen der Auswirkungen der Corona-Pandemie weiter locker. Am Montag, den 25. Mai folgt der nächste Schritt. Gemeinschafts- und Bürgerhäuser können für Dauernutzer wieder öffnen. Darunter auch das Bürgerhaus Kronepark in Auerbach. Über allen Bereichen der Nutzung steht natürlich die Einhaltung des Hygiene- und Abstandskonzepts.  

Notwendige Vorgaben festgeschrieben

Mit umfangreichen Informationen wurden die Dauernutzer schriftlich auf den neuesten Stand gebracht und zur Hilfestellung die Verordnung oder auch Covid-19-Tipps und eine Nutzererklärung mit einer Teilnehmerliste an die Hand gegeben. Denn verantwortlich für den Betrieb und das Einhalten der Regel bei der Veranstaltung ist letztendlich der Nutzer. Nicht genutzt werden können im Bürgerhaus unter anderem die Küche und der Thekenbereich. Auch Nebenräume fallen schon aufgrund ihrer kleinen Quadratmeterzahl weiterhin aus, lassen diese doch aufgrund ihrer Größe kaum das Einhalten von Abstandsregeln zu. Wieder geöffnet sind hingegen die Toiletten im Keller. Zudem müssen Nutzererklärung und Teilnehmerliste grundsätzlich bei jeder Nutzung neu ausgefüllt und unter Beachtung des Datenschutzes vom Nutzer aufbewahrt werden. Zuwiderhandlungen sind übrigens gemäß Verordnung Ordnungswidrigkeiten und bußgeldbewährt. 

68 Sitzplätze im großen Saal

Seitens der Verwaltung wurde das Bürgerhaus Kronepark bereits im Vorfeld vermessen und im Hinblick auf die in den Landesrichtlinien vorgegebenen Quadratmeterzahlen eine Berechnung vorgenommen. So dürfen die Nutzer maximal eine Person auf fünf Quadratmetern auf der für den Publikumsverkehr zugänglicher Grundfläche einlassen. Vorausgesetzt sie sitzen, bei Stehplätzen halbiert sich diese Zahl nochmal.

Bezogen auf das Auerbacher Bürgerhaus beschränkt sich die Nutzerzahl für den kompletten Saal auf 68 Personen, sofern Sitzplätze eingenommen werden; ohne Bestuhlung (zum Beispiel für Gymnastik etc.) sind 34 Personen erlaubt. Bei Abtrennung des Saales in die Bereiche Saal 1 und Saal 2+3 müssen folgende Teilnehmerzahlen eingehalten werden: Saal 1 = 14 Personen in Abstand sitzend oder 7 Personen stehend Saal 2 + 3 = 52 Personen in Abstand sitzend oder 26 Personen stehend.

Sporthallen werden ab 25. Mai geöffnet

Ebenfalls wieder zur Verfügung stehen ab dem 25. Mai für den Trainingsbetrieb die Sporthallen des Kreises Bergstraße. So wurde von der Kreisspitze und den Bürgermeistern der Bergsträßer Kommunen vereinbart, dass seit dem 18. Mai Vereine direkt mit den Städten und Gemeinden, welche für die Vergabe der Sporthallen zuständig sind, die Hallenzeiten und besonderen Nutzungsbedingungen klären können.

Text Post 2, Werbung