Corona-Testzentrum zieht nach Lampertheim

Testzentrum wird verlagert und damit winterfest

Das Corona-Testzentrum wird winterfest und zieht nach Lampertheim Stadtteil Hofheim. Um Unser Bild zeigt das Gebäude Bild © kb

Die Kassenärztliche Vereinigung Hessen (KV-H) will das Corona-Testzentrum von Heppenheim nach Lampertheim-Hofheim verlagern. Der Kreis Bergstraße stellt dafür der KV Hessen das Gebäude mietfrei zur Verfügung. „Mit der Verlagerung gibt es nun die Möglichkeit, das Testcenter dort winterfest zu machen“, erklärt Landrat Engelhardt diesen Schritt. Am jetzigen Standort in Heppenheim musste sich das Testzentrum die Räumlichkeiten mit dem Ärztlichen Bereitschaftsdienst teilen. Das sei am neuen Standort anders. Außerdem, so Engelhardt weiter, gäbe es am neuen Standort einen begrenzten Wartebereich innerhalb des Gebäudes sowie Unterstellmöglichkeiten im Außenbereich.

900 Infektionsfälle in drei Wochen

Auch Gesundheitsdezernentin Diana Stolz begrüßt den Umzug: „Wir haben in den letzten Wochen einen deutlichen Anstieg der Infektionszahlen erlebt. In den letzten knapp drei Wochen wurden im Kreis fast 900 neue Infektionsfälle erfasst. Das sind so viele, wie wir bis dahin in der ganzen Pandemie bislang hatten. Das zeigt, dass wir deutlich höhere Kapazitäten bei den Tests und auch in der Nachverfolgung der Kontakte benötigen.“ Was die Nachverfolgung angeht, so hatte der Kreis in der vergangenen Woche bereits die Unterstützung von Bundeswehrkräften angefordert. Die Soldatinnen und Soldaten unterstützen seit einigen Tagen das Gesundsamt bei der Kontaktnachverfolgung und bei Tests in Einrichtungen.

Stolz dankte bei der Gelegenheit auch der KV Hessen, dass damit weiter im Kreis Bergstraße getestet wird. Im Frühjahr hatte die Kassenärztliche Vereinigung auf Initiative von Stolz das Testzentrum in Heppenheim eingerichtet und so auch die Testkapazitäten im südhessischen Bereich gestärkt. (kb)

Text Post 2, Werbung