Der Bauhof kann auch Brücke!

Fußgängerbrücke in der oberen Bachgasse erneuert

Eine neue Fußgängerbrücke überspannt in der oberen Bachgasse die Auerbach. Die Bauausführung und Planung stand unter der Leitung des KMB.

Die Brücke in der oberen Bachgasse, auf dem ersten Parkplatz vor dem Fürstenlager, war alt und marode. Ihren Zweck hatte sie aber noch lange nicht erfüllt, wurde der kleine Wanderweg doch gerne an der Auer entlang zum Parkplatz „Frühmess“ genutzt. Jetzt zeigt sich: der Bauhofservice des KMB kann auch Brücke! Innerhalb von nur fünf Monaten baute das Team unter der Leitung des Bereichs Straßenbau eine neue Fußgängerbrücke.  

Neue langlebige Brückenkonstruktion

Bei einer turnusmäßig im Verbandsgebiet durchgeführten Sicherheitsüberprüfung wurde festgestellt, dass die tragenden Teile der alten Brücke nicht mehr verkehrssicher waren. Der Bereich wurde daraufhin gesperrt und die Brücke abgerissen. Die Ingenieure des KMB entwickelten während dieser Zeit ein neues Konzept für die Brückenkonstruktion – es wurde gemessen, gerechnet und geprüft. In Zusammenarbeit mit Schlossern und Schreinern des Bauhofs entstand so der Plan für eine zweckmäßige, schöne und möglichst lange haltbare Brücke: Der Bodenbelag und die Seitenteile bestehen aus haltbarem Hartholz und fügen sich damit gut in die natürliche Umgebung ein – die tragenden Teile hingegen sind aus feuerverzinktem Stahl.

Alt, nicht mehr verkehrssicher und marode präsentierte sich die alte Brücke zum Parkplatz „Frühmess“. Bild © kmb

In einem ersten Schritt wurde ein neues Fundament betoniert. Danach erfolgte der eigentliche Brückenbau. Zuletzt wurde der Bereich rund um die Brücke erneuert: Eine Baufirma pflasterte den Zugangsbereich – die Mitarbeiter des Bauhofs brachten neue Geländer im Umfeld der Brücke an. Jetzt ist es soweit. Die Spaziergänger freut es – eine herrliche Alternative, um den nicht gerade geringen Fahrzeugverkehr zum oder vom Parkplatz „Frühmess“ zu umgehen. (rs-kmb)

Text Post 2, Werbung