Die B3 in Zwingenberg wird vollgesperrt

Ab 9. August wird die Sanierung der Ortsdurchfahrt fortgesetzt

Aufgrund der Bauarbeiten für die Erneuerung der B3 zwischen REWE-Kreisel und der Einmündung Alsbacher Straße (L3100) wird ab 9. August die B3 in Zwingenberg in Etappen voll gesperrt.

Vollsperrung der B3 in Zwingenberg! Die Verschnaufpause hat ein Ende. Nach der Fertigstellung der ersten beiden Bauabschnitte von Auerbach bis hinter dem Kreisel REWE-Markt im vergangenen Jahr werden die Arbeiten ab dem 9. August zur Erneuerung der B3 bis zur Alsbacher Straße (L3100) nun fortgesetzt. Bis zum April 2021 müssen Zwingenbergs Bürger und Verkehrsteilnehmer erhebliche Behinderungen in Kauf nehmen. Dazu werden rund 8 Millionen investiert, um in sechs Etappen die Fahrbahn zu sanieren, Gehwege oder Parkplätze grundhaft zu erneuern, Bushaltestellen neuzugestalten, Kanal- und Wasserleitungsmaßnahmen durchzuführen oder auch diverse Pflanzmaßnahmen vorzunehmen. Dies bedeutet für die jeweiligen Bauabschnitte Vollsperrung.  

Umleitungsstrecken

Die Umleitung erfolgt für den überörtlichen Verkehr überwiegend über Walter-Möller-Straße und Platanenallee. Als problematisch erweist sich in diesem Zusammenhang die Höhe der Bahnunterführung Walter-Möller-Straße. Linienbusverkehr ist nicht möglich. Busfahrer müssen daher an der Haltestelle Linde/Rewe-Markt auf einen Busshuttle umsteigen und weiter Richtung Hähnlein und Alsbach oder umgekehrt fahren.

Weitere Informationen zur Sanierung der B3, Umleitungen und Busfahrpläne gibt es auf der Homepage der Stadt Zwingenberg unter https://zwingenberg.de/de/buergerservice/b-3-sanierung Während der Bauphase wird von der städtischen Verwaltung, die im Übrigen von Hessen Mobil die Bauleitung übernommen hat, im ehemaligen Bauhof, Wiesenstraße 27, ein Baustellenbüro eingerichtet.

Text Post 2, Werbung