Die Hochstädter Ortsbeiratsmitglieder stehen fest

Susanne Sartorius holte mit Abstand die meisten Stimmen der gemeinsamen Liste

Die künftigen Ortsbeiratsmitglieder im Bensheimer Stadtteil Hochstädten stehen fest und mit Ihnen endet die Ära von Ortsvorsteher Bernd Rettig. Seit April 2000 war er in vorderster Front für Hochstädten engagiert. Jetzt trat der 70-jährige nicht mehr zur Wahl an. Mit einer Wahlbeteiligung von beachtlichen 62,86 Prozent klärten die Hochstädter nun bei der am vergangenen Sonntag (14.) durchgeführten Kommunalwahl die künftigen Ortsbeiratsmitglieder ihres Stadtteils. Angetreten waren auf einer gemeinsamen Liste (DGH) zehn Kandidaten, sieben werden sich nun in der neuen Legislaturperiode im neugewählten Gremium für die Belange von Hochstädten einsetzen.

Drei Neue dabei

Mit großem Abstand konnte Susanne Sartorius mit 22,53 Prozent die meisten Stimmen hinter sich vereinen. Überraschend kommt dieses Ergebnis nicht unbedingt, ist sie doch bereits seit vielen Jahren Mitglied des Ortsbeirats und Vorsitzende des Fördervereins Heimatpflege Hochstädten. Wieder dabei sind auch die bisherigen Ortsbeiratsmitglieder Thomas Rettig (12,30 Prozent), Rosemarie Klemm (9,01 Prozent) und Birgit Layer (7,89 Prozent). Neu in den Ortsbeirat gewählt wurde die Restaurantfachfrau vom Hotel-Restaurant Poststuben in Auerbach, Sonja Schittenhelm (11,18 Prozent) sowie der auf Platz eins der Liste kandidierende Alexander Bockenheimer (10,77) und Sabine Hinterkeuser-Freye (9,24).

Text Post 2, Werbung