Feuerwehren aus dem Kreis helfen in Nordrhein-Westfalen

Unwetterschäden: Katastrophenschutz fährt zur Unterstützung nach NRW

Im Westen von Deutschland haben Unwetter mit Starkregen an vielen Orten zu einer Katastrophenlage geführt. Auch Einheiten aus dem Kreis Bergstraße werden in die Krisengebiete entsandt, um Hilfe zu leisten. Der Katastrophenschutz des Kreises hat hierzu heute Vormittag den Einsatzbefehl aus Wiesbaden erhalten. Die Einsatzkräfte sind heute am späten Nachmittag ausgerückt. Einsatzort wird der Regierungsbezirk Köln sein. Siehe auch: Hessischer Katastrophenschutz -auch der Kreis Bergstraße- in Alarmbereitschaft – Online-Zeitung Bensheim-Auerbach

34 ehrenamtliche Helfer eingesetzt

Insgesamt werden aus dem Kreis Bergstraße 34 Einsatzkräfte eingesetzt sowie Fahrzeuge des Katastrophenschutzes und der kommunalen Gefahrenabwehr:

•           Führungsfahrzeug Kreis Bergstraße
•           2 Löschfahrzeuge der Feuerwehren der Stadt Heppenheim
•           1 Gerätewagen-Logistik der Feuerwehr Bensheim
•           1 Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Löschwasserversorgung der Feuerwehr Lorsch
•           1 Gerätewagen Logistik mit Beladung Hochwasserschutz der Feuerwehr Hofheim
•           1 Rettungswagen der Johanniter-Unfall-Hilfe zum Eigenschutz der eingesetzten Kräfte.

Landrat Christian Engelhardt verabschiedete die Einsatzkräfte in Bensheim und wünschte allen gutes Gelingen und eine sichere Heimkehr. (kb)

Text Post 2, Werbung