Forscherraum digi_space wird mobil!

Telekom Stiftung fördert Forscherlabor digi_space mit 10.000 Euro

Zum Tüfteln und Experimentieren können alle Bergsträßer Kinder und Jugendlichen jeweils montags bis freitags von 13 bis 16 Uhr ins digi_space ins Starkenburg Gymnasium in Heppenheim kommen. Bild © kb

Der Kreis Bergstraße erhält für das Forscherlabor digi_space – eine Begegnungsstätte, in der sich Kinder und Jugendliche mit digitalen Technologien und Mediennutzung beschäftigen können – erneut eine Förderung. Die Telekom Stiftung unterstützt das Projekt im Rahmen der Ich kann was!-Initiative mit 10.000 Euro. Dank dieser Fördersumme wird das Angebot des digi_space, das fest am Starkenburg Gymnasium in Heppenheim stationiert ist, nun zusätzlich mobil. Künftig werden in Zusammenarbeit mit Jugendförderung Workshops und Projekte rund um digitale Technologien und Mediennutzung auch direkt bei den Interessierten in einzelnen Städten und Gemeinden des Kreises Bergstraße durchgeführt. „Mit dem Projekt digi_space_mobil kommen wir dann direkt zu den Kindern und Jugendlichen. Wir ermöglichen es ihnen, dann vor Ort selbständig mit neuen Techniken, Werkzeugen und Geräten zu experimentieren und eigene Digital-Projekte umzusetzen“, hebt Landrat Christian Engelhardt anlässlich der Förderung hervor. „Wir sind stolz und froh, dass die Telekom Stiftung dieses Engagement für unsere Nachwuchstüftler mit seiner Förderung würdigt.“

Digi_space ist Forscherraum

Der digi_space ist ein Ende vergangenen Jahres eingerichteten Forscherraum. Hier stehen Interessierten beispielsweise 3D-Scanner und -Drucker, ein Elektroniklabor, Videotechnik und Greenscreen, Sensortechnik, Robotik, CAD-Systeme und vieles mehr zur Verfügung – und dies schul- und schulformübergreifend sowie kostenfrei. Neben eigenen Experimenten können Kinder und Jugendliche unter anderem technologiespezifische Führerscheine machen oder an angeleiteten Workshops zu Computer-aided Design, Virtual Reality oder Video-Produktion teilnehmen. Das forschende und entdeckende Lernen soll den Schülerinnen und Schülern zugleich Impulse für die berufliche Orientierung geben. Verantwortlich für den digi_space zeichnet Jan Fuchs, Referent für Digitale Bildung beim Kreis Bergstraße und selbst Pädagoge.

Telekom unterstützt offenen Kinder- und Jugendarbeit

Mit der bundesweiten Initiative Ich kann was! unterstützt die Deutsche Telekom Stiftung Projekte und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Ziel ist es, insbesondere jungen Menschen aus benachteiligtem Umfeld Kompetenzen zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen, selbstbestimmt und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und die eigene Zukunft erfolgreich zu gestalten. Unter dem Motto „Kompetenzen für die digitale Welt“ werden verstärkt Vorhaben unterstützt, die einen kreativen und zugleich kritischen Umgang mit Medien und der digitalen Welt fördern. Kinder und Jugendliche sollen so handlungsorientiert die souveräne Anwendung digitaler Werkzeuge erlernen. Jährlich stellt die Stiftung rund 600.000 Euro bereit. Im Jahr 2021 erhielt die Telekom-Stiftung 525 Einreichungen aus denen Mitte September eine unabhängige Expertenjury insgesamt 68 Vorhaben ausgewählt hat, die eine Unterstützung erhalten. Informationen zur „Ich kann was!“ Initiative finden Sie unter: www.telekom-stiftung.de/ikw (kb)

Weitere Infos zum digi_space unter: https://www.vision.kreis-bergstrasse.de/dialoge/digispace

Text Post 2, Werbung