Kreis-Update. Bis 31. August! Coronavirus: 55 Neu-Infektionen am Dienstag im Kreis Bergstraße gemeldet/Stream von Landrat Engelhardt

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße

Per Videokonferenz stehen regelmäßig die Kreisspitze (im Bild Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz und Christian Engelhardt) und die Verantwortlichen der Kommunen im intensiven Austausch. Bild © kb

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Dienstag (31. August) 55 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (7), Biblis, Birkenau (2), Bürstadt (5), Gorxheimertal. Grasellenbach (2), Heppenheim (3), Hirschhorn, Lampertheim (8), Lindenfels, Lorsch (5), Mörlenbach (3), Neckarsteinach (8), Rimbach, Viernheim (10), Wald-Michelbach und Zwingenberg. Bislang hat es 332 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.942 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 11.154 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 456 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit dem 19. August hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen/Kitas
Geschwister-Scholl-Schule Bensheim
Martin-Buber-Schule Heppenheim
Werner-von-Siemens-Schule Lorsch
Nibelungenschule Viernheim
Schillerschule Viernheim
eine Kita in Viernheim

Belegung der Intensivbetten/Hospitalisierungsrate

Derzeit befinden sich 12 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 11 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 28 von 43 Intensivbetten belegt, davon zwei Covid-19 Fälle. Kein Patient wird invasiv beatmet.

Deutschlandweit werden derzeit 1.096 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt, ein Plus von 28 Infizierten zum Vortag. Davon müssen 51 Prozent invasiv beatmet werden. (Stand 31. August). Die Hospitalisierungsrate ist weiter gestiegen und betrug am 31. August laut RKI 1,75 Prozent (Vortag 1,71 Prozent). Diese zeigt ähnlich wie die bisher bekannte Neuinfektionen-Inzidenz die Covid-Krankenhaus-Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an. Ein Grenzwert steht bislang noch nicht fest. Laut Bundesregierung bewegte sich im vergangenen Winter der Wert, der als wichtiges Kriterium künftig bei Corona-Maßnahmen, eine wichtige Rolle spielen soll, teilweise um 10 bis 12. In Hessen sind Stand 31. August von 1.842 Intensivbetten 1.588 belegt (Anteil freie Betten 13,79 Prozent). Davon 92 Fälle mit dem Coronavirus, 36 dieser Patienten werden invasiv beatmet.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 234 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 86,3 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen etwas steigen.    

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 5.750 Neuinfektionen und 60 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.942.856 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 31. August). Das sind 5.750 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 60 auf 92.200. Als genesen gelten geschätzt rund 3.738.000 Menschen, 6.200 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 112.600 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,97 (7-Tage-R-Wert, Stand: 31. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 50 und liegt bei genau 74,8.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 30. August) bei 101.606.798 (Einschließlich 50.274.137 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.602.481 (Einschließlich Zweitimpfung 3.722.513). In Deutschland sind 60,5 Prozent vollständig geimpft (Hessen 59,2 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 30. August 90.159 Personen erstgeimpft. Zudem sind 84.617 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 22. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 118.548 Impfdosen (33. Kalenderwoche: 2.588 Impfungen, vergangene Woche 4.539) bei den Hausärzten verabreicht. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 384 Neuinfektionen, 3 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 384 auf 307.546 nachgewiesene Corona-Fälle. (31. August) Etwa 291.400 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurde drei Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.631). In Hessen gibt es aktuell rund 8.500 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz 74,8. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (124,9), Bremen, Hamburg, Saarland, Baden-Württemberg, Hessen und Berlin auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Sachsen-Anhalt mit der Marke 15,8.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (119,9), Frankfurt (107,7), Wiesbaden (93,7) und Darmstadt (93,6) sowie die Landkreise Groß-Gerau (84,1), Darmstadt-Dieburg (78,9) der Odenwaldkreis (46,5) und Kreis Bergstraße (86,3). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 106,2, in Ludwigshafen bei 120,8, in Worms bei 77,8 und in der Stadt Heidelberg bei 64,9. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 31. August 2021

Kommuneneu heuteGesamtfälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach085822
Bensheim71453133163
Biblis137835111
Birkenau22772601
Bürstadt592786619
Einhausen02111992
Fürth050848213
Gorxheimertal11741702
Grasellenbach22572486
Groß-Rohrheim020618114
Heppenheim31311124236
Hirschhorn11311208
Lampertheim81720159958
Lautertal02092031
Lindenfels121118521
Lorsch54514049
Mörlenbach33893598
Neckarsteinach31291151
Rimbach13362908
Viernheim101869178332
Wald-Michelbach152149915
Zwingenberg11891852
Kreis Bergstraße insgesamt551194211154332

Artikel, 30. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 30. August! Coronavirus: 10 Neu-Infektionen am Montag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Montag (30. August) 10 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (2), Biblis (2), Bürstadt,  Heppenheim (2), Mörlenbach und Viernheim (2). Zudem hat sich bei Ermittlungen herausgestellt, dass eine positiv getestete Person, die hier als wohnhaft in Lampertheim verzeichnet war, ihren dauerhaften Aufenthaltsort außerhalb des Kreises hat. Auch wurde ein Fall einer positiv getesteten Person aus Bensheim und zwei Infizierungen aus Neckarsteinach an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Berichtet hatten wir bereits über kreisweit 36 Neu-Infizierte über das vergangene Wochenende. Bislang hat es 332 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.887 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 11.128 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 427 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit dem 19. August hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen/Kitas
Kita in Lorsch
Kita in Bensheim

Belegung der Intensivbetten/Hospitalisierungsrate

Derzeit befinden sich 11 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie zwei Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 8 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 28 von 43 Intensivbetten belegt, davon drei Covid-19 Fälle. Kein Patient wird invasiv beatmet.

Deutschlandweit werden derzeit 1.068 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt, ein Plus von 60 Infizierten zum Vortag. Davon müssen 49 Prozent invasiv beatmet werden. (Stand 30. August). Die Hospitalisierungsrate ist weiter gestiegen und betrug am 30. August laut RKI 1,71 Prozent (Vortag 1,56 Prozent). Diese zeigt ähnlich wie die bisher bekannte Neuinfektionen-Inzidenz die Covid-Krankenhaus-Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an. Ein Grenzwert steht bislang noch nicht fest. Laut Bundesregierung bewegte sich im vergangenen Winter der Wert, der als wichtiges Kriterium künftig bei Corona-Maßnahmen, eine wichtige Rolle spielen soll, teilweise um 10 bis 12. In Hessen sind Stand 30. August von 1.843 Intensivbetten 1.587 belegt (Anteil freie Betten 13,89 Prozent). Davon 90 Fälle mit dem Coronavirus, 34 dieser Patienten werden invasiv beatmet.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 233 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 86,0 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen nahezu unverändert bleiben.   

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 4.559 Neuinfektionen und 10 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.937.106 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 30. August). Das sind 4.559 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 10 auf 92.140. Als genesen gelten geschätzt rund 3.731.900 Menschen, 5.200 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 113.100 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,08 (7-Tage-R-Wert, Stand: 30. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 50 und liegt bei genau 75,8.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 26. August) bei 101.405.344 (Einschließlich 50.147.803 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.583.796 (Einschließlich Zweitimpfung 3.709.432). In Deutschland sind 60,3 Prozent vollständig geimpft (Hessen 58,9 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 23. August 89.391 Personen erstgeimpft. Zudem sind 82.453 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 22. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 118.548 Impfdosen (33. Kalenderwoche: 2.588 Impfungen, vergangene Woche 4.539) bei den Hausärzten verabreicht. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 361 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 361 auf 307.162 nachgewiesene Corona-Fälle. (30. August) Etwa 290.900 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurde keine Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.628). In Hessen gibt es aktuell rund 8.600 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz 76,1. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (127,7), Bremen, Saarland, Hamburg, Baden-Württemberg, Hessen und Berlin auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Sachsen-Anhalt mit der Marke 15,0.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (119,9), Frankfurt (111,8), Wiesbaden (92,6) und Darmstadt (89,2) sowie die Landkreise Groß-Gerau (91,4), Darmstadt-Dieburg (81,3) der Odenwaldkreis (48,6) und Kreis Bergstraße (85,2). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 103,0, in Ludwigshafen bei 116,7, in Worms bei 95,8 und in der Stadt Heidelberg bei 66,9. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 28., 29. und 30. August 2021

Kommuneneu am 28.8.2021neu am 29.8.2021neu heute,
30.8.2021
Gesamt-zahl Infizierte heute 30.8.2021Genesene Stand 30.8.2021Todesfälle Stand 30.8.2021
Abtsteinach00085822
Bensheim**2421446132363
Biblis10237735111
Birkenau0002752601
Bürstadt50192286519
Einhausen3002111992
Fürth10050848113
Gorxheimertal0001731702
Grasellenbach0002552486
Groß-Rohrheim00020618114
Heppenheim1221308123936
Hirschhorn0001301208
Lampertheim*6201712159558
Lautertal2002092031
Lindenfels00021018421
Lorsch1104464039
Mörlenbach1013863588
Neckarsteinach**0001261151
Rimbach0003352898
Viernheim2121859178032
Wald-Michelbach10052049715
Zwingenberg0001881852
Kreis Bergstraße insgesamt* **2610101188711128332

*Korrektur: Bei den Ermittlungen hat sich herausgestellt, dass eine positiv getestete Person, die hier als wohnhaft in Lampertheim verzeichnet war, ihren dauerhaften Aufenthaltsort außerhalb des Kreises hat. Der Fall wurde an das zuständige Gesundheitsamt abgegeben. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.
**Nachmeldungen: Es wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Bensheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Zudem wurden zwei Fälle von positiv getesteten Personen (wohnhaft in Neckarsteinach) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 29. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 29. August! Coronavirus: 10 Neu-Infektionen am Sonntag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Sonntag (29. August) 10 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (4), Heppenheim (2), Lampertheim (2), Viernheim und Lorsch. Bislang hat es 332 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.875 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (30. August). Seit dem 19. August hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Belegung der Intensivbetten/Hospitalisierungsrate

Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 35 von 42 Intensivbetten belegt, davon zwei Covid-19 Fälle. Kein Patient wird invasiv beatmet.

Deutschlandweit werden derzeit 1.008 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt, ein Plus von 34 Infizierten zum Vortag. Davon müssen 48 Prozent invasiv beatmet werden. (Stand 29. August). Die Hospitalisierungsrate ist weiter gestiegen und betrug am 27. August laut RKI 1,65 Prozent (Vortag 1,56 Prozent). Diese zeigt ähnlich wie die bisher bekannte Neuinfektionen-Inzidenz die Covid-Krankenhaus-Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an. Ein Grenzwert steht bislang noch nicht fest. Laut Bundesregierung bewegte sich im vergangenen Winter der Wert, der als wichtiges Kriterium künftig bei Corona-Maßnahmen, eine wichtige Rolle spielen soll, teilweise um 10 bis 12. In Hessen sind Stand 29. August von 1.821 Intensivbetten 1.564 belegt (Anteil freie Betten 14,11 Prozent). Davon 79 Fälle mit dem Coronavirus, 32 dieser Patienten werden invasiv beatmet.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 231 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 85,2 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen leicht steigen. 

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 8.416 Neuinfektionen und 12 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.932.547 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 29. August). Das sind 8.416 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 12 auf 92.130. Als genesen gelten geschätzt rund 3.762.700 Menschen, 3.500 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 113.700 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,22 (7-Tage-R-Wert, Stand: 27. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 50 und liegt bei genau 74,1.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 26. August) bei 100.926.849 (Einschließlich 49.850.277 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.537.630 (Einschließlich Zweitimpfung 3.678.906). In Deutschland sind 59,9 Prozent vollständig geimpft (Hessen 58,5 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 23. August 89.391 Personen erstgeimpft. Zudem sind 82.453 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 22. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 118.548 Impfdosen (33. Kalenderwoche: 2.588 Impfungen, vergangene Woche 4.539) bei den Hausärzten verabreicht. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 643 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 643 auf 306.801 nachgewiesene Corona-Fälle. (29. August) Etwa 290.500 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurde keine Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.628). In Hessen gibt es aktuell rund 8.600 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz 72,6. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (125,3), Bremen, Saarland, Hamburg, Baden-Württemberg, Berlin und Hessen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Sachsen-Anhalt mit der Marke 15,5.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (123,0), Frankfurt (103,8), Wiesbaden (86,5) und Darmstadt (84,8) sowie die Landkreise Groß-Gerau (95,0), Darmstadt-Dieburg (77,6) der Odenwaldkreis (50,6) und Kreis Bergstraße (85,2). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 97,2, in Ludwigshafen bei 121,9, in Worms bei 86,3 und in der Stadt Heidelberg bei 60,7. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Artikel, 28. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 28. August! Coronavirus: 26 Neu-Infektionen am Samstag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Samstag (28. August) 26 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bürstadt (5), Einhausen (3), Lautertal (2), Bensheim (2), Viernheim (2), Heppenheim, Lampertheim (6), Wald-Michelbach, Mörlenbach, Fürth, Biblis und Lorsch. Bislang hat es 332 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.865 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (30. August). Seit dem 19. August hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Belegung der Intensivbetten/Hospitalisierungsrate

Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 36 von 42 Intensivbetten belegt, davon zwei Covid-19 Fälle. Kein Patient wird invasiv beatmet.

Deutschlandweit werden derzeit 974 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt, ein Plus von 51 Infizierten zum Vortag. Davon müssen 49 Prozent invasiv beatmet werden. (Stand 28. August). Die Hospitalisierungsrate ist weiter gestiegen und betrug am 27. August laut RKI 1,65 Prozent (Vortag 1,56 Prozent). Diese zeigt ähnlich wie die bisher bekannte Neuinfektionen-Inzidenz die Covid-Krankenhaus-Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an. Ein Grenzwert steht bislang noch nicht fest. Laut Bundesregierung bewegte sich im vergangenen Winter der Wert, der als wichtiges Kriterium künftig bei Corona-Maßnahmen, eine wichtige Rolle spielen soll, teilweise um 10 bis 12. In Hessen sind Stand 28. August von 1.831 Intensivbetten 1.587 belegt (Anteil freie Betten 13,33 Prozent). Davon 75 Fälle mit dem Coronavirus, 30 dieser Patienten werden invasiv beatmet.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 249 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 91,9 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen fallen.  

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 10.303 Neuinfektionen und 22 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.924.131 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 28. August). Das sind 10.303 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 22 auf 92.118. Als genesen gelten geschätzt rund 3.723.200 Menschen, 4.300 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 108.800 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,22 (7-Tage-R-Wert, Stand: 27. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 72,1.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 26. August) bei 100.926.849 (Einschließlich 49.850.277 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.537.630 (Einschließlich Zweitimpfung 3.678.906). In Deutschland sind 59,9 Prozent vollständig geimpft (Hessen 58,5 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 23. August 89.391 Personen erstgeimpft. Zudem sind 82.453 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 22. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 118.548 Impfdosen (33. Kalenderwoche: 2.588 Impfungen, vergangene Woche 4.539) bei den Hausärzten verabreicht. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 750 Neuinfektionen, zwei Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 750 auf 306.158 nachgewiesene Corona-Fälle. (28. August) Etwa 290.300 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurde zwei Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.628). In Hessen gibt es aktuell rund 8.300 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz 71,3. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (124,3), Hamburg, Saarland, Bremen, Berlin, Baden-Württemberg und Hessen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Sachsen-Anhalt mit der Marke 16,4.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (108,5), Frankfurt (100,1), Wiesbaden (85,8) und Darmstadt (87,3) sowie die Landkreise Groß-Gerau (84,1), Darmstadt-Dieburg (71,5) der Odenwaldkreis (44,4) und Kreis Bergstraße (91,9). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 95,0, in Ludwigshafen bei 114,9, in Worms bei 86,2 und in der Stadt Heidelberg bei 55,7. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Artikel, 27. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 27. August! Coronavirus: 44 Neu-Infektionen und zwei Todesfälle am Freitag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Freitag (27. August) 44 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (4), Biblis (7), Birkenau (2), Bürstadt (4), Einhausen (2), Fürth, Heppenheim (2), Lampertheim (4), Lautertal, Lindenfels, Lorsch (2), Mörlenbach, Rimbach (8) und Viernheim (5). Zudem wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Lampertheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Bislang hat es 332 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.839 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 11.095 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 412 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit dem 19. August hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Zwei Todesfälle in Rimbach

Der Kreis Bergstraße meldete am Abend zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um eine 78-jährige und 94-jährige Person, beide aus Rimbach. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Bergstraße auf 332.

Belegung der Intensivbetten/Hospitalisierungsrate

Derzeit befinden sich 8 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 8 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 34 von 42 Intensivbetten belegt, davon ein Covid-19 Fall. Kein Patient wird invasiv beatmet.

Deutschlandweit werden derzeit 923 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt, ein Plus von 54 Infizierten zum Vortag. Davon müssen 48 Prozent invasiv beatmet werden. (Stand 27. August). Die Hospitalisierungsrate ist weiter gestiegen und betrug am 27. August laut RKI 1,65 Prozent (Vortag 1,56 Prozent). Diese zeigt ähnlich wie die bisher bekannte Neuinfektionen-Inzidenz die Covid-Krankenhaus-Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an. Ein Grenzwert steht bislang noch nicht fest. Laut Bundesregierung bewegte sich im vergangenen Winter der Wert, der als wichtiges Kriterium künftig bei Corona-Maßnahmen, eine wichtige Rolle spielen soll, teilweise um 10 bis 12. In Hessen sind Stand 27. August von 1.848 Intensivbetten 1.625 belegt (Anteil freie Betten 12,07 Prozent). Davon 82 Fälle (4,21 Prozent) mit dem Coronavirus, 29 dieser Patienten werden invasiv beatmet.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 223 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 82,3 pro 100.000 Einwohner. Der Wert bleibt morgen steigen.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 12.029 Neuinfektionen und 14 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.913.828 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 27. August). Das sind 12.029 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 14 auf 92.096. Als genesen gelten geschätzt rund 3.718.900 Menschen, 4.500 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 102.800 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,22 (7-Tage-R-Wert, Stand: 27. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 70,3.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 26. August) bei 100.926.849 (Einschließlich 49.850.277 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.537.630 (Einschließlich Zweitimpfung 3.678.906). In Deutschland sind 59,9 Prozent vollständig geimpft (Hessen 58,5 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 23. August 89.391 Personen erstgeimpft. Zudem sind 82.453 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 22. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 118.548 Impfdosen (33. Kalenderwoche: 2.588 Impfungen, vergangene Woche 4.539) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 968 Neuinfektionen, ein Todesfall

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 968 auf 305.408 nachgewiesene Corona-Fälle. (27. August) Etwa 289.600 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurde ein Todesfall gemeldet (Gesamt 7.626). In Hessen gibt es aktuell rund 7.626 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz 68,1. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (125,9), Saarland, Berlin, Hamburg, Hessen, Baden-Württemberg und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Sachsen-Anhalt mit der Marke 14,7.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (99,3), Frankfurt (92,1), Wiesbaden (83,6) und Darmstadt (83,6) sowie die Landkreise Groß-Gerau (81,6), Darmstadt-Dieburg (70,2) der Odenwaldkreis (51,7) und Kreis Bergstraße (82,3). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 92,7, in Ludwigshafen bei 96,8, in Worms bei 92,3 und in der Stadt Heidelberg bei 55,7. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 27. August 2021

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach085822
Bensheim41437131963
Biblis737434811
Birkenau22752601
Bürstadt491686519
Einhausen22081992
Fürth150748013
Gorxheimertal01731702
Grasellenbach02552486
Groß-Rohrheim020618114
Heppenheim21303123836
Hirschhorn01301158
Lampertheim*41705158758
Lautertal12072031
Lindenfels121018221
Lorsch24444019
Mörlenbach13843578
Neckarsteinach01241151
Rimbach83352868
Viernheim51854177832
Wald-Michelbach051949615
Zwingenberg01881852
Kreis Bergstraße insgesamt441183911095332

*Nachmeldung: Es wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Lampertheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 26. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 26. August! Coronavirus: 24 Neu-Infektionen am Donnerstag im Kreis Bergstraße gemeldet/Inzidenz steigt weiter an

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Donnerstag (26. August) 24 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Abtsteinach, Biblis, Bürstadt (2), Einhausen, Fürth, Groß-Rohrheim, Heppenheim (3), Lampertheim (2), Lautertal (2), Lorsch (3), Neckarsteinach, Rimbach (3) und Viernheim (3). Zudem hat sich bei Ermittlungen herausgestellt, dass positiv getestete Personen, die hier als wohnhaft in Heppenheim beziehungsweise Zwingenberg verzeichnet waren, ihren dauerhaften Aufenthaltsort außerhalb des Kreises hatten. Bislang hat es 330 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.794 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 11.084 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 380 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit dem 19. August hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Belegung der Intensivbetten/Hospitalisierungsrate

Derzeit befinden sich 6 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie kein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 9 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 31 von 42 Intensivbetten belegt, davon ein Covid-19 Fall. Kein Patient wird invasiv beatmet.

Deutschlandweit werden derzeit 869 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt, ein Plus von 33 Infizierten zum Vortag. Davon müssen 49 Prozent invasiv beatmet werden. Der Anteil an COVID-Fällen auf Intensivstation (ITS) liegt bei 3,7 Prozent. (Stand 26. August). Die Hospitalisierungsrate ist weiter gestiegen und betrug am 26. August laut RKI 1,56 Prozent (Vortag1,47 Prozent). Diese zeigt ähnlich wie die bisher bekannte Neuinfektionen-Inzidenz die Covid-Krankenhaus-Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an. Ein Grenzwert steht bislang noch nicht fest. Laut Bundesregierung bewegte sich im vergangenen Winter der Wert, der als wichtiges Kriterium künftig bei Corona-Maßnahmen, eine wichtige Rolle spielen soll, teilweise um 10 bis 12. In Hessen sind Stand 26. August von 1.852 Intensivbetten 1.614 belegt (Anteil freie Betten 12,85 Prozent). Davon 78 Fälle (4,21 Prozent) mit dem Coronavirus, 25 dieser Patienten werden invasiv beatmet.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Pflegeeinrichtungen:
Ein Pflegeeinrichtung in Rimbach

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 214 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 79,2 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen weiter ansteigen.

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 12.626 Neuinfektionen und 21 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.901.799 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 26. August). Das sind 12.626 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 21 auf 92.082. Als genesen gelten geschätzt rund 3.714.400 Menschen, 3.900 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 95.300 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,18 (7-Tage-R-Wert, Stand: 26. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 66,0.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 25. August) bei 100.614.152 (Einschließlich 49.659.889 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.511.169 (Einschließlich Zweitimpfung 3.661.514). In Deutschland sind 59,7 Prozent vollständig geimpft (Hessen 58,2 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 23. August 89.391 Personen erstgeimpft. Zudem sind 82.453 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 22. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 118.548 Impfdosen (33. Kalenderwoche: 2.588 Impfungen, vergangene Woche 4.539) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 834 Neuinfektionen, 3 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 834 auf 304.440 nachgewiesene Corona-Fälle. (26. August) Etwa 289.600 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden drei Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.625). In Hessen gibt es aktuell rund 7.200 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 63,5. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (122,3), Saarland, Berlin, Bremen, Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Sachsen-Anhalt mit der Marke 15,4.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (97,5), Frankfurt (92,4), Wiesbaden (75,1) und Darmstadt (63,2) sowie die Landkreise Groß-Gerau (67,1), Darmstadt-Dieburg (61,4) der Odenwaldkreis (49,6) und Kreis Bergstraße (79,2). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 85,9, in Ludwigshafen bei 108,6, in Worms bei 92,2 und in der Stadt Heidelberg bei 40,3. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 26. August 2021

Kommuneneu heuteGesamtfälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach185822
Bensheim01433131763
Biblis136734811
Birkenau02732591
Bürstadt291286419
Einhausen12061992
Fürth150648013
Gorxheimertal01731702
Grasellenbach02552486
Groß-Rohrheim120618014
Heppenheim*31301123836
Hirschhorn01301158
Lampertheim21700158458
Lautertal22062031
Lindenfels020918221
Lorsch34424019
Mörlenbach03833578
Neckarsteinach11241151
Rimbach33272866
Viernheim31849177632
Wald-Michelbach051949515
Zwingenberg*01881852
Kreis Bergstraße insgesamt*241179411084330

* Korrektur: Bei den Ermittlungen hat sich herausgestellt, dass eine positiv getestete Person, die hier als wohnhaft in Heppenheim verzeichnet war, ihren dauerhaften Aufenthaltsort außerhalb des Kreises hat. Ebenso hat sich bei den Ermittlungen herausgestellt, dass eine positiv getestete Person, die hier als wohnhaft in Zwingenberg verzeichnet war, ihren dauerhaften Aufenthaltsort außerhalb des Kreises hat. Die Fälle wurden an die zuständigen Gesundheitsämter abgegeben. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 25. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 25. August! Coronavirus: 70 Neu-Infektionen und ein Todesfall am Mittwoch im Kreis Bergstraße gemeldet/Inzidenz steigt morgen deutlich an

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Mittwoch (25. August) 70 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (11), Biblis (2), Bürstadt (13), Einhausen, Fürth, Gorxheimertal, Groß-Rohrheim (7), Heppenheim (5), Lampertheim (6), Lindenfels, Lorsch (9), Mörlenbach (2), Rimbach, Viernheim (6), Wald-Michelbach (3) und Zwingenberg. Zudem wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Bensheim) und ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Lampertheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet.  Bislang hat es 330 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.772 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 11.062 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 380 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit dem 19. August hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Belegung der Intensivbetten/Hospitalisierungsrate

Derzeit befinden sich 4 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 6 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 33 von 42 Intensivbetten belegt, davon ein Covid-19 Fall. Kein Patient wird invasiv beatmet. Deutschlandweit werden derzeit 836 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt, ein Plus von 31 Infizierten zum Vortag. Davon müssen 48 Prozent invasiv beatmet werden (Stand 25. August). Die Hospitalisierungsrate betrug am 25. August laut RKI 1,47 Prozent. Diese zeigt ähnlich wie die bisher bekannte Neuinfektionen-Inzidenz die Covid-Krankenhaus-Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen an. Ein Grenzwert steht bislang noch nicht fest. In Hessen sind Stand 24. August von 1.856 Intensivbetten 1.603 belegt (Anteil freie Betten 13,63 Prozent). Davon 69 Fälle mit dem Coronavirus, 25 dieser Patienten werden invasiv beatmet.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen und Kitas:
Ein Kita in Viernheim

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 192 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 71,0 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen deutlich ansteigen.

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 11.561 Neuinfektionen und 39 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.889.173 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 25. August). Das sind 11.561 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 39 auf 92.061. Als genesen gelten geschätzt rund 3.710.500 Menschen, 4.300 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 86.600 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,12 (7-Tage-R-Wert, Stand: 25. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 61,3.

In Hessen 1.028 Neuinfektionen, ein Todesfall

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 24. August) bei 100.191.598 (Einschließlich 49.408.003 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.473.283 (Einschließlich Zweitimpfung 3.638.167). In Deutschland sind 59,4 Prozent vollständig geimpft (Hessen 57,9 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 23. August 89.391 Personen erstgeimpft. Zudem sind 82.453 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 22. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 118.548 Impfdosen (33. Kalenderwoche: 2.588 Impfungen, vergangene Woche 4.539) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.028 auf 303.606 nachgewiesene Corona-Fälle. (25. August) Etwa 289.300 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurde ein Todesfall gemeldet (Gesamt 7.622). In Hessen gibt es aktuell rund 6.600 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 60,6. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (114,3), Saarland, Hamburg, Berlin,   Hessen, Bremen und Rheinland-Pfalz auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 14,7.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (85,2), Frankfurt (88,2), Wiesbaden (67,2) und Darmstadt (63,8) sowie die Landkreise Groß-Gerau (60,2), Darmstadt-Dieburg (60,8) der Odenwaldkreis (52,7) und Kreis Bergstraße (71,0). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 74,0, in Ludwigshafen bei 91,7, in Worms bei 116,1 und in der Stadt Heidelberg bei 40,3. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 25. August 2021

Kommuneneu heuteGesamtfälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084822
Bensheim*111433131563
Biblis236634811
Birkenau02732581
Bürstadt1391085719
Einhausen12051992
Fürth150548013
Gorxheimertal11731702
Grasellenbach02552486
Groß-Rohrheim720518014
Heppenheim51299123836
Hirschhorn01301118
Lampertheim*61698158158
Lautertal02042021
Lindenfels120918221
Lorsch94394009
Mörlenbach23833578
Neckarsteinach01231151
Rimbach13242866
Viernheim61846177332
Wald-Michelbach351949515
Zwingenberg11891852
Kreis Bergstraße insgesamt*701177211062330

*Nachmeldungen: Es wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Bensheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Ebenso wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Lampertheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 24. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 24. August! Coronavirus: 52 Neu-Infektionen und ein Todesfall am Dienstag im Kreis Bergstraße gemeldet/Inzidenz steigen morgen weiter an

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Dienstag (24. August) 52 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (4), Biblis, Birkenau (2), Fürth (4), Heppenheim (2), Hirschhorn, Lampertheim (13), Lorsch (3), Mörlenbach (4), Neckarsteinach (2), Rimbach (11), Viernheim (3), Wald-Michelbach und Zwingenberg. Zudem wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Lampertheim) an das

Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Bislang hat es 330 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.700 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 11.046 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 324 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit Donnerstag (19.) hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Belegung der Intensivbetten

Derzeit befinden sich 4 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie zwei Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 5 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 34 von 42 Intensivbetten belegt, davon ein Covid-19 Fall. Kein Patient wird invasiv beatmet. Deutschlandweit werden derzeit 805 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt, ein Plus von 30 Infizierten zum Vortag. Davon müssen 47 Prozent invasiv beatmet werden. In Hessen sind Stand 24. August von 1845 Intensivbetten 1599 belegt (Anteil freie Betten 13,33 Prozent). Davon 66 Fälle mit dem Coronavirus, 23 dieser Patienten werden invasiv beatmet.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen und Kitas:
Zwei Kitas in Bensheim
Pflegeeinrichtungen
Eine Pflegeeinrichtung in Rimbach

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 170 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 62,9 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen weiter ansteigen. Vor sieben Tagen wurden 31 Neu-Infektionen gemeldet.     

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 5.747 Neuinfektionen und 42 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.877.612 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 24. August). Das sind 5.747 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 42 auf 92.022. Als genesen gelten geschätzt rund 3.706.200 Menschen, 4.100 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 79.400 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,19 (7-Tage-R-Wert, Stand: 24. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 58,0.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 23. August) bei 99.886.403 (Einschließlich 49.210.918 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.447.763 (Einschließlich Zweitimpfung 3.620.632). In Deutschland sind 59,2 Prozent vollständig geimpft (Hessen 57,6 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 23. August 89.391 Personen erstgeimpft. Zudem sind 82.453 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 22. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 118.548 Impfdosen (33. Kalenderwoche: 2.588 Impfungen, vergangene Woche 4.539) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 324 Neuinfektionen, 6 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 324 auf 302.578 nachgewiesene Corona-Fälle. (24. August) Etwa 289.000 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden sechs Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.621). In Hessen gibt es aktuell rund 6.000 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 56,3. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (108,4), Hamburg, Berlin, Saarland,  Hessen, Bremen und Rheinland-Pfalz auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 14,0.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (86,7), Frankfurt (81,5), Wiesbaden (68,9) und Darmstadt (54,4) sowie die Landkreise Groß-Gerau (60,6), Darmstadt-Dieburg (52,4) der Odenwaldkreis (48,6) und Kreis Bergstraße (62,9). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 58,9, in Ludwigshafen bei 94,0, in Worms bei 114,9 und in der Stadt Heidelberg bei 35,9. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 24. August 2021

Kommuneneu heuteGesamtfälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084822
Bensheim41421131463
Biblis136434811
Birkenau22732581
Bürstadt089785219
Einhausen02041992
Fürth450448013
Gorxheimertal01721702
Grasellenbach02552486
Groß-Rohrheim019818014
Heppenheim21294123436
Hirschhorn11301108
Lampertheim*131691157858
Lautertal02042021
Lindenfels020818121
Lorsch34304009
Mörlenbach43813578
Neckarsteinach21231151
Rimbach113232866
Viernheim31840177232
Wald-Michelbach151649515
Zwingenberg11881852
Kreis Bergstraße insgesamt*521170011046330

*Nachmeldung: Es wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Lampertheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 23. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 23. August! Coronavirus: 9 Neu-Infektionen und ein Todesfall am Montag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Montag (23. August) 9 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (5), Lampertheim (2), Viernheim und Wald-Michelbach. Ferner wurden über das vergangene Wochenende 51 Neu-Infizierte auf Kreisebene bekannt (Wir haben berichtet) und ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Viernheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Bislang hat es 330 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.647 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 11.032 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 285 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit Donnerstag (19.) hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Ein Todesfall in Rimbach

Der Kreis Bergstraße meldete am Abend einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um eine 91-jährige Person aus Rimbach. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Bergstraße auf 330.

Derzeit befinden sich 6 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie zwei Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 7 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 27 von 41 Intensivbetten belegt, davon ein Covid-19 Fall. Kein Patient befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung beziehungsweise wird invasiv beatmet. Deutschlandweit werden derzeit 775 Covid-19-Patienten in Intensivstationen behandelt, ein Plus von 63 Infizierten zum Vortag.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Pflegeeinrichtungen
Eine Pflegeeinrichtung in Rimbach

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 165 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 61,0 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen steigen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 3.668 Neuinfektionen und 4 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.871.865 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 23. August). Das sind 3.668 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 4 auf 91.980. Als genesen gelten geschätzt rund 3.702.100 Menschen, 3.500 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 77.800 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,19 (7-Tage-R-Wert, Stand: 23. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 56,4.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 19. August) bei 99.626.416 (Einschließlich 49.037.947 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.420.695 (Einschließlich Zweitimpfung 3.603.025). In Deutschland sind 59,0 Prozent vollständig geimpft (Hessen 57,3 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 16. August 88.820 Personen erstgeimpft. Zudem sind 80.522 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 15. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 115.960 Impfdosen (32. Kalenderwoche: 4.539 Impfungen, vergangene Woche 3.537) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 146 Neuinfektionen, kein Todesfall

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 146 auf 302.254 nachgewiesene Corona-Fälle. (23. August) Etwa 288.700 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden kein Todesfall gemeldet (Gesamt 7.615). In Hessen gibt es aktuell rund 6.000 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 56,9. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (103,3), Hamburg, Berlin, Saarland,  Hessen, Bremen und Schleswig-Holstein auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 13,7.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (97,5), Frankfurt (79,3), Wiesbaden (68,2) und Darmstadt (53,8) sowie die Landkreise Groß-Gerau (59,8), Darmstadt-Dieburg (53,7) der Odenwaldkreis (46,5) und Kreis Bergstraße (61,0). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 56,0, in Ludwigshafen bei 84,8, in Worms bei 101,7 und in der Stadt Heidelberg bei 35,3. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 21., 22. und 23. August 2021

Kommuneneu am 21.8.2021neu am 22.8.2021neu heute,
23.8.2021
Gesamt-zahl Infizierte heute 23.8.2021Genesene Stand 23.8.2021Todesfälle Stand 23.8.2021
Abtsteinach00084822
Bensheim7051417131363
Biblis00036334711
Birkenau8002712571
Bürstadt22089785119
Einhausen1102041992
Fürth00050048013
Gorxheimertal0001721702
Grasellenbach0002552486
Groß-Rohrheim30019818014
Heppenheim6201292123236
Hirschhorn0001291108
Lampertheim7021677157558
Lautertal0002042011
Lindenfels20020818121
Lorsch3014274009
Mörlenbach0003773558
Neckarsteinach1001211151
Rimbach2003122866
Viernheim*2111837177132
Wald-Michelbach01051549415
Zwingenberg0001871852
Kreis Bergstraße insgesamt*44791164711032330

*Nachmeldung: Es wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Viernheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 22. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 22. August! Coronavirus: 7 Neu-Infektionen am Sonntag im Kreis Bergstraße gemeldet/Inzidenz steigt auf 61,4

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Sonntag (22. August) 7 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bürstadt (2), Heppenheim (2), Einhausen, Viernheim und Wald-Michelbach. Bislang hat es 329 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.638 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (23. August). Seit Donnerstag (19.) hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 29 von 42 Intensivbetten belegt, davon mit zwei Covid-19 Fällen. Kein Patient befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung beziehungsweise wird invasiv beatmet. Deutschlandweit werden derzeit 712 Covid-19-Patienten in Intensivstationen behandelt, ein Plus von 31 Infizierten zum Vortag.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 166 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 61,4 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen geringfügig fallen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 7.050 Neuinfektionen und 3 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.868.197 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 22. August). Das sind 7.050 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 3 auf 91.976. Als genesen gelten geschätzt rund 3.698.600 Menschen, 2.300 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 77.600 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,33 (7-Tage-R-Wert, Stand: 20. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 54,5.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 19. August) bei 99.042.466 (Einschließlich 48.652.173 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.372.980 (Einschließlich Zweitimpfung 3.571.284). In Deutschland sind 58,5 Prozent vollständig geimpft (Hessen 56,8 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 16. August 88.820 Personen erstgeimpft. Zudem sind 80.522 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 15. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 115.960 Impfdosen (32. Kalenderwoche: 4.539 Impfungen, vergangene Woche 3.537) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 630 Neuinfektionen, kein Todesfall

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 630 auf 302.108 nachgewiesene Corona-Fälle. (22. August) Etwa 288.400 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden kein Todesfall gemeldet (Gesamt 7.615). In Hessen gibt es aktuell rund 6.100 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 56,5. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (99,2), Berlin, Saarland, Hamburg, Hessen, Bremen und Schleswig-Holstein auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 13,7.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (90,6), Frankfurt (76,0), Wiesbaden (67,9) und Darmstadt (51,3) sowie die Landkreise Groß-Gerau (60,9), Darmstadt-Dieburg (55,4) der Odenwaldkreis (44,5) und Kreis Bergstraße (61,4). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 56,0, in Ludwigshafen bei 88,2, in Worms bei 99,4 und in der Stadt Heidelberg bei 35,3. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Artikel, 21. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 21. August! Coronavirus: 44 Neu-Infektionen am Samstag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Samstag (21. August) 44 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (7), Birkenau (8), Bürstadt (2), Lampertheim (7), Heppenheim (6), Groß-Rohrheim (3), Lorsch (3), Lindenfels (2), Rimbach (2), Viernheim (2), Einhausen und Neckarsteinach. Zudem wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Viernheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Bislang hat es 329 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.631 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (23. August).  Seit Donnerstag (19.) hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:
https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Derzeit befinden sich 6 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Zwei von diesen werden intensivmedizinisch behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 31 von 42 Intensivbetten belegt, davon mit zwei Covid-19 Fällen. Kein Patient befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung beziehungsweise wird invasiv beatmet. Deutschlandweit werden derzeit 681 Covid-19-Patienten in Intensivstationen behandelt, ein Plus von 30 Infizierten zum Vortag.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 144 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 53,3 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen deutlich steigen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 8.092 Neuinfektionen und 13 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.861.147 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 21. August). Das sind 8.092 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 17 auf 91.973. Als genesen gelten geschätzt rund 3.696.300 Menschen, 2.900 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 72.900 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,33 (7-Tage-R-Wert, Stand: 20. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 51,6.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 19. August) bei 99.042.466 (Einschließlich 48.652.173 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.372.980 (Einschließlich Zweitimpfung 3.571.284). In Deutschland sind 58,5 Prozent vollständig geimpft (Hessen 56,8 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 16. August 88.820 Personen erstgeimpft. Zudem sind 80.522 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 15. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 115.960 Impfdosen (32. Kalenderwoche: 4.539 Impfungen, vergangene Woche 3.537) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 508 Neuinfektionen, ein Todesfall

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 508 auf 301.478 nachgewiesene Corona-Fälle. (21. August) Etwa 288.300 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden ein Todesfall gemeldet (Gesamt 7.615). In Hessen gibt es aktuell rund 5.600 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 52,5. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (91,8), Hamburg, Berlin, Saarland, Hessen, Bremen und Schleswig-Holstein auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 13,2.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (87,5), Frankfurt (74,1), Wiesbaden (58,5) und Darmstadt (50,7) sowie die Landkreise Groß-Gerau (50,8), Darmstadt-Dieburg (51,0) der Odenwaldkreis (44,5) und Kreis Bergstraße (53,3). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 56,0, in Ludwigshafen bei 87,7, in Worms bei 99,4 und in der Stadt Heidelberg bei 35,3. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Artikel, 20. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 20. August! Coronavirus: 18 Neu-Infektionen am Freitag im Kreis Bergstraße gemeldet/Im Kreis gelten verschärfte Regeln

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Freitag (20. August) 18 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (2), Bürstadt (2), Fürth,  Heppenheim, Lampertheim (4), Lorsch, Neckarsteinach (3)  und Viernheim (4). Zudem wurde aufgrund vorliegender Labordaten ein für Birkenau gemeldeter Infektionsfall aus der Statistik genommen. Bislang hat es 329 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.586 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 11.004 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 253 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit Donnerstag (19.) hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut die 50er-Stufe der Inzidenz überschritten. Entsprechend hat die Behörde Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen.

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:
https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Derzeit befinden sich 7 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 8 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 31 von 42 Intensivbetten belegt, davon mit zwei Covid-19 Fällen. Kein Patient befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung beziehungsweise wird invasiv beatmet. Deutschlandweit werden derzeit 653 Covid-19-Patienten in Intensivstationen behandelt, ein Plus von 55 Infizierten zum Vortag.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 147 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 54,4 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen leicht fallen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 9.280 Neuinfektionen und 13 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.853.055 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 20. August). Das sind 9.280 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 13 auf 91.956. Als genesen gelten geschätzt rund 3.693.400 Menschen, 3.000 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 67.700 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,33 (7-Tage-R-Wert, Stand: 20. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 48,8.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 19. August) bei 99.042.466 (Einschließlich 48.652.173 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.372.980 (Einschließlich Zweitimpfung 3.571.284). In Deutschland sind 58,5 Prozent vollständig geimpft (Hessen 56,8 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 16. August 88.820 Personen erstgeimpft. Zudem sind 80.522 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 15. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 115.960 Impfdosen (32. Kalenderwoche: 4.539 Impfungen, vergangene Woche 3.537) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 803 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 803 auf 300.970 nachgewiesene Corona-Fälle. (20. August) Etwa 288.000 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden keine Todesfälle gemeldet (Korrektur um minus 2 Fälle. Gesamt 7.614). In Hessen gibt es aktuell rund 5.300 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 50,8. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Nordrhein-Westfalen (83,4), Hamburg, Berlin, Saarland, Hessen, Bremen und Schleswig-Holstein auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 12,6.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (72,2), Frankfurt (70,0), Wiesbaden (58,9) und Darmstadt (49,4) sowie die Landkreise Groß-Gerau (53,0), Darmstadt-Dieburg (45,7) der Odenwaldkreis (40,3) und Kreis Bergstraße (54,4). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 56,0, in Ludwigshafen bei 82,4, in Worms bei 86,2 und in der Stadt Heidelberg bei 37,2. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 20. August 2021

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084812
Bensheim21405130963
Biblis036334511
Birkenau*02632571
Bürstadt289385119
Einhausen02021992
Fürth150048013
Gorxheimertal01721702
Grasellenbach02552486
Groß-Rohrheim019517914
Heppenheim11284123236
Hirschhorn01291098
Lampertheim41668156758
Lautertal02042011
Lindenfels020617921
Lorsch14234009
Mörlenbach03773518
Neckarsteinach31201151
Rimbach03102865
Viernheim41832176732
Wald-Michelbach051449315
Zwingenberg01871852
Kreis Bergstraße insgesamt181158611004329

*Korrektur: Aufgrund vorliegender Labordaten wurde ein für Birkenau gemeldeter Infektionsfall aus der Statistik genommen.

Artikel, 19. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 19. August! Coronavirus: 13 Neu-Infektionen am Donnerstag im Kreis Bergstraße gemeldet/Ab morgen verschärfte Regeln im Kreis

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Donnerstag (19. August) 13 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim, Birkenau, Bürstadt, Heppenheim (2), Hirschhorn, Lampertheim (3), Rimbach  und Viernheim (3). Bislang hat es 329 Todesfälle gegeben. Zudem wurde die Statistik korrigiert, da eine positiv getestete Person, die hier als wohnhaft in Mörlenbach verzeichnet war, ihren dauerhaften Aufenthaltsort außerhalb des Kreises hat. Insgesamt sind damit 11.569 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.981 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 259 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit dem heutigen Donnerstag (19.) hat der Kreis Bergstraße laut Robert-Koch-Institut mit der Inzidenz 53,6 die 50er-Schwelle überschritten. Entsprechend hat die Behörde ab morgen geltende Allgemeinverfügungen (Inzidenz über 35 und über 50) mit den im hessischen Eskalationsgesetz vorgesehenen verschärften Regeln erlassen. Siehe auch: https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/neue-corona-regeln-im-kreis-bergstrasse-ab-freitag-20

Dies bedeutet, dass unter anderem in den Innenräumen der Gastronomie, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder beispielsweise Fitnessstudios wieder die 3-G-Regel (Geimpft, genesen, getestet) gilt. Auch muss in Gedrängesituationen ein medizinischer Mundschutz getragen werden. Bei Veranstaltungen dürfen draußen 500 Personen zusammenkommen, drinnen sind es bis zu 250 (Geimpfte und Genesene ausgenommen).

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Präventions- und Eskalationsgesetz, vom 17. August:

https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 19. August 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/lf_coschuv_stand_17.08.21_final.pdf

Derzeit befinden sich 6 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie zwei Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 6 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 29 von 40 Intensivbetten belegt, davon mit einem Covid-19 Fall. Kein Patient befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung beziehungsweise wird invasiv beatmet.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Pflegeeinrichtungen
Eine Pflegeeinrichtung in Rimbach

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 145 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 53,6 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen nochmals steigen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 8.400 Neuinfektionen und 22 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.843.775 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 19. August). Das sind 8.400 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 22 auf 91.943. Als genesen gelten geschätzt rund 3.690.400 Menschen, 2.800 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 61.600 Infizierte. 598 Covid-19-Patienten befinden sich derzeit auf der Intensivstation, ein Plus von 8 Infizierten zum Vortag. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,27 (7-Tage-R-Wert, Stand: 19. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 44,2.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 18. August) bei 98.706.065 (Einschließlich 48.419.275 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.350.891 (Einschließlich Zweitimpfung 3.555.395). In Deutschland sind 58,2 Prozent vollständig geimpft (Hessen 56,5 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 16. August 88.820 Personen erstgeimpft. Zudem sind 80.522 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 15. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 115.960 Impfdosen (32. Kalenderwoche: 4.539 Impfungen, vergangene Woche 3.537) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 566 Neuinfektionen, 5 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 566 auf 300.167 nachgewiesene Corona-Fälle. (19. August) Etwa 287.800 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 5 Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.616). In Hessen gibt es aktuell rund 4.700 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 44,1. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (75,9), Nordrhein-Westfalen, Berlin, Schleswig-Holstein, Bremen und Hessen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 11,1.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (72,2), Frankfurt (49,5), Wiesbaden (60,7) und Darmstadt (50,0) sowie die Landkreise Groß-Gerau (48,2), Darmstadt-Dieburg (38,6) der Odenwaldkreis (35,2) und Kreis Bergstraße (53,6). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 56,0, in Ludwigshafen bei 83,0, in Worms bei 79,0 und in der Stadt Heidelberg bei 35,9. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 19. August 2021

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084812
Bensheim11403130763
Biblis036333811
Birkenau12642571
Bürstadt189184919
Einhausen02021992
Fürth049948013
Gorxheimertal01721692
Grasellenbach02552486
Groß-Rohrheim019517814
Heppenheim21283123136
Hirschhorn11291098
Lampertheim31664156558
Lautertal02042001
Lindenfels020617921
Lorsch04224009
Mörlenbach*03773518
Neckarsteinach01171151
Rimbach13102865
Viernheim31828176332
Wald-Michelbach051449115
Zwingenberg01871852
Kreis Bergstraße insgesamt131156910981329

*Korrektur: Bei den Ermittlungen hat sich herausgestellt, dass eine positiv getestete Person, die hier als wohnhaft in Mörlenbach verzeichnet war, ihren dauerhaften Aufenthaltsort außerhalb des Kreises hat. Der Fall wurde an das zuständige Gesundheitsamt abgegeben. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 18. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 18. August! Coronavirus: 50 Neu-Infektionen, davon 10 in Bensheim, am Mittwoch im Kreis Bergstraße gemeldet/Morgen Inzidenz über der Marke 50

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Mittwoch (18. August) 50 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (10), Birkenau, Bürstadt (3), Einhausen, Fürth (2), Grasellenbach, Heppenheim (3), Lampertheim (3), Lindenfels (2), Lorsch (7), Mörlenbach (8), Rimbach (4)  und Viernheim (5). Bislang hat es 329 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.557 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.972 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 256 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit Sonntag (15.) hat der Kreis Bergstraße die 35er-Schwelle überschritten und wird über die Marke 50 steigen. Entsprechend hat die Behörde angekündigt am morgigen Donnerstag (19.) eine Allgemeinverfügung mit verschärften Regeln zu erlassen, welche das hessische Eskalationsgesetz vorsieht. Siehe auch Pressemeldung des Kreises unter: https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/wahrscheinlich-ab-freitag-schaerfere-regeln-im-kreis-bergstrasse

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Das hessische Corona-Kabinett hat mit Beschluss vom heutigen 17. August die seitherige  Coronavirus-Verordnung bis zum 16. September erneut verlängert. Demnach bleiben die Regeln für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 bestehen. So entfällt beispielsweise weiterhin unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie. Neu ist, dass ab 19. August auch wieder Clubs und Diskotheken im Innenbereich öffnen dürfen, allerdings gilt hier strikt die 3-G-Regel und bei den Tests ausschließlich PCR-Tests. Eine wichtige Neuerung zum Schulbeginn ist, dass die Schülerinnen und Schüler neben den regelmäßigen Testungen in der Schule keine weiteren Testnachweise mehr benötigen, etwa um ins Kino, ins Restaurant oder zum Friseur zu gehen. Hierzu gibt das Hessische Kultusministerium eigens ein Testheft heraus. Mehrere Städte in Hessen haben allerdings bereits die 35er-Schwelle überschritten, darunter unter anderem Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt.

Bei einer Inzidenz von über 35 wird die sogenannte 3-G-Regel ausgeweitet und gilt dann auch für die Innengastronomie, für private Feierlichkeiten in öffentlichen Räumen oder für den Besuch von Kulturveranstaltungen oder Sportstätten. Weitere Verschärfungen fallen bei einer Inzidenz von Über 50 und von Über 100 an. Siehe auch: https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/coronavirus-beschluss-der-hessischen-landesregierung-im-wortlaut

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung ab 19. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/uberblick_der_corona-regeln_kurz_und_kompakt.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Derzeit befinden sich 5 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 6 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 28 von 40 Intensivbetten belegt, davon mit einem Covid-19 Fall. Kein Patient befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung beziehungsweise wird invasiv beatmet.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Pflegeeinrichtungen
Eine Pflegeeinrichtung in Rimbach

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 128 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 47,3 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen auf über 50 steigen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 8.324 Neuinfektionen und 22 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.835.375 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 18. August). Das sind 8.324 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 22 auf 91.921. Als genesen gelten geschätzt rund 3.687.600 Menschen, 2.800 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 55.900 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,20 (7-Tage-R-Wert, Stand: 18. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 40,8.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 16. August) bei 98.274.623 (Einschließlich 48.109.314 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.320.070 (Einschließlich Zweitimpfung 3.532.560). In Deutschland sind 57,8 Prozent vollständig geimpft (Hessen 56,2 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 16. August 88.820 Personen erstgeimpft. Zudem sind 80.522 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 15. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 115.960 Impfdosen (32. Kalenderwoche: 4.539 Impfungen, vergangene Woche 3.537) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 699 Neuinfektionen, 4 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 699 auf 299.601 nachgewiesene Corona-Fälle. (18. August) Etwa 287.700 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden vier Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.611. In Hessen gibt es aktuell rund 4.300 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 41,1. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Alle Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (74,5), Berlin, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Saarland und Hessen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 11,1.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (66,0), Frankfurt (52,1), Wiesbaden (58,2) und Darmstadt (52,5) sowie die Landkreise Groß-Gerau (39,5), Darmstadt-Dieburg (32,2) der Odenwaldkreis (34,1) und Kreis Bergstraße (47,3). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 57,9, in Ludwigshafen bei 76,6, in Worms bei 57,5 und in der Stadt Heidelberg bei 31,6. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 18. August 2021

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084812
Bensheim101402130463
Biblis036333811
Birkenau12632571
Bürstadt389084919
Einhausen12021992
Fürth249948013
Gorxheimertal01721692
Grasellenbach12552486
Groß-Rohrheim019517814
Heppenheim31281122936
Hirschhorn01281098
Lampertheim31661156458
Lautertal02042001
Lindenfels220617921
Lorsch74224009
Mörlenbach83783508
Neckarsteinach01171151
Rimbach43092865
Viernheim51825176332
Wald-Michelbach051448915
Zwingenberg01871852
Kreis Bergstraße insgesamt501155710972329

Artikel, 17. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 17. August! Coronavirus: 31 Neu-Infektionen am Dienstag im Kreis Bergstraße gemeldet/Impfdurchbrüche in Rimbacher Pflegeheim

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Dienstag (17. August) 31 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (5), Biblis (2), Birkenau, Bürstadt, Hirschhorn (2), Lampertheim (6), Mörlenbach (2), Rimbach (9)  und Viernheim (3). Bislang hat es 329 Todesfälle gegeben. Zudem wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Bensheim) und eine positiv getestete Person (wohnhaft in Bürstadt) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Insgesamt sind damit 11.507 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.956 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 222 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit Sonntag (15.) hat der Kreis Bergstraße die 35er-Schwelle überschritten. Aufgrund einer Gesamtbewertung des Gesundheitsamtes hat die Kreisspitze entschieden, dass vorerst keine zusätzlichen verschärften Regelungen in Kraft treten. Siehe gesonderte Pressemeldung unter:  Vorerst keine zusätzlichen Corona-Regeln für den Kreis Bergstraße – Online-Zeitung Bensheim-Auerbach

Infektionsgeschehen in Rimbach

In einem Pflegeheim in Rimbach gibt es aktuell ein Ausbruchsgeschehen. Die vom vergangenen Freitag (13. August) bis heute vom Kreis Bergstraße für Rimbach gemeldeten Infektionsfälle stehen größten Teils in mittelbarem oder unmittelbarem Zusammenhang zu diesem Pflegeheim. Hierbei handelt es sich zum großen Teil um Impfdurchbrüche. Auch die für Rimbach gemeldeten beiden Todesfälle (vom 14. und 16. August) stehen in Bezug zu diesem Ausbruchsgeschehen.

Das Bergsträßer Gesundheitsamt befindet sich diesbezüglich im engen Austausch mit dem betroffenen Pflegeheim sowie mit der Landesbehörde, auch mit dem RKI wurde hierzu Kontakt aufgenommen.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Das hessische Corona-Kabinett hat mit Beschluss vom heutigen 17. August die seitherige  Coronavirus-Verordnung bis zum 16. September erneut verlängert. Demnach bleiben die Regeln für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 bestehen. So entfällt beispielsweise weiterhin unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie. Neu ist, dass ab 19. August auch wieder Clubs und Diskotheken im Innenbereich öffnen dürfen, allerdings gilt hier strikt die 3-G-Regel und bei den Tests ausschließlich PCR-Tests. Eine wichtige Neuerung zum Schulbeginn ist, dass die Schülerinnen und Schüler neben den regelmäßigen Testungen in der Schule keine weiteren Testnachweise mehr benötigen, etwa um ins Kino, ins Restaurant oder zum Friseur zu gehen. Hierzu gibt das Hessische Kultusministerium eigens ein Testheft heraus. Mehrere Städte in Hessen haben allerdings bereits die 35er-Schwelle überschritten, darunter unter anderem Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt.

Bei einer Inzidenz von über 35 wird die sogenannte 3-G-Regel ausgeweitet und gilt dann auch für die Innengastronomie, für private Feierlichkeiten in öffentlichen Räumen oder für den Besuch von Kulturveranstaltungen oder Sportstätten. Weitere Verschärfungen fallen bei einer Inzidenz von Über 50 und von Über 100 an. Siehe auch: https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/coronavirus-beschluss-der-hessischen-landesregierung-im-wortlaut

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung ab 19. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/uberblick_der_corona-regeln_kurz_und_kompakt.pdf
Präventions- und Eskalationskonzept. Die wichtigsten Regeln, vom 17. August:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/hessen.de_land/ueberblick_praeventions-_und_eskalationskonzept.pdf
Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Derzeit befinden sich 4 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 4 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 33 von 40 Intensivbetten belegt, davon zwei Covid-19 Fälle. Einer dieser Patienten befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Pflegeeinrichtungen
Eine Pflegeeinrichtung in Rimbach

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 107 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 39,6 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen stark auf circa 46 steigen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 3.912 Neuinfektionen und 28 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.827.051 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 17. August). Das sind 3.912 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 28 auf 91.899. Als genesen gelten geschätzt rund 3.684.700 Menschen, 2.800 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 50.400 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,16 (7-Tage-R-Wert, Stand: 17. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 37,4.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 16. August) bei 97.884.043 (Einschließlich 47.826.330 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.291.697 (Einschließlich Zweitimpfung 3.512.460). In Deutschland sind 57,5 Prozent vollständig geimpft (Hessen 55,9 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 16. August 88.820 Personen erstgeimpft. Zudem sind 80.522 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 15. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 115.960 Impfdosen (32. Kalenderwoche: 4.539 Impfungen, vergangene Woche 3.537) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 273 Neuinfektionen, 4 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 273 auf 298.902 nachgewiesene Corona-Fälle. (17. August) Etwa 287.600 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden vier Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.607. In Hessen gibt es aktuell rund 3.700 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 36,4. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 15 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (78,3), Berlin, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 8,5.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (76,8), Frankfurt (53,6), Wiesbaden (51,4) und Darmstadt (48,8) sowie die Landkreise Groß-Gerau (34,8), Darmstadt-Dieburg (30,9) der Odenwaldkreis (30,0) und Kreis Bergstraße (39,6). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 53,1, in Ludwigshafen bei 66,8, in Worms bei 56,3 und in der Stadt Heidelberg bei 31,0. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 17. August 2021

Kommuneneu heuteGesamtfälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084812
Bensheim*51392130463
Biblis236333811
Birkenau12622571
Bürstadt*188784819
Einhausen02011982
Fürth049748013
Gorxheimertal01721692
Grasellenbach02542486
Groß-Rohrheim019517814
Heppenheim01278122836
Hirschhorn21281098
Lampertheim61658156158
Lautertal02042001
Lindenfels020417921
Lorsch04154009
Mörlenbach23703478
Neckarsteinach01171151
Rimbach93052855
Viernheim31820175732
Wald-Michelbach051448915
Zwingenberg01871852
Kreis Bergstraße insgesamt*311150710956329

*Nachmeldung: Es wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Bensheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Ebenso wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Bürstadt) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 16. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 16. August! Coronavirus: 4 Neu-Infektionen und zwei Todesfälle am Montag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Montag (16. August) 4 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim, Birkenau, Heppenheim und Wald-Michelbach. Ferner wurden über das vergangene Wochenende 30 Neu-Infizierte auf Kreisebene bekannt (Wir haben berichtet) und ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Rimbach) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Bislang hat es 330 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.474 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.944 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 202 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Seit Sonntag (15.) hat der Kreis Bergstraße die 35er-Schwelle überschritten. Aufgrund einer Gesamtbewertung des Gesundheitsamtes hat die Kreisspitze entschieden, dass vorerst keine zusätzlichen verschärften Regelungen in Kraft treten. Siehe gesonderte Pressemeldung unter:  Vorerst keine zusätzlichen Corona-Regeln für den Kreis Bergstraße – Online-Zeitung Bensheim-Auerbach

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Für mehrere Städte und Landkreise sind die Lockerungen aufgrund steigender Inzidenzen inzwischen wieder passé, darunter auch in Frankfurt, Wiesbaden und ab Dienstag in Darmstadt. Auch in Mannheim gelten ab Montag (16.) wieder die 3G-Regeln und damit wieder schärfere Zugangsbestimmungen

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Zwei Todesfälle in Rimbach

Der Kreis Bergstraße meldete am Abend zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um eine 85-jährige und eine 99-jährige Person, beide aus Rimbach. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Bergstraße auf 330.

Derzeit befinden sich 3 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 3 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.  Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 36 von 42 Intensivbetten belegt, davon zwei Covid-19 Fälle. Einer dieser Patienten befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Pflegeeinrichtungen
Eine Pflegeeinrichtung in Rimbach

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 106 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 39,2 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird sich morgen kaum verändern.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 2.126 Neuinfektionen und 4 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.823.139 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 16. August). Das sind 2.126 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 44 auf 91.871. Als genesen gelten geschätzt rund 3.682.000 Menschen, 2.500 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 49.300 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,23 (7-Tage-R-Wert, Stand: 16. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 36,2.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 15. August) bei 97.582.764 (Einschließlich 47.603.282 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.271.005 (Einschließlich Zweitimpfung 3.497.487). In Deutschland sind 57,2 Prozent vollständig geimpft (Hessen 55,6 Prozent). Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 8. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 111.421 Impfdosen (31. Kalenderwoche: 3.537 Impfungen, vergangene Woche 5.354) bei den Hausärzten verabreicht. Die Kassenärztliche Vereinigung veröffentlicht einmal wöchentlich die ihr bekannte Anzahl von Impfungen. In Bezug auf das Bergsträßer Impfzentrum wurden seitens des Kreises keine aktuelle Zahlen mitgeteilt.

In Hessen 92 Neuinfektionen, ein Todesfall

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 92 auf 298.628 nachgewiesene Corona-Fälle. (16. August) Etwa 287.300 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurde ein Todesfall gemeldet (Gesamt 7.603. In Hessen gibt es aktuell rund 3.700 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 34,6. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 15 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (77,8), Berlin, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 7,9.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (76,0), Frankfurt (50,0), Wiesbaden (50,6) und Darmstadt (49,4) sowie die Landkreise Groß-Gerau (37,0), Darmstadt-Dieburg (26,5) der Odenwaldkreis (36,2) und Kreis Bergstraße (39,2). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 57,0, in Ludwigshafen bei 62,1, in Worms bei 44,3 und in der Stadt Heidelberg bei 29,1. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 14., 15. und 16. August 2021

Kommuneneu am 14.8.2021neu am 15.8.2021neu heute,
16.8.2021
Gesamt-zahl Infizierte heute 16.8.2021Genesene Stand 16.8.2021Todesfälle Stand 16.8.2021
Abtsteinach00084812
Bensheim0111386130163
Biblis01036133811
Birkenau0012612571
Bürstadt52088584819
Einhausen0002011982
Fürth20049747913
Gorxheimertal0001721692
Grasellenbach0002542486
Groß-Rohrheim00019517814
Heppenheim2011278122736
Hirschhorn1001261098
Lampertheim1101652155858
Lautertal0002042001
Lindenfels00020417921
Lorsch0104154009
Mörlenbach1103683478
Neckarsteinach1001171151
Rimbach*6002962845
Viernheim3101817175632
Wald-Michelbach00151448715
Zwingenberg0001871852
Kreis Bergstraße insgesamt*22841147410944329

*Nachmeldung: Es wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Rimbach) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet.

Artikel, 15. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 15. August! Coronavirus: 8 Neu-Infektionen am Sonntag im Kreis Bergstraße gemeldet/Inzidenz morgen weiter über der Marke 35

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Sonntag (15. August) 8 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bürstadt (2),  Viernheim, Lampertheim, Mörlenbach, Lorsch, Biblis und Bensheim.  Bislang hat es 328 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.469 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (16. August). ). Zwischenzeitlich hat der Kreis Bergstraße die 35er-Schwelle überschritten. Aufgrund einer Gesamtbewertung des Gesundheitsamtes hat die Kreisspitze entschieden, dass vorerst keine zusätzlichen Regelungen in Kraft treten. Siehe gesonderte Pressemeldung unter:  Vorerst keine zusätzlichen Corona-Regeln für den Kreis Bergstraße – Online-Zeitung Bensheim-Auerbach

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Für mehrere Städte und Landkreise sind die Lockerungen aufgrund steigender Inzidenzen inzwischen wieder passé, darunter auch in Frankfurt, Wiesbaden und ab Dienstag in Darmstadt. Auch in Mannheim gelten ab Montag (16.) wieder die 3G-Regeln und damit wieder schärfere Zugangsbestimmungen.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Ein Todesfall in Rimbach

Der Kreis Bergstraße meldete am Abend einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um eine 85-jährige Person aus Rimbach. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Bergstraße auf 328.

Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 34 von 41 Intensivbetten belegt, davon zwei Covid-19 Fälle. Einer dieser Patienten befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 104 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 38,5 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen erneut leicht steigen.       

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 4.728 Neuinfektionen und 3 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.821.013 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 15. August, 8:30 Uhr). Das sind 4.728 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 3 auf 91.867. Als genesen gelten geschätzt rund 3.679.500 Menschen, 1.700 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 49.700 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,30 (7-Tage-R-Wert, Stand: 13. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 35,0.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 14. August) bei 96.852.861 (Einschließlich 47.048.937 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.226.135 (Einschließlich Zweitimpfung 3.464.281). In Deutschland sind 56,6 Prozent vollständig geimpft (Hessen 55,1 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 8. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 111.421 Impfdosen (31. Kalenderwoche: 3.537 Impfungen, vergangene Woche 5.354) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 435 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 435 auf 298.536 nachgewiesene Corona-Fälle. (15. August, 8:30 Uhr) Etwa 287.200 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden keine Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.602. In Hessen gibt es aktuell rund 3.800 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 34,1. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 14 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (74,3), Berlin, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 8,1.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen weiter gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (76,8), Frankfurt (49,8), Wiesbaden (46,7) und Darmstadt (49,4) sowie die Landkreise Groß-Gerau (36,6), Darmstadt-Dieburg (24,8) der Odenwaldkreis (36,2) und Kreis Bergstraße (38,5). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 54,7, in Ludwigshafen bei 58,6, in Worms bei 41,9 und in der Stadt Heidelberg bei 29,1. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Artikel, 14. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 14. August! Coronavirus: 22 Neu-Infektionen am Samstag im Kreis Bergstraße gemeldet/Inzidenz morgen über der Marke 35

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Samstag (14. August) 22 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Rimbach (6), Bürstadt (5),  Viernheim (3), Heppenheim (2), Fürth (2), Lampertheim, Mörlenbach, Hirschhorn, und Neckarsteinach.  Bislang hat es 327 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.461 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (16. August). ). Mit der heutigen Inzidenz von 32,2 und den nun bekanntgegebenen neuen Zahlen wird der Kreis Bergstraße morgen die 35er-Schwelle überschreiten. Vor sieben Tagen wurden fünf Neu-Infizierungen verzeichnet. Laut dem hessischen Eskalationskonzepts kann es nun vor Ort zu kreisgenauen Verschärfungen kommen.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Für mehrere Städte und Landkreise sind die Lockerungen aufgrund steigender Inzidenzen allerdings wieder passé, darunter auch Frankfurt und ab Sonntag Offenbach.

Hier nochmal die Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Große Sport- und Kulturveranstaltungen können von den Gesundheitsämtern nur bis zu einer Personenzahl von maximal 5.000 (inklusive Geimpfte und Genesene) genehmigt werden. Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte sind auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene) begrenzt;
  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nur mit Negativnachweis unabhängig von der Teilnehmerzahl möglich (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen).
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis.
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen ist die Vorlage eines Negativnachweises nötig und bei längeren Aufenthalten einmal pro Woche.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 34 von 41 Intensivbetten belegt, davon zwei Covid-19 Fälle. Einer dieser Patienten befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 87 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 32,2 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen über 35 steigen und vermutlich bei rund 38 liegen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 5.644 Neuinfektionen und 11 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.816.285 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 14. August, 8:30 Uhr). Das sind 5.644 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 11 auf 91.864. Als genesen gelten geschätzt rund 3.677.800 Menschen, 1.900 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 46.700 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,30 (7-Tage-R-Wert, Stand: 13. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 32,7.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 14. August) bei 96.852.861 (Einschließlich 47.048.937 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.226.135 (Einschließlich Zweitimpfung 3.464.281). In Deutschland sind 56,6 Prozent vollständig geimpft (Hessen 55,1 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 8. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 111.421 Impfdosen (31. Kalenderwoche: 3.537 Impfungen, vergangene Woche 5.354) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 341 Neuinfektionen, ein Todesfall

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 341 auf 298.101 nachgewiesene Corona-Fälle. (14. August, 8:30 Uhr) Etwa 287.000 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurde ein Todesfall gemeldet (Gesamt 7.602. In Hessen gibt es aktuell rund 3.500 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 30,7. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 14 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (68,8), Berlin, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 7,6.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (70,6), Frankfurt (45,5), Wiesbaden (46,0) und Darmstadt (45,0) sowie die Landkreise Groß-Gerau (31,6), Darmstadt-Dieburg (22,2) der Odenwaldkreis (27,9) und Kreis Bergstraße (32,2). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 51,5, in Ludwigshafen bei 58,6, in Worms bei 41,9 und in der Stadt Heidelberg bei 29,1. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Artikel, 13. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 13. August! Coronavirus: 20 Neu-Infektionen am Freitag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Freitag (13. August) 20 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (5), Bürstadt (3),  Groß-Rohrheim, Heppenheim Lampertheim (6), Lorsch (2), Mörlenbach und Rimbach. Bislang hat es 327 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.439 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.927 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 185 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Für mehrere Städte und Landkreise sind die Lockerungen aufgrund steigender Inzidenzen allerdings wieder passé, darunter auch Frankfurt und ab Sonntag Offenbach.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Pflegeeinrichtungen
Eine Pflegeeinrichtung in Rimbach

Derzeit befinden sich 4 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie drei Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 6 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 34 von 42 Intensivbetten belegt, davon zwei Covid-19 Fälle. Einer dieser Patienten befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 80 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 29,6 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen wieder über 30 steigen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 5.578 Neuinfektionen und 19 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.810.641 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 13. August, 8:30 Uhr). Das sind 5.578 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 19 auf 91.853. Als genesen gelten geschätzt rund 3.675.800 Menschen, 2.100 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 42.900 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,23 (7-Tage-R-Wert, Stand: 12. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 30,1.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 12. August) bei 96.852.861 (Einschließlich 47.048.937 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.226.135 (Einschließlich Zweitimpfung 3.464.281). In Deutschland sind 56,6 Prozent vollständig geimpft (Hessen 55,1 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 8. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 111.421 Impfdosen (31. Kalenderwoche: 3.537 Impfungen, vergangene Woche 5.354) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 382 Neuinfektionen, 6 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 382 auf 297.760 nachgewiesene Corona-Fälle. (13. August, 8:30 Uhr) Etwa 286.900 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden sechs neue Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.601. In Hessen gibt es aktuell rund 3.300 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 29,0. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 14 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (68,8), Berlin, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 7,6.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (63,7), Frankfurt (43,4), Wiesbaden (43,5) und Darmstadt (41,9) sowie die Landkreise Groß-Gerau (29,4), Darmstadt-Dieburg (20,1) der Odenwaldkreis (21,7) und Kreis Bergstraße (29,6). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 44,7, in Ludwigshafen bei 54,0, in Worms bei 47,9 und in der Stadt Heidelberg bei 26,6. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 13. August 2021

Kommuneneu heuteGesamtfälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084802
Bensheim51384130063
Biblis036033711
Birkenau02602571
Bürstadt387884619
Einhausen02011982
Fürth049547913
Gorxheimertal01721682
Grasellenbach02542486
Groß-Rohrheim119517814
Heppenheim11275122636
Hirschhorn01251098
Lampertheim61650155658
Lautertal02042001
Lindenfels020417921
Lorsch24143999
Mörlenbach13663468
Neckarsteinach01161151
Rimbach12892843
Viernheim01813175232
Wald-Michelbach051348515
Zwingenberg01871852
Kreis Bergstraße insgesamt201143910927327

Artikel, 12. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 12. August! Coronavirus: 10 Neu-Infektionen am Donnerstag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Donnerstag (12. August) 10 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Birkenau, Fürth (2),  Lampertheim (3), Lautertal und Viernheim (3). Bislang hat es 327 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.419 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.913 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 179 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Derzeit befinden sich 5 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 5 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 33 von 42 Intensivbetten belegt, davon zwei Covid-19 Fälle. Einer dieser Patienten befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 85 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 31,4 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen etwas fallen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 5.638 Neuinfektionen und 17 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.805.063 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 12. August, 8:30 Uhr). Das sind 5.638 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 17 auf 91.834. Als genesen gelten geschätzt rund 3.673.700 Menschen, 1.900 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 39.500 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,23 (7-Tage-R-Wert, Stand: 11. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 27,6.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 10. August) bei 96.346.292 (Einschließlich 46.653.588 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.190.828 (Einschließlich Zweitimpfung 3.437.635). In Deutschland sind 56,1 Prozent vollständig geimpft (Hessen 54,7 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 8. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 111.421 Impfdosen (31. Kalenderwoche: 3.537 Impfungen, vergangene Woche 5.354) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 431 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 431 auf 297.378 nachgewiesene Corona-Fälle. (12. August, 8:30 Uhr) Etwa 286.700 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden keine neuen Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.595, die Zahl wurde um minus zwei Fälle bereinigt). In Hessen gibt es aktuell rund 3.100 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 26,9. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 13 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (63,6), Schleswig-Holstein, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 6,7.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (55,3), Frankfurt (38,3), Wiesbaden (38,8) und Darmstadt (34,4) sowie die Landkreise Groß-Gerau (30,1), Darmstadt-Dieburg (18,5) der Odenwaldkreis (20,7) und Kreis Bergstraße (31,4). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 39,9, in Ludwigshafen bei 41,2, in Worms bei 39,5 und in der Stadt Heidelberg bei 24,8. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 12. August 2021

Kommuneneu heuteGesamtfälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084802
Bensheim01379130063
Biblis036033411
Birkenau12602571
Bürstadt087584319
Einhausen02011982
Fürth249547913
Gorxheimertal01721682
Grasellenbach02542486
Groß-Rohrheim019417814
Heppenheim01274122636
Hirschhorn01251098
Lampertheim31644155558
Lautertal12042001
Lindenfels020417921
Lorsch04123999
Mörlenbach03653458
Neckarsteinach01161151
Rimbach02882843
Viernheim31813175032
Wald-Michelbach051348115
Zwingenberg01871852
Kreis Bergstraße insgesamt101141910913327

Artikel, 11. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 10. August! Coronavirus: 33 Neu-Infektionen (!) am Mittwoch im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Mittwoch (11. August) 33 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Diese stammen aus Bensheim (5), Birkenau, Bürstadt (3), Heppenheim (6), Hirschhorn (3), Lampertheim (7), Lautertal, Lindenfels, Lorsch, Viernheim und Wald-Michelbach (4). Zudem wurde aufgrund vorliegender Labordaten ein für Hirschhorn gemeldeter Infektionsfall aus der Statistik genommen. Bislang hat es 327 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.409 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.907 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 175 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig.

Sollten die Inzidenzen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt sieben Tage in Folge über die 35-Marke steigen, kommt es entsprechend des Eskalationskonzepts vor Ort zu kreisgenauen Verschärfungen. Ist das Infektionsgeschehen klar eingrenzbar, können auch gezielte Hotspot-Maßnahmen ergriffen werden.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Derzeit befinden sich 6 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 4 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Laut Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sind im Kreis Bergstraße derzeit 35 von 41 Intensivbetten belegt, davon zwei Covid-19 Fälle. Einer dieser Patienten befindet sich in intensivmedizinischer Behandlung.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 75 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 27,7 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen auf über 30 steigen.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 4.996 Neuinfektionen und 14 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.799.425 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 11. August, 8:30 Uhr). Das sind 4.996 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 14 auf 91.817. Als genesen gelten geschätzt rund 3.671.800 Menschen, 2.200 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 35.800 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,08 (7-Tage-R-Wert, Stand: 10. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 25,1.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 10. August) bei 95.802.971 (Einschließlich 46.227.957 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.147.977 (Einschließlich Zweitimpfung 3.402.569). In Deutschland sind 55,6 Prozent vollständig geimpft (Hessen 54,1 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 8. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 111.421 Impfdosen (31. Kalenderwoche: 3.537 Impfungen, vergangene Woche 5.354) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 415 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 415 auf 296.947 nachgewiesene Corona-Fälle. (11. August, 8:30 Uhr) Etwa 286.600 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden keine neuen Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.597). In Hessen gibt es aktuell rund 2.800 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 24,0. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 13 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (62,1), Schleswig-Holstein, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 6,5.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (35,3), Frankfurt (35,1), Wiesbaden (34,5) und Darmstadt (25,0) sowie die Landkreise Groß-Gerau (24,3), Darmstadt-Dieburg (15,1) der Odenwaldkreis (17,6) und Kreis Bergstraße (27,7). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 36,4, in Ludwigshafen bei 32,5, in Worms bei 37,1 und in der Stadt Heidelberg bei 24,2. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 11. August 2021

Kommuneneu heuteGesamtfälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084802
Bensheim51379129963
Biblis036033411
Birkenau12592571
Bürstadt387584319
Einhausen02011982
Fürth049347713
Gorxheimertal01721682
Grasellenbach02542486
Groß-Rohrheim019417814
Heppenheim61274122636
Hirschhorn*31251098
Lampertheim71641155458
Lautertal12032001
Lindenfels120417921
Lorsch14123989
Mörlenbach03653458
Neckarsteinach01161151
Rimbach02882843
Viernheim11810175032
Wald-Michelbach451348015
Zwingenberg01871852
Kreis Bergstraße insgesamt*331140910907327

*Korrektur: Aufgrund vorliegender Labordaten wurde ein für Hirschhorn gemeldeter Infektionsfall aus der Statistik genommen.

Artikel, 10. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 10. August! Coronavirus: 10 Neu-Infektionen und ein Todesfall am Dienstag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Dienstag (10. August) 10 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Dies stammen aus Biblis, Groß-Rohrheim (2), Lampertheim (3), Lorsch und Viernheim (3). Zudem wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Viernheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Bislang hat es 327 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.377 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.895 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 155 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.  

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Nachdem der Grenzwert in Frankfurt nun den fünften Tag in Folge unter 35 gefallen war, kam auch die Mainmetropole seit dem heutigen Dienstag in den Genuss von Lockerungen.  

Sollten die Inzidenzen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt sieben Tage in Folge über die 35-Marke steigen, kommt es entsprechend des Eskalationskonzepts vor Ort zu kreisgenauen Verschärfungen. Ist das Infektionsgeschehen klar eingrenzbar, können auch gezielte Hotspot-Maßnahmen ergriffen werden.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Ein Todesfall in Lindenfels

Der Kreis Bergstraße meldete am Abend einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um eine 71-jährige Person aus Lindenfels. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Bergstraße auf 327.

Derzeit befinden sich 6 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 3 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 78 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 28,9 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird sich morgen sinken.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 2.480 Neuinfektionen und 19 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.794.429 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 10. August, 8:30 Uhr). Das sind 2.480 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 19 auf 91.803. Als genesen gelten geschätzt rund 3.669.600 Menschen, 2.300 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 33.000 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,10 (7-Tage-R-Wert, Stand: 9. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 23,5.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 9. August) bei 95.332.331 (Einschließlich 45.842.065 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.119.905 (Einschließlich Zweitimpfung 3.380.101). In Deutschland sind 55,1 Prozent vollständig geimpft (Hessen 53,8 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 8. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 111.421 Impfdosen (31. Kalenderwoche: 3.537 Impfungen, vergangene Woche 5.354) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 161 Neuinfektionen, vier Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 161 auf 296.532 nachgewiesene Corona-Fälle. (10. August, 8:30 Uhr) Etwa 286.400 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden vier neue Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.597). In Hessen gibt es aktuell rund 2.500 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 22,1. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 13 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (59,4), Schleswig-Holstein, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 6,0.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (26,1), Frankfurt (32,6), Wiesbaden (33,4) und Darmstadt (22,5) sowie die Landkreise Groß-Gerau (21,8), Darmstadt-Dieburg (13,4) der Odenwaldkreis (18,6) und Kreis Bergstraße (28,9). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 33,5, in Ludwigshafen bei 28,4, in Worms 33,5 und in der Stadt Heidelberg bei 24,8. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 10. August 2021

Kommuneneu heuteGesamtfälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084802
Bensheim01374129963
Biblis136033311
Birkenau02582571
Bürstadt087284019
Einhausen02011982
Fürth049347713
Gorxheimertal01721682
Grasellenbach02542486
Groß-Rohrheim219417814
Heppenheim01268122636
Hirschhorn01231098
Lampertheim31634155358
Lautertal02022001
Lindenfels020317921
Lorsch14113989
Mörlenbach03653458
Neckarsteinach01161151
Rimbach02882843
Viernheim*31809174832
Wald-Michelbach050947515
Zwingenberg01871852
Kreis Bergstraße insgesamt*101137710895327

*Nachmeldung: Es wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Viernheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 9. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 9. August! Coronavirus: 3 Neu-Infektionen und ein Todesfall am Montag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Montag (9. August) 3 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Dies stammen aus Gorxheimertal, Viernheim und Lampertheim. Ferner wurden über das vergangene Wochenende 10 Neu-Infizierte auf Kreisebene bekannt. (Wir haben berichtet). Zudem wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Heppenheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet.  Bislang hat es 326 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.366 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.891 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 149 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Nachdem der Grenzwert in Frankfurt nun den fünften Tag in Folge unter 35 gefallen war, soll auch die Mainmetropole ab Dienstag in den Genuss von Lockerungen kommen. Allerdings will das örtliche Gesundheitsamt noch die Entwicklung der heutigen Zahlen abwarten…

Sollten die Inzidenzen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt sieben Tage in Folge über die 35-Marke steigen, kommt es entsprechend des Eskalationskonzepts vor Ort zu kreisgenauen Verschärfungen. Ist das Infektionsgeschehen klar eingrenzbar, können auch gezielte Hotspot-Maßnahmen ergriffen werden.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Ein Todesfall in Wald-Michelbach

Der Kreis Bergstraße meldete am Abend einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um eine 73-jährige Person aus Wald-Michelbach. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Bergstraße auf 326.

Derzeit befinden sich 8 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 5 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 79 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 29,2 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird sich morgen leicht fallen.       

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 1.183 Neuinfektionen und 2 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.791.949 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 9. August, 8:30 Uhr). Das sind 1.183 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 2 auf 91.784. Als genesen gelten geschätzt rund 3.667.400 Menschen, 1.900 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 32.800 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,10 (7-Tage-R-Wert, Stand: 8. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 23,1.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 8. August) bei 95.010.040 (Einschließlich 45.587.992 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.100.440 (Einschließlich Zweitimpfung 3.364.663). In Deutschland sind 54,8 Prozent vollständig geimpft (Hessen 53,5 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 1. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 107.884 Impfdosen (30. Kalenderwoche: 5.354 Impfungen) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 53 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 53 auf 296.371 nachgewiesene Corona-Fälle. (9. August, 8:30 Uhr) Etwa 286.200 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden keine neuen Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.593). In Hessen gibt es aktuell rund 2.600 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 22,0. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 13 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (54,8), Schleswig-Holstein, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 6,5.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (15,4), Frankfurt (34,3), Wiesbaden (34,1) und Darmstadt (20,0) sowie die Landkreise Groß-Gerau (27,6), Darmstadt-Dieburg (13,4) der Odenwaldkreis (15,5) und Kreis Bergstraße (29,2). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 27,4, in Ludwigshafen bei 28,4, in Worms 33,5 und in der Stadt Heidelberg bei 21,1. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 7., 8. und 9. August 2021

Kommuneneu am 07.8.2021neu am 08.8.2021neu heute,
09.8.2021
Gesamt-zahl Infizierte heute 09.8.2021Genesene Stand 09.8.2021Todesfälle Stand 09.8.2021
Abtsteinach00084802
Bensheim0001374129963
Biblis00035933311
Birkenau0002582571
Bürstadt10087284019
Einhausen0002011982
Fürth00049347613
Gorxheimertal0011721682
Grasellenbach0002542486
Groß-Rohrheim00019217814
Heppenheim*0001268*122536
Hirschhorn1001231098
Lampertheim0111631155258
Lautertal0102022001
Lindenfels02020317920
Lorsch1004103989
Mörlenbach0003653458
Neckarsteinach0001161151
Rimbach0002882843
Viernheim1111805174832
Wald-Michelbach01050947415
Zwingenberg0001871852
Kreis Bergstraße insgesamt4631136610891326

*Nachmeldung: Es wurde ein Fall einer positiv getesteten Person (wohnhaft in Heppenheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 8. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 8. August! Coronavirus: 6 Neu-Infektionen am Sonntag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Sonntag (8. August) 6 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Dies stammen aus Lindenfels (2), Viernheim, Lampertheim, Wald-Michelbach und Lautertal. Bislang hat es 325 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.362 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (9. August). Deutschlandweit befanden sich am 5. August 387 COVID-19-Fälle in intensivmedizinischer Behandlung. Der Anteil an COVID-Fällen auf Intensivstation liegt bei 1,7.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Nicht in den Genuss von Lockerungen kommt derzeit noch Frankfurt, da die Stadt zuletzt über dem Grenzwert von 35 lag.

Sollten die Inzidenzen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt sieben Tage in Folge über die 35-Marke steigen, kommt es entsprechend des Eskalationskonzepts vor Ort zu kreisgenauen Verschärfungen. Ist das Infektionsgeschehen klar eingrenzbar, können auch gezielte Hotspot-Maßnahmen ergriffen werden.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 79 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 29,2 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird sich morgen voraussichtlich nicht verändern.      

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 3.127 Neuinfektionen und 4 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.790.766 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 8. August, 8:30 Uhr). Das sind 3.127 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 4 auf 91.782. Als genesen gelten geschätzt rund 3.665.400 Menschen, 1.300 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 33.600 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,18 (7-Tage-R-Wert, Stand: 6. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 22,6.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 5. August) bei 94.272.474 (Einschließlich 44.999.882 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.050.287 (Einschließlich Zweitimpfung 3.326.019). In Deutschland sind 54,1 Prozent vollständig geimpft (Hessen 52,9 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 1. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 107.884 Impfdosen (30. Kalenderwoche: 5.354 Impfungen) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 226 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 226 auf 296.318 nachgewiesene Corona-Fälle. (8. August, 8:30 Uhr) Etwa 286.100 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden keine neuen Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.593). In Hessen gibt es aktuell rund 2.700 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 21,9. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 13 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (49,2), Schleswig-Holstein, Berlin, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 6,3.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (16,1), Frankfurt (34,6), Wiesbaden (33,8) und Darmstadt (20,0) sowie die Landkreise Groß-Gerau (26,5), Darmstadt-Dieburg (12,1) der Odenwaldkreis (15,5) und Kreis Bergstraße (29,2). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 27,4, in Ludwigshafen bei 26,7, in Worms 34,7 und in der Stadt Heidelberg bei 21,1. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Artikel, 7. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 7. August! Coronavirus: 4 Neu-Infektionen am Samstag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Samstag (7. August) 4 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Dies stammen aus Viernheim, Hirschhorn, Losch und Bürstadt. Bislang hat es 325 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.356 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (9. August). Bei der Inzidenz liegt am heutigen Samstag der Kreis Bergstraße mit dem Wert 30,3 erneut über der 30er-Marke. Deutschlandweit befanden sich am 5. August 387 COVID-19-Fälle in intensivmedizinischer Behandlung. Der Anteil an COVID-Fällen auf Intensivstation liegt bei 1,7.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Nicht in den Genuss von Lockerungen kommt derzeit noch Frankfurt, da die Stadt zuletzt über dem Grenzwert von 35 lag.

Sollten die Inzidenzen in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt sieben Tage in Folge über die 35-Marke steigen, kommt es entsprechend des Eskalationskonzepts vor Ort zu kreisgenauen Verschärfungen. Ist das Infektionsgeschehen klar eingrenzbar, können auch gezielte Hotspot-Maßnahmen ergriffen werden.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 82 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 30,3 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen fallen.    

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 3.206 Neuinfektionen und 24 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.787.639 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 7. August, 8:30 Uhr). Das sind 3.206 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 24 auf 91.778. Als genesen gelten geschätzt rund 3.664.100 Menschen, 1.400 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 31.700 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,18 (7-Tage-R-Wert, Stand: 6. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 21,2.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 5. August) bei 94.272.474 (Einschließlich 44.999.882 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.050.287 (Einschließlich Zweitimpfung 3.326.019). In Deutschland sind 54,1 Prozent vollständig geimpft (Hessen 52,9 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 1. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 107.884 Impfdosen (30. Kalenderwoche: 5.354 Impfungen) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 205 Neuinfektionen, 2 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 205 auf 296.092 nachgewiesene Corona-Fälle. (7. August, 8:30 Uhr) Etwa 285.900 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden zwei neue Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.593, um einen Fall bereinigt). In Hessen gibt es aktuell rund 2.600 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 20,3. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. 13 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (41,1), Schleswig-Holstein, Berlin, Saarland, Nordrhein-Westfalen und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 7,0.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (18,4), Frankfurt (31,6), Wiesbaden (32,0) und Darmstadt (18,1) sowie die Landkreise Groß-Gerau (24,3), Darmstadt-Dieburg (10,7) der Odenwaldkreis (15,5) und Kreis Bergstraße (30,3). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 26,1, in Ludwigshafen bei 24,4, in Worms 37,1 und in der Stadt Heidelberg bei 21,1. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Artikel, 6. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 6. August! Coronavirus: 15 Neu-Infektionen am Freitag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Freitag (6. August) 15 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Dies stammen aus Bensheim (3),  Bürstadt (2), Heppenheim (2), Hirschhorn, Lampertheim (2), Mörlenbach, Viernheim (3) und Wald-Michelbach. Bislang hat es 325 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.352 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.885 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 142 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Erstmals riss am heutigen Freitag der Kreis Bergstraße mit einer Inzidenz 30,3 wieder die 30er-Marke.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Nicht in den Genuss von Lockerungen kommt derzeit noch Frankfurt, da die Stadt zuletzt über dem Grenzwert von 35 lag.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Derzeit befinden sich 12 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 9 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 82 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 30,3 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen nahezu gleich bleiben.    

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 3.448 Neuinfektionen und 24 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.784.433 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 6. August, 8:30 Uhr). Das sind 3.448 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 24 auf 91.754. Als genesen gelten geschätzt rund 3.662.700 Menschen, 1.500 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 29.900 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,11 (7-Tage-R-Wert, Stand: 5. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 20,4.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 5. August) bei 94.272.474 (Einschließlich 44.999.882 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.050.287 (Einschließlich Zweitimpfung 3.326.019). In Deutschland sind 54,1 Prozent vollständig geimpft (Hessen 52,9 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 1. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 107.884 Impfdosen (30. Kalenderwoche: 5.354 Impfungen) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 220 Neuinfektionen, 2 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 220 auf 295.887 nachgewiesene Corona-Fälle. (6. August, 8:30 Uhr) Etwa 285.800 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden zwei neue Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.594). In Hessen gibt es aktuell rund 2.500 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 20,0. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern weiter im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. 13 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (37,2), Berlin, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 6,5.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (20,7), Frankfurt (30,3), Wiesbaden (33,0) und Darmstadt (18,8) sowie die Landkreise Groß-Gerau (22,1), Darmstadt-Dieburg (11,4) der Odenwaldkreis (14,5) und Kreis Bergstraße (30,3). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 32,2, in Ludwigshafen bei 20,3, in Worms 21,5 und in der Stadt Heidelberg bei 21,1. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 6. August 2021

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084802
Bensheim31374129763
Biblis035933211
Birkenau02582571
Bürstadt287184019
Einhausen02011982
Fürth049347613
Gorxheimertal01711682
Grasellenbach02542486
Groß-Rohrheim019217814
Heppenheim21267122536
Hirschhorn11221098
Lampertheim21629155258
Lautertal02012001
Lindenfels020117920
Lorsch04093989
Mörlenbach13653458
Neckarsteinach01161151
Rimbach02882833
Viernheim31802174832
Wald-Michelbach150847214
Zwingenberg01871852
Kreis Bergstraße insgesamt151135210885325

Artikel, 5. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 5. August! Coronavirus: 15 Neu-Infektionen am Donnerstag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Donnerstag (5. August) 15 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Dies stammen aus Bensheim, Biblis, Bürstadt, Einhausen, Hirschhorn (4), Lampertheim, Viernheim (5) und Lindenfels. Bislang hat es 325 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.337 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.878 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 134 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Nicht in den Genuss von Lockerungen kommt derzeit noch Frankfurt, da die Stadt zuletzt über dem Grenzwert von 35 lag.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen/Kitas
Kita in Hirschhorn
Sonstige Einrichtungen
Gemeinschaftsunterkunft in Einhausen

Derzeit befinden sich 10 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 9 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 80 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 29,6 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen leicht steigen.    

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 3.539 Neuinfektionen und 26 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.780.985 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 5. August, 8:30 Uhr). Das sind 3.539 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 26 auf 91.730. Als genesen gelten geschätzt rund 3.661.200 Menschen, 1.400 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 28.000 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,03 (7-Tage-R-Wert, Stand: 4. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 19,4.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 3. August) bei 93.747.844 (Einschließlich 44.567.060 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 7.016.640 (Einschließlich Zweitimpfung 3.298.621). In Deutschland sind 53,6 Prozent vollständig geimpft (Hessen 52,5 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 1. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 107.884 Impfdosen (30. Kalenderwoche: 5.354 Impfungen) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 262 Neuinfektionen, 2 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 262 auf 295.667 nachgewiesene Corona-Fälle. (5. August, 8:30 Uhr) Etwa 285.700 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden zwei neue Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.592, um einen Fall bereinigt). In Hessen gibt es aktuell rund 2.400 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 19,4. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern weiter im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. 13 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (34,5), Berlin, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Sachsen mit der Marke 6,0.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (16,9), Frankfurt (30,3), Wiesbaden (31,6) und Darmstadt (21,9) sowie die Landkreise Groß-Gerau (24,7), Darmstadt-Dieburg (12,8) der Odenwaldkreis (19,6) und Kreis Bergstraße (29,6). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 32,2, in Ludwigshafen bei 20,3, in Worms 21,5 und in der Stadt Heidelberg bei 21,1. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 5. August 2021

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084802
Bensheim11371129563
Biblis135933211
Birkenau02582571
Bürstadt186984019
Einhausen12011982
Fürth049347513
Gorxheimertal01711682
Grasellenbach02542486
Groß-Rohrheim019217814
Heppenheim01265122536
Hirschhorn41211098
Lampertheim11627155158
Lautertal02012001
Lindenfels120117920
Lorsch04093979
Mörlenbach03643458
Neckarsteinach01161151
Rimbach02882823
Viernheim51799174832
Wald-Michelbach050747214
Zwingenberg01871842
Kreis Bergstraße insgesamt151133710878325

Artikel, 4. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 4. August! Coronavirus: 22 Neu-Infektionen am Mittwoch im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Mittwoch (4. August) 22 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Dies stammen aus Bensheim (2), Biblis, Bürstadt, Fürth, Heppenheim (2), Lampertheim (6), Mörlenbach (2), Wald-Michelbach (3) und Viernheim (4). Bislang hat es 325 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.322 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.865 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 132 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Nicht in den Genuss von Lockerungen kommt derzeit noch Frankfurt, da die Stadt zuletzt über dem Grenzwert von 35 lag.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Derzeit befinden sich 9 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 8 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 65 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 24,0 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen deutlich steigen.    

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 3.571 Neuinfektionen und 25 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.777.446 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 4. August, 8:30 Uhr). Das sind 3.571 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 25 auf 91.704. Als genesen gelten geschätzt rund 3.659.900 Menschen, 1.600 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 25.900 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,00 (7-Tage-R-Wert, Stand: 3. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 18,5.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 3. August) bei 93.168.807 (Einschließlich 44.093.088 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 6.973.852 (Einschließlich Zweitimpfung 3.264.394). In Deutschland sind 53,0 Prozent vollständig geimpft (Hessen 51,9 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 1. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 107.884 Impfdosen (30. Kalenderwoche: 5.354 Impfungen) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Sowohl die Kassenärztliche Vereinigung als auch der Kreis Bergstraße veröffentlichen einmal wöchentlich die Ihnen bekannte Anzahl von Impfungen.

In Hessen 306 Neuinfektionen, 4 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 303 auf 295.405 nachgewiesene Corona-Fälle. (4. August, 8:30 Uhr) Etwa 285.600 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden vier neue Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.590, um einen Fall bereinigt). In Hessen gibt es aktuell rund 2.200 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 19,8. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern weiter im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. 12 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg (31,1), Berlin, Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen, Saarland und Bremen auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 5,8.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (16,9), Frankfurt (35,6), Wiesbaden (30,9) und Darmstadt (25,0) sowie die Landkreise Groß-Gerau (23,2), Darmstadt-Dieburg (14,4) der Odenwaldkreis (21,7) und Kreis Bergstraße (24,0). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 30,9, in Ludwigshafen bei 20,9, in Worms 12,0 und in der Stadt Heidelberg bei 19,8. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 4. August 2021

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084802
Bensheim21370129263
Biblis135833211
Birkenau02582571
Bürstadt186884019
Einhausen02001982
Fürth149347413
Gorxheimertal01711682
Grasellenbach02542486
Groß-Rohrheim019217814
Heppenheim21265122436
Hirschhorn01171098
Lampertheim61626155058
Lautertal02012001
Lindenfels020017920
Lorsch04093979
Mörlenbach23643458
Neckarsteinach01161151
Rimbach02882823
Viernheim41794174332
Wald-Michelbach350747014
Zwingenberg01871842
Kreis Bergstraße insgesamt221132210865325

Artikel, 3. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 3. August! Coronavirus: 13 Neu-Infektionen am Dienstag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Dienstag (3. August.) 13 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Dies stammen aus Bensheim (3), Bürstadt, Gorxheimertal, Lampertheim (2), Mörlenbach (3), Rimbach und Viernheim (2). Bislang hat es 325 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.300 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.858 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 117 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Nicht in den Genuss von Lockerungen kommt derzeit noch Frankfurt, da die Stadt zuletzt über dem Grenzwert von 35 lag.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Sonstige Einrichtungen
Gemeinschaftsunterkunft in Mörlenbach

Derzeit befinden sich 9 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 8 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 59 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 21,8 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen erneut steigen.    

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 1.766 Neuinfektionen und 19 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.773.875 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 3. August, 8:30 Uhr). Das sind 1.766 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 19 auf 91.679. Als genesen gelten geschätzt rund 3.658.300 Menschen, 2.000 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 23.900 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,06 (7-Tage-R-Wert, Stand: 2. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 17,9.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 2. August) bei 92.700.668 (Einschließlich 43.708.441 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 6.942.784 (Einschließlich Zweitimpfung 3.229.479). In Deutschland sind 52,6 Prozent vollständig geimpft (Hessen 51,5 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 2. August 87.862 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.836 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 1. August im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 107.884 Impfdosen (30. Kalenderwoche: 5.354 Impfungen) bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Seit Montag (2.) können sich die Menschen in Hessen in allen 28 Impfzentren auch ohne Registrierung und Termin impfen lassen.

In Hessen 133 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 133 auf 295.099 nachgewiesene Corona-Fälle. (3. August, 8:30 Uhr) Etwa 285.400 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden keine neuen Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.586, um einen Fall bereinigt). In Hessen gibt es aktuell rund 2.100 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 19,2. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern weiter im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. 11 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg, Berlin, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Saarland auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 5,7.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (15,4), Frankfurt (35,2), Wiesbaden (25,9) und Darmstadt (26,3) sowie die Landkreise Groß-Gerau (22,1), Darmstadt-Dieburg (16,1) der Odenwaldkreis (19,6) und Kreis Bergstraße (21,8). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 31,2, in Ludwigshafen bei 23,2, in Worms 10,8 und in der Stadt Heidelberg bei 19,2. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 3. August 2021

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach084802
Bensheim31368129063
Biblis035733211
Birkenau02582571
Bürstadt186784019
Einhausen02001982
Fürth049247313
Gorxheimertal11711682
Grasellenbach02542486
Groß-Rohrheim019217814
Heppenheim01263122436
Hirschhorn01171098
Lampertheim21620155058
Lautertal02012001
Lindenfels020017920
Lorsch04093969
Mörlenbach33623458
Neckarsteinach01161151
Rimbach12882803
Viernheim21790174332
Wald-Michelbach050446914
Zwingenberg01871842
Kreis Bergstraße insgesamt131130010858325

Artikel, 2. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 2. August! Coronavirus: 4 Neu-Infektionen am Montag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Montag (2. August.) 4 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Dies stammen aus Lampertheim (2) und Viernheim. Ferner wurden über das vergangene Wochenende 13 Neu-Infizierte auf Kreisebene bekannt und drei Fälle positiv getesteter Personen (wohnhaft in Bensheim, Zwingenberg und Heppenheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. (Wir haben berichtet). Bislang hat es 325 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.287 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 10.837 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 125 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. Ab dem heutigen Montag (2.) können sich Bürger in Hessen übrigens in allen 28 Impfzentren auch ohne Registrierung und Termin impfen lassen.

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Nicht in den Genuss von Lockerungen kommt derzeit noch Frankfurt, da die Stadt zuletzt über dem Grenzwert von 35 lag.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Derzeit befinden sich 9 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus sowie ein Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 7 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 55 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 20,3 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen weiter steigen.    

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 847 Neuinfektionen und 1 Todesfall

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.772.109 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 2. August, 8:30 Uhr). Das sind 847 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stiegen um einen auf 91.660. Als genesen gelten geschätzt rund 3.656.300 Menschen, 1.800 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 24.100 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,06 (7-Tage-R-Wert, Stand: 2. August). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 17,8.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 1. August) bei 92.376.787 (Einschließlich 43.454.685 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 6.920.177 (Einschließlich Zweitimpfung 3.223.115). In Deutschland sind 52,3 Prozent vollständig geimpft (Hessen 51,3 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 29. Juli 87.536 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.093 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 25. Juli im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 102.530 Impfdosen bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor. Ab dem heutigen Montag (2.) können sich die Menschen in Hessen in allen 28 Impfzentren auch ohne Registrierung und Termin impfen lassen.

In Hessen 48 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 48 auf 294.967 nachgewiesene Corona-Fälle. (2. August, 8:30 Uhr) Etwa 285.200 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden keine Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.587). In Hessen gibt es aktuell rund 2.100 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 18,7. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern weiter im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. 11 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg, Berlin, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Saarland auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 5,4.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (20,7), Frankfurt (33,3), Wiesbaden (25,5) und Darmstadt (17,8) sowie die Landkreise Groß-Gerau (25,0), Darmstadt-Dieburg (17,8) der Odenwaldkreis (17,6) und Kreis Bergstraße (20,3). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 31,2, in Ludwigshafen bei 20,9, in Worms 9,6 und in der Stadt Heidelberg bei 18,0. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Update: Coronavirus im Kreis Bergstraße, Stand 31. Juli, 1. und 2. August 2021

Kommuneneu am 31.7.2021neu am 01.8.2021neu heute,
02.8.2021
Gesamt-zahl Infizierte heute 02.8.2021Genesene Stand 02.8.2021Todesfälle Stand 02.8.2021
Abtsteinach01084802
Bensheim*0001365128663
Biblis00035733211
Birkenau0002582571
Bürstadt11086683719
Einhausen0002001982
Fürth00049247213
Gorxheimertal0001701682
Grasellenbach0002542486
Groß-Rohrheim00019217814
Heppenheim*0101263122336
Hirschhorn0001171078
Lampertheim0221618155058
Lautertal0002011991
Lindenfels00020017920
Lorsch1004093939
Mörlenbach2003593458
Neckarsteinach0001161151
Rimbach0002872793
Viernheim2121788174332
Wald-Michelbach10050446514
Zwingenberg*0001871832
Kreis Bergstraße insgesamt7641128710837325

*Nachmeldung: Es wurden drei Fälle positiv getesteter Personen (wohnhaft in Bensheim, Heppenheim und Zwingenberg) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 1. August 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 1. August! Coronavirus: 6 Neu-Infektionen am Sonntag im Kreis Bergstraße gemeldet

Im Kreis Bergstraße wurden am heutigen Sonntag (1. August.) 6 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle gemeldet. Dies stammen aus Lampertheim, Viernheim, Abtsteinach, Heppenheim und Bürstadt. Ferner wurden zwei Fälle positiv getesteter Personen (wohnhaft in Zwingenberg und Heppenheim) an das Bergsträßer Gesundheitsamt nachgemeldet. Bislang hat es 325 Todesfälle gegeben. Insgesamt sind damit 11.282 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Zudem werden derzeit 10 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik behandelt. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (2. August). 

Die Regeln der aktuellen Lockerungen

Hessen macht den nächsten Lockerungsschritt. So wurde zwar die aktuelle Coronavirus-Verordnung durch das hessische Corona-Kabinett bis zum 19. August verlängert, trotzdem werden für Landkreise und kreisfreie Städte unter einer Inzidenz von unter 35 ab Donnerstag, den 22. Juli, Regeln gelockert. So entfällt unter anderem die Testpflicht für die Innengastronomie, bei Veranstaltungen im Innenbereich sind nun ohne Genehmigung statt 250 bis zu 750 Personen erlaubt, ab 100 Teilnehmern gilt allerdings eine Testpflicht. Im Außenbereich wurde die Anzahl von 500 auf maximal 1.500 Menschen ohne Genehmigung angehoben, Geimpfte und zählen nicht mit. Bei größeren Veranstaltungen ist bei einer Zuschauerzahl von 5.000 eine 50-prozentige Auslastung zulässig, maximal jedoch 25.000 Besucher*innen. Keine Veränderungen gibt es bei Tanzveranstaltungen in Clubs und Discotheken, diese sind weiterhin nur im Freien zulässig. Nicht in den Genuss von Lockerungen kommt derzeit noch Frankfurt, da die Stadt zuletzt über dem Grenzwert von 35 lag.

Hier der Link zu den hessischen Corona-Regeln, Kurzfassung seit dem 22. Juli:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/corona-regeln_in_hessen2207_final2.pdf
Neu: Coronavirus-Schutzverordnung, gültig ab 22. Juli 2021:
https://www.hessen.de/sites/default/files/media/01coschuv_lesefassung_stand_22.07.2021.pdf

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es laut RKI 52 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz 19,2 pro 100.000 Einwohner. Der Wert wird morgen steigen.    

Da die hessische Landesregierung die bisherige Verfahrensweise geändert hat und künftig stets die Inzidenzzahlen, die das RKI für Städte und Landkreise veröffentlicht, in Bezug auf die umzusetzenden Bevölkerungsschutzmaßnahmen ausschlaggebend sind (auch bei Inzidenzen unter 100, vgl. § 6 b CoKoBeV), veröffentlicht der Kreis Bergstraße ausschließlich die täglichen Inzidenzzahlen, die das RKI für den Kreis angibt.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erlassen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der aktuellen Infektionslage fortlaufend weitere Richtlinien und Verfügungen. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 2.097 Neuinfektionen und 1 Todesfall

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 3.771.262 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 1. August, 8:30 Uhr). Das sind 2.097 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stiegen um einen auf 91.659. Als genesen gelten geschätzt rund 3.654.500 Menschen, 1.200 mehr als gestern. Dies bedeutet in Deutschland gibt 25.100 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,18 (7-Tage-R-Wert, Stand: 30. Juli). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit befindet sich die 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich über 10 und liegt bei genau 17,5.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand einschließlich 29. Juli) bei 91.571.257 (Einschließlich 42.824.653 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 6.864.562 (Einschließlich Zweitimpfung 3.182.928). In Deutschland sind 51,5 Prozent vollständig geimpft (Hessen 50,6 Prozent). Im Kreis Bergstraße wurden Stand 29. Juli 87.536 Personen erstgeimpft. Zudem sind 76.093 Personen mit Erhalt der Zweitimpfung bereits immun. Laut Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen wurden mit Stand vom 25. Juli im Kreis Bergstraße zwischenzeitlich 102.530 Impfdosen bei den Hausärzten verabreicht. Nicht mitgezählt sind Personen, die im Januar in Darmstadt, ihren Wirkstoff erhalten hatten. Diese Zahlen liegen zumindest der Kreisbehörde nicht vor.

In Hessen 151 Neuinfektionen, keine Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 151 auf 294.919 nachgewiesene Corona-Fälle. (1. August, 8:30 Uhr) Etwa 285.100 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden keine Todesfälle gemeldet (Gesamt 7.587). In Hessen gibt es aktuell rund 2.200 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz lautet 18,6. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern weiter im vorderen Drittel bei den Zahlen der Neuinfizierten. 11 Bundesländer verzeichnen hierbei eine Inzidenz von über 10. Die höchsten Werte weisen derzeit Hamburg, Berlin, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Saarland auf. Die wenigsten Neu-Infizierten hat aktuell Thüringen mit der Marke 5,2.

Die Inzidenzen in der Region

In Hessen sind die Inzidenzen zuletzt gestiegen. Hier laut RKI eine Auswahl von Inzidenzen der Region: Städte Offenbach (23,0), Frankfurt (33,0), Wiesbaden (25,9) und Darmstadt (24,4) sowie die Landkreise Groß-Gerau (25,4), Darmstadt-Dieburg (17,5) der Odenwaldkreis (17,6) und Kreis Bergstraße (19,2). In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 30,9, in Ludwigshafen bei 20,3, in Worms 8,4 und in der Stadt Heidelberg bei 18,0. In der hiesigen Region beziehungsweise in den dem Kreis Bergstraße angrenzenden hessischen Landkreisen sowie in den Städten Darmstadt, Ludwigshafen, Worms, Heidelberg und Mannheim gelten die Regeln der jeweiligen Bundesländer.

Kreis-Update bis 31. Juli zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-1-juli-coronavirus-keine-neu-infektionen-am-dienstag-im-kreis-bergstrasse-gemeldet

Kreis-Update bis 30. Juni zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-30-april-coronavirus-inzidenz-des-rki-sank-erstmals-wieder-unter-den-wert-165-54-neu-infektionen-im-kreis-bergstrasse

Kreis-Update bis 31. Mai zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-30-april-coronavirus-inzidenz-des-rki-sank-erstmals-wieder-unter-den-wert-165-54-neu-infektionen-im-kreis-bergstrasse

Kreis-Update bis 30. April zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-1-april-coronavirus-65-neu-infektionen-im-kreis-gemeldet-49-weitere-britische-mutationen-nachgewiesen

Kreis-Update bis 31. März zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-28-februar-coronavirus-heute-nur-ein-corona-fall-16-corona-mutationen-am-wochenende-bekannt-geworden

Kreis-Update bis 28. Februar zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-1-februar-coronavirus-aufgrund-labortechnischem-problem-keine-neue-zahlen-zu-neuinfektionen-acht-weitere-todesfaelle

Kreis-Update bis 31. Januar zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-12-januar-coronavirus-fuenf-todesfaelle-und-16-neu-infizierungen-im-kreis-bergstrasse-inzidenz-steigt-auf-18626-videostream-mit-land-engelhardt

Kreis-Update bis 12. Januar zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-30-oktober-coronavirus-inzidenz-im-kreis-bergstrasse-jetzt-bei-14381-56-neu-infizierte-videostream-von-landrat-engelhardt

Kreis-Update bis 29. Oktober zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/im-kreis-bergstrasse-gibt-es-einen-neuen-nachgewiesenen-corona-infektionsfall-dieser-wurde-aus-viernheim-gemeldet-insgesamt-sind-damit-548-nachgewiesene-infektionsfaelle-seit-beginn-der-pandemie-im

Kreis-Update bis 2. September zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-22-mai-coronavirus-seit-gestern-nur-eine-neuinfektion-im-kreis-videobotschaft-von-landrat-engelhardt

Kreis-Update bis 24. Juni zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-bis-24-Juni-coronavirus-informationen-pressemeldungen-im-kreis-bergstrasse-videobotschaft-landrat-engelhardt

Kreis-Update bis 21. Mai zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-bis-7-april-coronavirus-informationen-pressemeldungen-im-kreis-bergstrasse-videobotschaft-landrat-engelhardt

Kreis-Update bis 7. April zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-bis-7-april-coronavirus-informationen-pressemeldungen-im-kreis-bergstrasse-videobotschaft-landrat-engelhardt

Text Post 2, Werbung