Kreis-Update. Bis 31. Januar! Coronavirus: Sieben weitere Todesfälle und 50 Neu-Infizierungen am Wochenende im Kreis Bergstraße/Weitere Corona-Mutante in Bürstadt

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße

Per Videokonferenz stehen mehrmals wöchentlich die Kreisspitze (im Bild Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz und Christian Engelhardt) und die Verantwortlichen der Kommunen im intensiven Austausch. Bild © kb

Im Kreis Bergstraße gibt es am heutigen Sonntag (24.) 7 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Die Meldungen kamen aus Bensheim (3), Biblis, Bürstadt und Lautertal (2). Bereits am gestrigen Samstag (23.) wurden 43 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle bekannt. Diese wurden aus Bensheim (3), Bürstadt (2), Einhausen (4), Fürth (5), Heppenheim, Viernheim (9), Lampertheim (13), Lindenfels (3), Lorsch und Zwingenberg (2) gemeldet. Insgesamt sind nun 6477 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Zudem kam es zu 230 Todesfällen. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (1. Februar).

Weitere Fall von Corona-Mutante in Bürstadt

Im Kreis ist ein weiterer Fall der britischen Corona-Mutante B.1.1.7 nachgewiesen worden. Die Virus-Mutante war bei einem Infektionsfall in Bürstadt festgestellt worden. Bereits am Freitag war im Zusammenhang mit einer Bestätigung eines Sars-Cov-2-Infektionsgeschehens an einer Kindertagesstätte in Gorxheimertal eine Virus-Mutation nachgewiesen worden. Auch dabei, so jetzt die Bestätigung, handelt es sich um die Corona-Mutante B.1.1.7. Die beiden Fälle in Bürstadt und Gorxheimertal stehen nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht miteinander in Verbindung.

Sieben weitere Todesfälle am Wochenende

Am Wochenende meldete der Kreis Bergstraße sieben weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 91-jährige Person aus Wald-Michelbach, eine 88-jährige Person, eine 66-jährige Person und eine 82-jährige Person, alle aus Bensheim, eine 48-jährige Person aus Fürth, eine 81-jährige Person aus Groß-Rohrheim sowie eine 80-jährige Person aus Heppenheim. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 230.

Derzeit befinden sich 52 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und 15 Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 60 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 279 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 102,91 pro 100.000 Einwohner. Dieser Wert wird morgen nach Monaten erstmals wieder unter 100 sinken. 

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 11.192 Neuinfektionen, 399 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.216.363 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 31. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 11.192 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 399 auf 56.945. Als genesen gelten geschätzt rund 1.921.700 Menschen, etwa 9.900 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 237.800 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,92 (7-Tage-R-Wert, Stand: 30. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz zwischenzeitlich unter der Marke 100 bei 90,2. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 30. Januar, 18 Uhr) bei 2.317.158 (Einschließlich 461.701 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 163.787 (Einschließlich Zweitimpfung 39.954).

In Hessen 940 Neuinfektionen, 26 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 940 auf 171.823 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 31. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 148.600 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 26 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.812). In Hessen gibt es aktuell rund 18.400 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 92,6 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen.

Inzidenzen sinken weiter

In Hessen haben sich die Inzidenzen zuletzt langsam entspannt. Auch im hiesigen Einzugsgebiet liegen mehrere Städte und Landkreise mit ihrer Inzidenz weiter über der Warnstufe (75). Unter anderem die Städte Offenbach (79,8), Frankfurt (64,5), Wiesbaden (87,3) und Darmstadt (63,2) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (126,9), Darmstadt-Dieburg (93,7) der Odenwaldkreis (138,6) und auch der Kreis Bergstraße (102,91). In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 81,8, in Ludwigshafen bei 99,9, in Worms bei 100,5 und in der Stadt Heidelberg bei 53,9.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 30. und 31. Januar 2021  

Kommuneneu am 30.01.2021Gesamt- zahl Infizierte am 30.01.2021neu heute,
31.01.2021
Gesamtzahl Infizierte heute, 31.01.2021Todesfälle Stand 31.01.2021
Abtsteinach0270270
Bensheim38443847172
Biblis0177117821
Birkenau0160016020
Bürstadt2487148859
Einhausen4112011222
Fürth5251025140
Gorxheimertal08108113
Grasellenbach0184018421
Groß-Rohrheim012201227
Heppenheim1804080485
Hirschhorn0740746
Lampertheim13883088399
Lautertal0104210617
Lindenfels3126012647
Lorsch1224022419
Mörlenbach0244024413
Neckarsteinach0760764
Rimbach0138013819
Viernheim9968096889
Wald-Michelbach*0266026612
Zwingenberg2118011815
Kreis Bergstraße insgesamt43647076477800

*Korrektur: Die Ermittlungen des Gesundheitsamtes haben ergeben, dass die 84-jährige Person aus Wald-Michelbach, die am Freitag als Corona-Todesfall gemeldet wurde, nicht unmittelbar an oder mit Corona verstorben ist. Der Todesfall wird deshalb nicht länger als Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gewertet.

Artikel, 30. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 30. Januar! Coronavirus: Keine Todesfälle und 43 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Mutation im Gorxheimertal ist die britische Variante.

Im Kreis Bergstraße gibt es 43 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (3), Bürstadt (2), Einhausen (4), Fürth (5), Heppenheim, Viernheim (9), Lampertheim (13), Lindenfels (3), Lorsch und Zwingenberg (2) gemeldet. Insgesamt sind nun 6470 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach längerer Zeit hatte der Kreis am heutigen Abend keine Todesfälle zu vermelden. Es blieb bei den bislang 224 Todesfällen. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit.

Derzeit befinden sich 51 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und 13 Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 61 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (1. Februar). Bei der am gestrigen Freitag in Gorxheimertal festgestellten Mutation handelt es sich, nach Auskunft von Landrat Engelhardt, um die britische Variante B 1.1.7., die nach Expertenmeinung deutlich ansteckender als das bereits bekannte Coronavirus sein soll.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 321 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 118,40 pro 100.000 Einwohner. Dieser Wert wird morgen auf circa 103 sinken.  

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 12.321 Neuinfektionen, 794 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.205.171 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 30. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 12.321 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 794 auf 56.546. Als genesen gelten geschätzt rund 1.911.800 Menschen, etwa 13.000 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 237.100 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,90 (7-Tage-R-Wert, Stand: 29. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz zwischenzeitlich unter der Marke 100 bei 90,9. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 30. Januar, 18 Uhr) bei 2.317.158 (Einschließlich 461.701 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 163.787 (Einschließlich Zweitimpfung 39.954).

In Hessen 925 Neuinfektionen, 53 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 925 auf 170.833 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 30. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 147.900 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 53 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.786). In Hessen gibt es aktuell rund 18.200 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 90,8 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen.

Inzidenzen sinken weiter

In Hessen haben sich die Inzidenzen zuletzt langsam entspannt. Auch im hiesigen Einzugsgebiet liegen mehrere Städte und Landkreise mit ihrer Inzidenz weiter über der Warnstufe (75). Unter anderem die Städte Offenbach (76,0), Frankfurt (64,8), Wiesbaden (84,0) und Darmstadt (61,3) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (108,1), Darmstadt-Dieburg (93,0) der Odenwaldkreis (135,5) und auch der Kreis Bergstraße (118,40). In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 88,2, in Ludwigshafen bei 97,5, in Worms bei 111,3 und in der Stadt Heidelberg bei 48,9.

Artikel, 29. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 29. Januar! Coronavirus: Acht Todesfälle und 39 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Videostream mit Landrat Engelhardt


Im Kreis Bergstraße gibt es 39 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (5), Bürstadt (2), Einhausen (2), Gorxheimertal, Grasellenbach (2), Groß-Rohrheim, Heppenheim (2), Hirschhorn, Lampertheim (7), Lorsch (3), Mörlenbach, Viernheim (11) und Wald-Michelbach gemeldet. Insgesamt sind nun 6427 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 5447 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 224 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 756 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Sechs weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am heutigen Abend meldete der Kreis Bergstraße sechs weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine um eine 85-jährige Person aus Groß-Rohrheim, eine 89-jährige Person aus Viernheim, eine 76-jährige Person aus Heppenheim, 84-jährige Person aus Wald-Michelbach, eine 88-jährige Person aus Lindenfels und eine 77-jährige Person aus Lorsch. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 224.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen/Kitas
Alfred-Delp-Schule in Lampertheim

Pflegeeinrichtungen
Pflegeeinrichtung in Grasellenbach

Derzeit befinden sich 52 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und sieben Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 62 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 321 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 118,40 pro 100.000 Einwohner. Dieser Wert wird sich morgen nicht verändern.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 14.022 Neuinfektionen, 839 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.192.850 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 29. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 14.022 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 839 auf 55.752. Als genesen gelten geschätzt rund 1.898.900 Menschen, etwa 15.200 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 238.500 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,90 (7-Tage-R-Wert, Stand: 28. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz zwischenzeitlich unter der Marke 100 bei 94,4. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 29. Januar, 18 Uhr) bei 2.216.127 (Einschließlich 416.646 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 156.885 (Einschließlich Zweitimpfung 37.816).

In Hessen 1.090 Neuinfektionen, 57 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.090 auf 169.960 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 29. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 147.000 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 57 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.733). In Hessen gibt es aktuell rund 18.200 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 94,4 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen.

Inzidenzen gehen weiter zurück

In Hessen haben sich die Inzidenzen zuletzt langsam entspannt. Auch im hiesigen Einzugsgebiet liegen mehrere Städte und Landkreise mit ihrer Inzidenz weiter über der Warnstufe (75). Unter anderem die Städte Offenbach (91,3), Frankfurt (63,4), Wiesbaden (70,0) und Darmstadt (66,9) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (130,6), Darmstadt-Dieburg (91,7) der Odenwaldkreis (133,4) und auch der Kreis Bergstraße (118,40). In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 87,6, in Ludwigshafen bei 96,4, in Worms bei 126,9 und in der Stadt Heidelberg bei 60,7.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 28. Januar 2021  

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach027261
Bensheim584163636
Biblis017714710
Birkenau01601391
Bürstadt248541415
Einhausen2108891
Fürth02462046
Gorxheimertal181680
Grasellenbach21841576
Groß-Rohrheim112210212
Heppenheim280369226
Hirschhorn174617
Lampertheim787073945
Lautertal0104890
Lindenfels01236613
Lorsch32231969
Mörlenbach12442247
Neckarsteinach076711
Rimbach01381181
Viernheim1195986217
Wald-Michelbach126624410
Zwingenberg01161030
Kreis Bergstraße insgesamt3964275447224

Artikel, 28. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 28. Januar! Coronavirus: Drei Todesfälle und 52 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/40 Prozent der aktuellen Fälle werden vom Kreis ermittelt

Im Kreis Bergstraße gibt es 52 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (18), Biblis (2), Bürstadt, Einhausen, Fürth (5), Heppenheim (2), Lampertheim (9), Lautertal, Lindenfels (3), Lorsch, Mörlenbach, Viernheim (4), Wald-Michelbach und Zwingenberg (3) gemeldet. Insgesamt sind nun 6388 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 5411 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 218 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 759 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind. „Eine Corona-Mutation wurde bislang im Kreis Bergstraße noch nicht nachgewiesen“, verdeutlichte Erste Kreis-Beigeordnete Diana Stolz bei der am heutigen Donnerstagvormittag (28.) durchgeführten Video-Pressekonferenz mit der Kreisspitze. Wie sie ausführte, werden auch vom Kreis Bergstraße Stichproben bei einem auffälligen Infektionsgeschehen an Labore übersandt.

Drei weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am heutigen Abend meldete der Kreis Bergstraße drei weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine um eine 89-jährige Person aus Lindenfels, eine 82-jährige Person aus Bensheim und eine 82-jährige Person aus Bürstadt. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 218.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Aktuell betroffen sind laut Auskunft von Gesundheitsdezernentin Diana Stolz sechs Schulen, sieben Kindertagesstätten und zwölf Pflegeheime. „In den Flüchtlingsheimen haben wir acht Indexfälle, zwölf Personen befinden sich darüber hinaus in Quarantäne“, ergänzte Kreisbeigeordneter Karsten Krug.

Schulen/Kitas
Martin-Buber-Schule in Heppenheim
Heinrich-Metzendorf-Schule in Bensheim
Eine Kindertagesstätte in Lampertheim

Pflegeeinrichtungen
Zwei Pflegeeinrichtung in Bensheim

Derzeit befinden sich 50 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und elf Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 63 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Die Anzahl der Personen aus dem Kreis Bergstraße, die sich mit einer bestätigten SARS-CoV-2-Infektion aktuell in stationärer Behandlung befinden, ist demnach aktuell rückläufig. „Im Kreiskrankenhaus werden zurzeit auch Patienten aus anderen Landkreisen behandelt“, so die Erste Kreisbeigeordnete am Vormittag

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 346 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 127,62 pro 100.000 Einwohner. „Unser Zahlen sind aktuell stabil. Allerdings auf viel zu hohem Niveau. „Wir schauen aber nicht nur auf die Zahlen, sondern auch auf das gesamte Infektionsgeschehen und gewährleisten eine Kontaktnachverfolgung, die deutlich mehr Erfolge aufweist, als auf Bundes- und Landesebene. Stellen aber auch mehr Personal und gehen mit unserer Teststrategie weit über die Empfehlungen des RKI hinaus“, verdeutlichte Gesundheitsdezernentin Diana Stolz. So ermitteln die eingesetzten Teams 40 Prozent der aktuellen Fälle durch Screenings und Kontaktnachverfolgung und können hierdurch frühzeitig Infektionsketten unterbrechen. Veranlasst werden dann vom Gesundheitsamt ein PCR-Tests. „Ein Schnelltest ist kein registrierter Fall“, so die Erste Kreisbeigeordnete.  

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 17.533 Neuinfektionen, 941 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.178.828 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 28. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 17.533 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 941 auf 54.913. Als genesen gelten geschätzt rund 1.883.700 Menschen, etwa 17.700 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 240.500 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,87 (7-Tage-R-Wert, Stand: 27. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz erstmals unter der Marke 100 bei 98,1. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 28. Januar, 17 Uhr) bei 2.104.317 (Einschließlich 366.081 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 150.343 (Einschließlich Zweitimpfung 35.555).

In Hessen 1.276 Neuinfektionen, 99 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.276 auf 168.871 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 28. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 146.000 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 99 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.676). In Hessen gibt es aktuell rund 18.300 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 99,6 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen.

Inzidenzen gehen weiter zurück

In Hessen haben sich die Inzidenzen zuletzt langsam entspannt. Auch im hiesigen Einzugsgebiet liegen mehrere Städte und Landkreise mit ihrer Inzidenz weiter über der Warnstufe (75). Unter anderem die Städte Offenbach (88,3), Frankfurt (63,5), Wiesbaden (82,6) und Darmstadt (66,9) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (132,7), Darmstadt-Dieburg (86,3) der Odenwaldkreis (136,5) und auch der Kreis Bergstraße (127,62). In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Ebenfalls nicht mehr gültig ist seit dem 23. Januar die 15-Kilometer-Regel in der Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 97,5, in Ludwigshafen bei 98,7, in Worms bei 129,3 und in der Stadt Heidelberg bei 61,3.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 28. Januar 2021  

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach027261
Bensheim1883663136
Biblis217714510
Birkenau01601381
Bürstadt148341215
Einhausen1106881
Fürth52462026
Gorxheimertal080680
Grasellenbach01821576
Groß-Rohrheim012110211
Heppenheim280168725
Hirschhorn073617
Lampertheim986373245
Lautertal1104890
Lindenfels31236512
Lorsch12201958
Mörlenbach12432237
Neckarsteinach076711
Rimbach01381181
Viernheim494885716
Wald-Michelbach12652429
Zwingenberg31161020
Kreis Bergstraße insgesamt5263885411218

Artikel, 27. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 27. Januar! Coronavirus: Acht Todesfälle und 57 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Stream von Landrat Engelhardt mit Corona-Steuerthemen

Im Kreis Bergstraße gibt es 57 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (7), Biblis (3), Birkenau, Bürstadt, Einhausen (4), Fürth (5), Gorxheimertal (2), Grasellenbach, Heppenheim (8), Lampertheim (4), Lautertal, Lorsch (2), Rimbach, Wald-Michelbach (2) und Viernheim (15) gemeldet. Insgesamt sind nun 6336 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 5368 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 215 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 753 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Acht weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am heutigen Abend meldete der Kreis Bergstraße acht weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine um eine 87-jährige Person aus Lampertheim, eine 80-jährige Person aus Grasellenbach, eine 88-jährige Person, eine 75-jährige Person sowie eine 92-jährige Person aus Bensheim, eine 91-jährige Person aus Lorsch, eine 84-jährige Person und eine 78-jährige Person aus Lindenfels. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 215.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen/Kitas
Kindertagesstätte in Lampertheim

Pflegeeinrichtungen
Pflegeeinrichtung in Bensheim
Pflegeeinrichtung in Bürstadt

Derzeit befinden sich 52 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und zehn Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 65 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 363 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 133,89 pro 100.000 Einwohner. Dieser Wert wird morgen auf unter 130 sinken.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 13.202 Neuinfektionen, 982 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.161.279 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 27. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 13.202 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 982 auf 53.972. Als genesen gelten geschätzt rund 1.866.000 Menschen, etwa 22.100 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 241.600 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,88 (7-Tage-R-Wert, Stand: 26. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 101,0. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 28. Januar, 9 Uhr) bei 1.990.889 (Einschließlich 318.674 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 141.478 (Einschließlich Zweitimpfung 32.577).

In Hessen 1.143 Neuinfektionen, 83 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.143 auf 167.595 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 27. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 144.500 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 83 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.577). In Hessen gibt es aktuell rund 18.600 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 105,0 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen.

Inzidenzen gehen weiter zurück

In Hessen haben sich die Inzidenzen zuletzt langsam entspannt. Auch im hiesigen Einzugsgebiet liegen mehrere Städte und Landkreise mit ihrer Inzidenz weiter über der Warnstufe (75). Unter anderem die Städte Offenbach (96,7), Frankfurt (70,9), Wiesbaden (82,6) und Darmstadt (71,3) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (127,7), Darmstadt-Dieburg (96,0) der Odenwaldkreis (146,8) und auch der Kreis Bergstraße (133,89). In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Ebenfalls nicht mehr gültig ist seit dem 23. Januar die 15-Kilometer-Regel in der Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 108,5, in Ludwigshafen bei 121,3, in Worms bei 132,9 und in der Stadt Heidelberg bei 58,2.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 27. Januar 2021  

Kommuneneu heuteGesamt-fälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach027261
Bensheim781862335
Biblis317514410
Birkenau11601371
Bürstadt148240714
Einhausen4105871
Fürth52412006
Gorxheimertal280680
Grasellenbach11821576
Groß-Rohrheim01219711
Heppenheim879968025
Hirschhorn073617
Lampertheim485472745
Lautertal1103890
Lindenfels01206511
Lorsch22191958
Mörlenbach02422237
Neckarsteinach076711
Rimbach11381161
Viernheim1594485216
Wald-Michelbach22642419
Zwingenberg01131020
Kreis Bergstraße insgesamt5763365368215

Artikel, 26. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 26. Januar! Coronavirus: Vier Todesfälle und 59 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Videostream von Landrat Engelhardt


Im Kreis Bergstraße gibt es 59 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (12), Biblis (7), Birkenau (2), Bürstadt (4), Einhausen, Fürth (3), Gorxheimertal, Groß-Rohrheim, Heppenheim (6), Lampertheim (7), Lautertal, Lindenfels (4), Lorsch (2), Rimbach (2), Wald-Michelbach und Viernheim (5) gemeldet. Insgesamt sind nun 6279 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 5326 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 207 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 746 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Vier weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am heutigen Abend meldete der Kreis Bergstraße vier weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine um eine 81-jährige Person aus Lindenfels, eine 86-jährige Person aus Fürth, eine 86-jährige Person aus Lampertheim und eine 75-jährige Person aus Fürth Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 207.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen/Kitas
Heinrich-Metzendorf-Schule Bensheim
Elisabeth-Selbert-Schule Lampertheim
Goetheschule Lampertheim
Kita Gorxheimertal

Pflegeeinrichtungen
Pflegeeinrichtung in Bürstadt
Pflegeeinrichtung in Fürth
Pflegeeinrichtung in Groß-Rohrheim
Pflegeeinrichtung in Heppenheim
Pflegeeinrichtung in Lampertheim

Sonstige Einrichtungen
Gemeinschaftsunterkunft in Viernheim

Derzeit befinden sich 43 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und acht Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 72 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt..

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 363 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 133,89 pro 100.000 Einwohner. Dieser Wert wird sich morgen nicht verändern.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 6.408 Neuinfektionen, 903 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.148.077 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 26. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 6.408 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 903 auf 52.990. Als genesen gelten geschätzt rund 1.844.000 Menschen, etwa 20.400 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 251.400 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,95 (7-Tage-R-Wert, Stand: 25. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 107,6. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 26. Januar, 17 Uhr) bei 1.921.689 (Einschließlich 283.264 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 133.933 (Einschließlich Zweitimpfung 29.645).

In Hessen 233 Neuinfektionen, 82 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 233 auf 166.452 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 26. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 142.700 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 82 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.494). In Hessen gibt es aktuell rund 19.300 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 108,4 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Sachsen-Anhalt, Thüringen, Brandenburg und Sachsen.

Inzidenzen gehen weiter zurück

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (109,0), Frankfurt (74,9), Wiesbaden (83,0) und Darmstadt (88,2) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (126,2), Darmstadt-Dieburg (109,8) der Odenwaldkreis (125,1) und auch der Kreis Bergstraße (133,89) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Ebenfalls nicht mehr gültig ist seit dem 23. Januar die 15-Kilometer-Regel in der Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 118,1, in Ludwigshafen bei 125,4, in Worms bei 148,4 und in der Stadt Heidelberg bei 60,1.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 26. Januar 2021  

Kommuneneu heuteGesamtfälleGeneseneTodesfälle
Abtsteinach027261
Bensheim1281161732
Biblis717214410
Birkenau21591361
Bürstadt448140514
Einhausen1101861
Fürth32361996
Gorxheimertal178680
Grasellenbach01811575
Groß-Rohrheim11219711
Heppenheim679167625
Hirschhorn073607
Lampertheim785072144
Lautertal1102870
Lindenfels4120589
Lorsch22171957
Mörlenbach02422227
Neckarsteinach076701
Rimbach21371121
Viernheim592984916
Wald-Michelbach12622419
Zwingenberg01131000
Kreis Bergstraße insgesamt5962795326207

Artikel, 25. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 25. Januar! Coronavirus: Nur zehn Neu-Infizierungen aber acht Todesfälle im Kreis Bergstraße/Jetzt kreisweit über 200 Verstorbene

Im Kreis Bergstraße gibt es zehn neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Biblis, Fürth, Gorxheimertal, Hirschhorn, Lampertheim (4), Lorsch, und Viernheim gemeldet. Insgesamt sind nun 6220 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 5229 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 203 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 788 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Acht weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am heutigen Abend meldete der Kreis Bergstraße acht weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine um eine 93-jährige Person aus Groß-Rohrheim, eine 67-jährige Person, eine 96-jährige Person und eine 90-jährige aus Bensheim, eine 94-jährige Person aus Fürth, eine 65-jährige Person aus Lindenfels, eine 81-jährige Person aus Viernheim sowie eine 57-jährige Person aus Lampertheim. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 203.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen/Kitas
Alfred-Delp-Schule Lampertheim
Elisabeth-Selbert-Schule Lampertheim
Pestalozzischule Lampertheim

Pflegeeinrichtungen:
2 Pflegeeinrichtungen in Bensheim
Pflegeeinrichtung in Lampertheim
Pflegeeinrichtung in Lindenfels
Pflegeeinrichtung in Wald-Michelbach

Sonstige Einrichtungen:
2 Gemeinschaftsunterkünfte in Lampertheim

Derzeit befinden sich 46 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und acht Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 72 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt..

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 376 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 138,68 pro 100.000 Einwohner. Dieser Wert wird morgen wieder sinken.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 6.729 Neuinfektionen, 217 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.141.665 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 25. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 6.729 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 217 auf 52.087. Als genesen gelten geschätzt rund 1.823.500 Menschen, etwa 16.000 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 266.100 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,01 (7-Tage-R-Wert, Stand: 24. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 111,2. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 25. Januar, 19 Uhr) bei 1.783.118 (Einschließlich 228.763 Zweitimpfung), davon entfallen auf Hessen 123.506 (Einschließlich Zweitimpfung 26.445). Im Kreis Bergstraße wurden Stand heute 3814 Personen geimpft; in 12 Pflegeheimen haben die Bewohner bereits ihre zweite Impfung erhalten.

In Hessen 346 Neuinfektionen, 24 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 346 auf 166.219 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 25. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 141.300 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 24 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.412). In Hessen gibt es aktuell rund 20.500 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 111,7 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen und Brandenburg.

Inzidenzen gehen langsam zurück

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (125,9), Frankfurt (78,7), Wiesbaden (84,0) und Darmstadt (84,4) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (125,5), Darmstadt-Dieburg (111,8) der Odenwaldkreis (124,1) und auch der Kreis Bergstraße (138,68) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Ebenfalls nicht mehr gültig ist seit dem 23. Januar die 15-Kilometer-Regel in der Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 124,3, in Ludwigshafen bei 148,0, in Worms bei 149,6 und in der Stadt Heidelberg bei 60,7.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 25. Januar 2021  

Kommuneneu heuteGesamtzahl Infiziertedarunter: bereits genesene InfizierteTodesfälle
Abtsteinach027261
Bensheim079959032
Biblis116514410
Birkenau01571321
Bürstadt047740114
Einhausen0100851
Fürth12331904
Gorxheimertal177680
Grasellenbach01811545
Groß-Rohrheim01209511
Heppenheim078565825
Hirschhorn173607
Lampertheim484370943
Lautertal0101870
Lindenfels0116588
Lorsch12151957
Mörlenbach02422207
Neckarsteinach076701
Rimbach01351091
Viernheim192484316
Wald-Michelbach02612379
Zwingenberg0113980
Kreis Bergstraße insgesamt1062205229203

Artikel, 24. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 24. Januar! Coronavirus: Vier weitere Todesfälle und 104 Neu-Infizierungen am Wochenende im Kreis Bergstraße

Im Kreis Bergstraße gibt es am heutigen Sonntag (24.) 19 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Die Meldungen kamen aus Bensheim (4), Birkenau, Fürth (3), Lampertheim (4), Lindenfels (5) und Rimbach (2). Bereits am gestrigen Samstag (23.) wurden 85 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle bekannt. Bensheim (9), Birkenau (3), Bürstadt (3), Fürth (2), Heppenheim (7), Viernheim (11), Lampertheim (7), Lindenfels (16), Mörlenbach, Wald-Michelbach (2), Lorsch (3), Rimbach (6), Biblis (2), Gorxheimertal (4), Lautertal (6), Grasellenbach und Zwingenberg (2) gemeldet. Insgesamt sind nun 6210 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Zudem kam es zu 195 Todesfällen. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (25. Januar).

Vier weitere Todesfälle am Wochenende

Am Wochenende meldete der Kreis Bergstraße vier weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 92-jährige Person aus Heppenheim, eine 77-jährige Person aus Bensheim und eine 85-jährige Person aus Lampertheim, eine 66-jährige Person aus Bensheim sowie eine 78-jährige Person aus Groß-Rohrheim. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 195.

Derzeit befinden sich 44 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und acht Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 75 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 387 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 142,74 pro 100.000 Einwohner. Dieser Wert wird morgen allerdings wieder unter den Wert 140 sinken. 

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 12.257 Neuinfektionen, 349 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.134.936 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 24. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 12.257 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 349 auf 51.870. Als genesen gelten geschätzt rund 1.807.500 Menschen, etwa 12.000 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 275.700 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,01 (7-Tage-R-Wert, Stand: 23. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 111,1. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 24. Januar, 10 Uhr) bei 1.632.777, davon entfallen auf Hessen 107.304. Im Kreis Bergstraße wurden Stand Samstag (23.) bislang 3676 Personen geimpft.

In Hessen 929 Neuinfektionen, 26 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 929 auf 165.873 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 24. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 140.300 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 26 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.388). In Hessen gibt es aktuell rund 21.200 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 112,8 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen-Anhalt. Brandenburg und Sachsen auf.

Inzidenzen gehen langsam zurück

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (123,6), Frankfurt (82,3), Wiesbaden (85,1) und Darmstadt (86,9) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (124,0), Darmstadt-Dieburg (109,8) der Odenwaldkreis (120,0) und auch der Kreis Bergstraße (142,74) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Ebenfalls nicht mehr gültig ist seit dem 23. Januar die 15-Kilometer-Regel in der Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 126,2, in Ludwigshafen bei 157,9, in Worms bei 136,5 und in der Stadt Heidelberg bei 60,7.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 23. und 24. Januar 2021  

 Kommuneneu am 23.01.2021Gesamt- zahl Infizierte am 23.01.2021neu heute,
24.01.2021
Gesamtzahl Infizierte heute, 24.01.2021Todesfälle Stand 24.01.2021
Abtsteinach0270271
Bensheim9795479929
Biblis2164016410
Birkenau315611571
Bürstadt3477047714
Einhausen010001001
Fürth222932323
Gorxheimertal4760760
Grasellenbach118101815
Groß-Rohrheim0120012010
Heppenheim7785078525
Hirschhorn0720727
Lampertheim7835483942
Lautertal610101010
Lindenfels1611151167
Lorsch321402147
Mörlenbach124202427
Neckarsteinach0760761
Rimbach613321351
Viernheim11923092315
Wald-Michelbach226102619
Zwingenberg211301130
Kreis Bergstraße insgesamt856191196210195

Artikel, 23. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 23. Januar! Coronavirus: Zwei weitere Todesfälle und 85 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße

Im Kreis Bergstraße gibt es 85 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (9), Birkenau (3), Bürstadt (3), Fürth (2), Heppenheim (7), Viernheim (11), Lampertheim (7), Lindenfels (16), Mörlenbach, Wald-Michelbach (2), Lorsch (3), Rimbach (6), Biblis (2), Gorxheimertal (4), Lautertal (6), Grasellenbach und Zwingenberg (2) gemeldet. Insgesamt sind nun 6191 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Zudem kam es zu 193 Todesfällen. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit.

Zwei weitere Todesfälle im Kreis

Am Abend meldete der Kreis Bergstraße zwei weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 85-jährige Person und eine 77-jährige Person aus Lampertheim. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 193.

Derzeit befinden sich 45 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und zehn Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 72 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (25. Januar).

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 341 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von circa 126 pro 100.000 Einwohner. Dieser Wert wird morgen allerdings wieder deutlich auf den Wert von rund 143 steigen.  

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 16.412 Neuinfektionen, 878 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.122.679 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 23. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 16.412 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 878 auf 51.521. Als genesen gelten geschätzt rund 1.795.400 Menschen, etwa 15.200 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 276.000 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,97 (7-Tage-R-Wert, Stand: 22. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 112,6. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 23. Januar, 18 Uhr) bei 1.632.777, davon entfallen auf Hessen 107.304. Im Kreis Bergstraße wurden bislang 3676 Personen geimpft.

In Hessen 1.093 Neuinfektionen, 44 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.093 auf 164.944 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 23. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 139.500 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 44 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.362). In Hessen gibt es aktuell rund 21.100 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 115,4 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen-Anhalt. Brandenburg und Sachsen auf.

Inzidenzen gehen langsam zurück

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (131,3), Frankfurt (88,3), Wiesbaden (85,1) und Darmstadt (85,7) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (114,2), Darmstadt-Dieburg (121,2) der Odenwaldkreis (118,9) und auch der Kreis Bergstraße (126) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Ebenfalls nicht mehr gültig ist seit dem 23. Januar die 15-Kilometer-Regel in der Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 124,3, in Ludwigshafen bei 157,9, in Worms bei 142,4 und in der Stadt Heidelberg bei 79,3.

Artikel, 22. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 22. Januar! Coronavirus: Drei weitere Todesfälle und 39 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Videostream von Landrat Christian Engelhardt



Im Kreis Bergstraße gibt es 39 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (8), Birkenau, Bürstadt (9), Fürth, Grasellenbach, Heppenheim (3), Hirschhorn, Lampertheim (5), Lindenfels (2), Rimbach, Viernheim (6) und Zwingenberg gemeldet. Insgesamt sind nun 6106 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 5092 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 191 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 823 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Drei weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am heutigen Abend meldete der Kreis Bergstraße drei weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 83-jährige Person aus Heppenheim, eine 77-jährige Person aus Wald-Michelbach und eine 86-jährige Person aus Groß-Rohrheim. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 191.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen/Kitas
Zwei Kindertagesstätten in Bürstadt
Eine Kindertagesstätte in Lampertheim

Pflegeeinrichtungen
Eine Pflegeeinrichtung in Lindenfels
Eine Pflegeeinrichtung in Bensheim

Sonstige Einrichtungen
Eine Gemeinschaftsunterkunft in Viernheim

Derzeit befinden sich 42 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und acht Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 72 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt..

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 370 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 136,47 pro 100.000 Einwohner. Dieser Wert wird morgen wieder deutlich sinken.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 17.862 Neuinfektionen, 859 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.106.262 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 22. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 17.862 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 859 auf 50.642. Als genesen gelten geschätzt rund 1.780.200 Menschen, etwa 18.000 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 276.500 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,93 (7-Tage-R-Wert, Stand: 21. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 115,3. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 22. Januar, 18 Uhr) bei 1.501.639, davon entfallen auf Hessen 100.110.

In Hessen 1.531 Neuinfektionen, 61 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.531 auf 163.853 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 22. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 138.500 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 61 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.318). In Hessen gibt es aktuell rund 21.000 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 119,1 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen auf.

Inzidenzen gehen langsam zurück

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (160,4), Frankfurt (98,1), Wiesbaden (91,9) und Darmstadt (104,5) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (118,6), Darmstadt-Dieburg (128,3) der Odenwaldkreis (128,2) und auch der Kreis Bergstraße (136,42) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Den Bewegungsradius für touristische Zwecke auf 15 Kilometer eingeschränkt hat aufgrund der hohen Inzidenz zusätzlich die Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 142,6, in Ludwigshafen bei 171,8, in Worms bei 140,0 und in der Stadt Heidelberg bei 78,6.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 22. Januar 2021  

Kommuneneu heuteGesamt-zahl Infiziertedarunter: bereits genesene InfizierteTodesfälle
Abtsteinach027261
Bensheim878657128
Biblis016214110
Birkenau11531271
Bürstadt947438714
Einhausen0100841
Fürth12271873
Gorxheimertal072670
Grasellenbach11801395
Groß-Rohrheim*0120809
Heppenheim377863925
Hirschhorn172597
Lampertheim582869640
Lautertal095850
Lindenfels295587
Lorsch02111937
Mörlenbach02412177
Neckarsteinach076691
Rimbach11271061
Viernheim691283215
Wald-Michelbach02592329
Zwingenberg1111970
Kreis Bergstraße insgesamt3961065092191

* Es hat sich herausgestellt, dass es sich bei dem für gestern vermeldeten Todesfall aus Groß-Rohrheim um eine Fehlmeldung an das hiesige Gesundheitsamt handelte. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Artikel, 21. Januar 2021:Übersicht:

Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 21. Januar! Coronavirus: Vier weitere Todesfälle und 77 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Neues zum Thema Impfen
,

Im Kreis Bergstraße gibt es 77 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (36), Biblis, Birkenau, Bürstadt (8), Fürth (2), Gorxheimertal (2), Heppenheim (7), Lampertheim (3), Lautertal, Lindenfels (3), Lorsch (2), Mörlenbach, Neckarsteinach (2), Viernheim (6) und Wald-Michelbach (2) gemeldet. Insgesamt sind nun 6067 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 5004 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 189 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 874 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Vier weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am heutigen Abend meldete der Kreis Bergstraße vier weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 76-jährige Person aus Fürth, eine 82-jährige Person aus Bensheim, eine 95-jährige Person aus Heppenheim und eine 81-jährige Person aus Groß-Rohrheim. . Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 189.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Wie in der am heutigen Donnerstagvormittag (21.) durchgeführten Video-Pressekonferenz mit der Kreis-Spitze mitgeteilt wurde, sind Stand heute drei Schulen und eine Kindertagesstätte im Kreis Bergstraße betroffen. „Bei einer zweiten Kita rechnen wir aber noch mit einer kurzfristigen Infektionsbestätigung“, erklärte Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz. Laut einer Erhebung des HKM nehmen im Hessenschnitt 18,99 Prozent der Schülerinnen und Schüler der 1-6 Klassen sowie der Förderschulen aktuell am Präsenzunterricht teil. Für den Kreis Bergstraße und den Odenwaldkreis liegt dieser Schnitt bei 14,24 Prozent.

Zudem gibt es Infektionen an 12 Pflegeeinrichtungen und laut Kreisbeigeordneten Karsten Krug fünf Indexfälle in Flüchtlingsheimen. Informationen gab Stolz aufgrund von momentanen -insbesondere an einem Heppenheimer Pflegeheim geführten- Diskussionen zur hessischen Corona-Einrichtungsschutz-Verordnung, welche unter anderem für Seniorenheime greift. „Liegt in der Einrichtung eine bestätigte Infektion mit SARS-CoV-2 vor sind Besuche nicht mehr gestattet“, stellte Diana Stolz klar. 

Schulen/Kitas
Erich-Kästner-Schule, Bürstadt
Kindertagesstätte in Rimbach

Pflegeeinrichtungen
Zwei Pflegeeinrichtung in Bensheim
Pflegeeinrichtung in Lindenfels

Derzeit befinden sich 46 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und acht Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 69 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. „Die Zahlen der stationär zu behandelnden Kranken ist zurzeit konstant. Signifikant gestiegen ist deren Altersdurchschnitt. Die meisten Infizierten in den Krankenhäusern sind zwischen 70 und 79 Jahre alt und liegt bei über 40 Prozent. Im Schnitt sind sie aber konstant jünger als 75 Jahre“, verdeutlichte Gesundheitsdezernentin Diana Stolz. Wie schon in der vergangenen Woche berichtet, gehen die Patientenzahlen in den Regelstationen zurück, nicht aber bei der Anzahl der belegten Intensivbetten. „Das Kreiskrankenhaus könnte aber noch aufstocken“, so Stolz.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 345 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 127,25 pro 100.000 Einwohner. Dass die Inzidenzen im Kreis Bergstraße langsam zurückgehen, bestätigte am heutigen Vormittag Diana Stolz. „Seit einer Woche liegen wir auf Kreisebene bei den aktuell mit dem Coronavirus infizierten Personen unter 1000. Dies hatten wir seit Mitte Dezember nicht mehr“, verdeutlichte die Erste Kreisbeigeordnete. Wie Landrat Christian Engelhardt den aktuellen Beschluss der Bund-Länder-Konferenz für den weiteren Lockdown erläuterte, ist dieser auf die Vermeidung der dramatischen Entwicklung in Groß-Britannien und Irland begründet. „Es herrscht große Sorge, dass die Auswirkungen der Corona-Mutation hier ähnlich wären“, so der Landrat.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

Impfzentrum in Bensheim öffnet am 9. Februar

Sehr erfreut zeigt sich Landrat Engelhardt über die hessische Entscheidung die lokalen Impfzentren, darunter auch in Bensheim, zum 9. Februar zu öffnen. „Dies entspricht unserem Vorschlag von letzter Woche die Öffnung mit dem Beginn der Zweitimpfung in den regionalen Impfzentren zusammenzulegen“, erklärte der Landrat. Mit dem Einsatzbefehl für die offizielle Inbetriebnahme rechnet er nächste Woche, aber noch nicht mit großen Mengen an Impfdosen für die Erstimpfung. „Wir können uns aber hineinarbeiten. Auf Sicht macht es die Öffnung für den Bürger auf jeden Fall viel einfacher“. Bestätigt wurde von Engelhardt, dass Bürger, welche ihre erste Impfung im „Darmstadtium“ in Darmstadt erhalten haben, nach derzeitigem Stand auch ihre Zweitimpfung dort bekommen. „Die lokalen Impfzentren beginnen mit der Erstimpfung“, so der Landrat. Derzeit sind die mobilen Impfteams im Kreis Bergstraße noch überwiegend mit der Zweitimpfung an Altenheimen beschäftigt.

Die Anmeldung für das Impfzentrum Bergstraße dürfte etwa eine Woche vor der Öffnung möglich sein. „Wir melden die Kapazitäten. Die Anmeldung vom Bürger erfolgt dann aber ausschließlich über die Hotline 116 117 oder über das Onlineportal des Landes Hessen unter Willkommen zu Ihrem Impfterminservice für Hessen |

Ansprechpartner für Anmeldungen in Kommunen

Hilfestellung sollen den älteren Mitbürgern nach einem Aufruf der Kreisverwaltung möglichst Ansprechpartner in den Kommunen geben. „Ein Großteil der Kommunen haben diese „Kümmerer“ auch benannt. Beim Kreis richten wir als eigenen Part einen Ansprechpartner für diese „Kümmerer“ ein. Auch erarbeiten wir gerade zusätzlich eine Information rund um das Impfen“, erklärte Landrat Engelhardt. Ob das Bensheimer Rathaus eine entsprechende Servicestelle gemeldet hat, konnte Christian Engelhardt auf die Schnelle nicht sagen. Bekanntgegeben wurde von Bensheim bislang ein Ansprechpartner allerdings noch nicht.  

In Deutschland 20.398 Neuinfektionen, 1.013 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.088.400 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 21. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 20.398 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 1.013 auf 49.783. Als genesen gelten geschätzt rund 1.762.200 Menschen, etwa 20.500 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 276.500 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,87 (7-Tage-R-Wert, Stand: 20. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 119,0. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 21. Januar, 18 Uhr) bei 1.401.693, davon entfallen auf Hessen 94.369.

In Hessen 1.583 Neuinfektionen, 67 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.583 auf 162.321 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 21. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 137.400 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 67 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.257). In Hessen gibt es aktuell rund 20.600 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 119,3 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen auf.

Inzidenzen gehen langsam zurück

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (164,3), Frankfurt (104,7), Wiesbaden (83,0) und Darmstadt (96,9) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (114,6), Darmstadt-Dieburg (117,5) der Odenwaldkreis (142,7) und auch der Kreis Bergstraße (127,25) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Den Bewegungsradius für touristische Zwecke auf 15 Kilometer eingeschränkt hat aufgrund der hohen Inzidenz zusätzlich die Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 141,6, in Ludwigshafen bei 199,1, in Worms bei 152,0 und in der Stadt Heidelberg bei 82,4.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 21. Januar 2021  

Kommuneneu heuteGesamt-zahl Infiziertedarunter: bereits genesene InfizierteTodesfälle
Abtsteinach027261
Bensheim3677856728
Biblis116213810
Birkenau11521241
Bürstadt846537514
Einhausen0100831
Fürth22261833
Gorxheimertal272670
Grasellenbach01791395
Groß-Rohrheim0120789
Heppenheim777561524
Hirschhorn071587
Lampertheim382369040
Lautertal195840
Lindenfels393547
Lorsch22111917
Mörlenbach12412177
Neckarsteinach276671
Rimbach01261031
Viernheim690682115
Wald-Michelbach22592308
Zwingenberg0110940
Kreis Bergstraße insgesamt7760675004189

Artikel, 20. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 20. Januar! Coronavirus: Acht weitere Todesfälle und 74 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Neuer Videostream von Landrat Engelhardt


Im Kreis Bergstraße gibt es 74 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (13), Biblis, Birkenau (2), Bürstadt (6), Einhausen (8), Fürth, Gorxheimertal, Grasellenbach (5), Groß-Rohrheim (2), Heppenheim (9), Hirschhorn, Lampertheim (10), Lindenfels (3), Lorsch, Mörlenbach, Rimbach (2), Viernheim (6) und Wald-Michelbach (3) gemeldet. Insgesamt sind nun 5990 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 4950 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 185 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 855 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Acht weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am heutigen Abend meldete der Kreis Bergstraße acht weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 74-jährige Person, eine 90-jährige Person und eine 93-jährige Person aus Bensheim, eine 90-jährige Person aus Bürstadt, eine 88-jährige Person aus Fürth, eine 84-jährige Person aus Heppenheim, eine 82-jährige Person aus Grasellenbach und eine 71- jährige Person aus Bürstadt. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 185.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Pflegeeinrichtungen
Zwei Pflegeeinrichtung in Bensheim
Pflegeeinrichtung in Grasellenbach
Pflegeeinrichtung in Lindenfels

Derzeit befinden sich 46 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und elf Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 71 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 357 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 131,68 pro 100.000 Einwohner.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 14. Februar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 15.974 Neuinfektionen, 1.148 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.068.002 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 20. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 15.974 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 1.148 auf 48.770. Als genesen gelten geschätzt rund 1.741.800 Menschen, etwa 25.600 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 277.700 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,87 (7-Tage-R-Wert, Stand: 19. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 123,5. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 20. Januar, 17 Uhr) bei 1.297.430, davon entfallen auf Hessen 83.320.

In Hessen 1.321 Neuinfektionen, 118 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.321 auf 160.738 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 20. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 135.900 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 118 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.190). In Hessen gibt es aktuell rund 20.700 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 120,9 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen auf.

Inzidenzen weiter viel zu hoch

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (175,8), Frankfurt (103,2), Wiesbaden (84,4) und Darmstadt (104,5) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (125,5), Darmstadt-Dieburg (114,8) der Odenwaldkreis (126,2) und auch der Kreis Bergstraße (131,68) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Den Bewegungsradius für touristische Zwecke auf 15 Kilometer eingeschränkt hat aufgrund der hohen Inzidenz zusätzlich die Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 136,8, in Ludwigshafen bei 190,4, in Worms bei 171,2 und in der Stadt Heidelberg bei 94,7.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 20. Januar 2021  

Kommuneneu heuteGesamt- zahl Infiziertedarunter: bereits genesene InfizierteTodesfälle
Abtsteinach027261
Bensheim1374255727
Biblis116113810
Birkenau21511241
Bürstadt645736314
Einhausen8100831
Fürth12241802
Gorxheimertal170670
Grasellenbach51791385
Groß-Rohrheim2120788
Heppenheim976860523
Hirschhorn171587
Lampertheim1082068340
Lautertal094830
Lindenfels390537
Lorsch02091917
Mörlenbach12402177
Neckarsteinach074671
Rimbach21261011
Viernheim690081715
Wald-Michelbach32572298
Zwingenberg0110920
Kreis Bergstraße insgesamt7459904950185

Artikel, 19. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 19. Januar! Coronavirus: Neun weitere Todesfälle und 59 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Neuer Videostream von Landrat Engelhardt


Im Kreis Bergstraße gibt es 59 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (18), Birkenau (2), Bürstadt (6), Fürth, Gorxheimertal, Groß-Rohrheim, Heppenheim (4), Hirschhorn, Lampertheim (12), Lautertal (2), Lindenfels (4), Lorsch (3), Neckarsteinach und Viernheim (3) gemeldet. Insgesamt sind nun 5916 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 4865 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 177 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 874 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Neun weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am heutigen Abend meldete der Kreis Bergstraße neun weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 67-jährige Person, zwei 88-jährige Personen, eine 86-jährige Person und eine 97-jährige Person, alle aus Groß-Rohrheim sowie eine 79-jährige Person aus Grasellenbach, eine 93-jährige Person aus Bensheim, eine 84-jährige Person aus Hirschhorn und eine 74-jährige Person aus Lindenfels. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 177.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen/Kitas
Erich-Kästner-Schule Bürstadt
Goetheschule Lampertheim

Pflegeeinrichtungen
Pflegeeinrichtung in Bürstadt
Pflegeeinrichtung in Lampertheim
Pflegeeinrichtung in Lindenfels

Sonstige Einrichtungen
Gemeinschaftsunterkunft Lampertheim

Derzeit befinden sich 42 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und zehn Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 71 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 393 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 144,95 pro 100.000 Einwohner.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 31. Januar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 11.369 Neuinfektionen, 989 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.052.028 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 19. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 11.369 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 989 auf 47.622. Als genesen gelten geschätzt rund 1.716.200 Menschen, etwa 24.500 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 288.400 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,89 (7-Tage-R-Wert, Stand: 18. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 131,5. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 19. Januar, 17 Uhr) bei 1.220.284, davon entfallen auf Hessen 77.071.

In Hessen 450 Neuinfektionen, 109 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 450 auf 159.409 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 19. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 133.900 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 109 Todesfälle gemeldet (Gesamt 4.072). In Hessen gibt es aktuell rund 21.400 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 124,9 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt auf.

Inzidenzen weiter viel zu hoch

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (181,1), Frankfurt (105,7), Wiesbaden (92,6) und Darmstadt (91,9) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (116,1), Darmstadt-Dieburg (91,0) der Odenwaldkreis (134,4) und auch der Kreis Bergstraße (144,95) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Den Bewegungsradius für touristische Zwecke auf 15 Kilometer eingeschränkt hat aufgrund der hohen Inzidenz zusätzlich die Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 131,7, in Ludwigshafen bei 203,2, in Worms bei 181,9 und in der Stadt Heidelberg bei 104,0.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 19. Januar 2021  

Kommuneneu heuteGesamtzahl Infiziertedarunter: bereits genesene InfizierteTodesfälle
Abtsteinach027251
Bensheim1872954824
Biblis016013610
Birkenau21491211
Bürstadt645135512
Einhausen092831
Fürth12231781
Gorxheimertal169670
Grasellenbach01741364
Groß-Rohrheim1118688
Heppenheim475959222
Hirschhorn170587
Lampertheim1281067240
Lautertal294830
Lindenfels487537
Lorsch32091827
Mörlenbach02392157
Neckarsteinach174671
Rimbach0124991
Viernheim389481115
Wald-Michelbach02542268
Zwingenberg0110900
Kreis Bergstraße insgesamt5959164865177

Artikel, 18. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 18. Januar! Coronavirus: Fünf weitere Todesfälle. Zahlen gehen zurück – 23 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße

Im Kreis Bergstraße gibt es 23 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (2), Fürth (9), Heppenheim, Lautertal, Lorsch (2), Neckarsteinach, Rimbach, Viernheim (2) und Zwingenberg (4) gemeldet. Insgesamt sind nun 5857 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 4750 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 168 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 939 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Fünf weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am heutigen Montagabend (18.) meldete der Kreis Bergstraße fünf weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 95-jährige Person aus Grasellenbach, eine 86-jährige Person aus Lindenfels, eine 87-jährige Person aus Viernheim, eine 85-jährige Person aus Bürstadt sowie eine 84-jährige Person aus Lampertheim. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 168.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Schulen/Kitas
Martin-Buber-Schule, Heppenheim
Kindertagesstätte in Lampertheim

Pflegeeinrichtungen
Pflegeeinrichtung in Bensheim
Pflegeeinrichtung in Fürth
Pflegeeinrichtung in Grasellenbach
Pflegeeinrichtung in Heppenheim
Pflegeeinrichtung in Lampertheim
Pflegeeinrichtung Lindenfels

Sonstige Einrichtungen
Gemeinschaftsunterkunft Heppenheim
Gemeinschaftsunterkunft Lampertheim
Gemeinschaftsunterkunft Viernheim

Derzeit befinden sich 30 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und acht Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 74 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 386 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 142,37 pro 100.000 Einwohner.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 31. Januar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 7.141 Neuinfektionen, 214 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.040.659 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 18. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 7.141 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 214 auf 46.633. Als genesen gelten geschätzt rund 1.691.700 Menschen, etwa 19.700 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 302.300 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,93 (7-Tage-R-Wert, Stand: 17. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 134,4. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 18. Januar, 18 Uhr) bei 1.139.297, davon entfallen auf Hessen 72.817.

In Hessen 422 Neuinfektionen, 28 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 422 auf 158.968 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 18. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 132.100 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 28 Todesfälle gemeldet (Gesamt 3.964). In Hessen gibt es aktuell rund 22.900 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 129,3 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg auf.

Laut Mitteilung des RKI seien die heutigen Zahlen nicht plausibel und vermutlich zu niedrig, da von verschiedenen Bundesländern die Daten nicht vollständig übermittelt wurden beziehungsweise überprüft werden müssten.  

Inzidenzen weiter viel zu hoch

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (188,8), Frankfurt (112,5), Wiesbaden (97,3) und Darmstadt (103,2) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (126,9), Darmstadt-Dieburg (96,7) der Odenwaldkreis (139,6) und auch der Kreis Bergstraße (142,37) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Den Bewegungsradius für touristische Zwecke auf 15 Kilometer eingeschränkt hat aufgrund der hohen Inzidenz zusätzlich die Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 129,1, in Ludwigshafen bei 210,2, in Worms bei 178,4 und in der Stadt Heidelberg bei 107,1.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 18. Januar 2021  

Kommuneneu heuteGesamt-zahl Infiziertedarunter: bereits genesene InfizierteTodesfälle
Abtsteinach027241
Bensheim271153523
Biblis016013310
Birkenau01471191
Bürstadt044534212
Einhausen092791
Fürth92221751
Gorxheimertal068650
Grasellenbach01741353
Groß-Rohrheim0117603
Heppenheim175557322
Hirschhorn069586
Lampertheim079866040
Lautertal192810
Lindenfels083536
Lorsch22061827
Mörlenbach02392107
Neckarsteinach173671
Rimbach1124951
Viernheim289179415
Wald-Michelbach02542208
Zwingenberg4110900
Kreis Bergstraße insgesamt2358574750168

Artikel, 17. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 17. Januar! Coronavirus: Drei weitere Todesfälle und 69 Neu-Infizierungen am Wochenende im Kreis Bergstraße

Im Kreis Bergstraße gibt es am heutigen Sonntag (17.) 30 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Die Meldungen kam aus Bensheim (2), Bürstadt, Fürth (2), Groß-Rohrheim (2), Heppenheim (19), Lautertal, Lindenfels, Lorsch und Wald-Michelbach. Bereits am gestrigen Samstag (16.) wurden 39 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle bekannt. Diese wurden aus Bensheim (5), Birkenau (4), Bürstadt, Fürth, Heppenheim (8), Hirschhorn, Viernheim (2), Lampertheim (10), Lindenfels (2), Mörlenbach (3) und Zwingenberg (2) gemeldet. Insgesamt sind nun 5834 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Zudem kam es zu 163 Todesfällen. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (18. Januar).

Drei weitere Todesfälle am Wochenende

Am Wochenende meldete der Kreis Bergstraße drei weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 92-jährige Person aus Heppenheim, eine 77-jährige Person aus Bensheim und eine 78-jährige Person aus Lampertheim. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 163.

Derzeit befinden sich 31 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und sechs Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 76 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt.

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 375 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 138,32 pro 100.000 Einwohner.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 31. Januar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 13.882 Neuinfektionen, 980 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.033.518 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 17. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 13.882 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 445 auf 46.419. Als genesen gelten geschätzt rund 1.672.000 Menschen, etwa 14.100 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 315.100 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,95 (7-Tage-R-Wert, Stand: 16. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 136,0.

Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 15. Januar) bei 1.048.160, davon entfallen auf Hessen 69.925. Im Kreis Bergstraße wurden bis heute Vormittag 3137 Personen erstgeimpft. Am heutigen Sonntag konnte für die ersten in Pflegeheimen Geimpften zum zweiten Mal die Nadel angesetzt werden. Sie sind dann in circa einer Woche immun.

In Hessen 1.288 Neuinfektionen, 29 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.288 auf 158.544 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 17. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 131.000 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 29 Todesfälle gemeldet (Gesamt 3.936). In Hessen gibt es aktuell rund 23.600 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 129,8 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg auf.

Inzidenzen weiter viel zu hoch

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (188,8), Frankfurt (115,8), Wiesbaden (91,9) und Darmstadt (90,7) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (129,8), Darmstadt-Dieburg (76,9) der Odenwaldkreis (142,7) und auch der Kreis Bergstraße (138,32) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Den Bewegungsradius für touristische Zwecke auf 15 Kilometer eingeschränkt hat aufgrund der hohen Inzidenz zusätzlich die Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 127,8, in Ludwigshafen bei 235,7, in Worms bei 198,7 und in der Stadt Heidelberg bei 110,2.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für den 16. und 17. Januar 2021  

Kommuneneu am 16.01.2021Gesamtzahl Infizierte am 16.01.2021neu heute,
17.01.2021
Gesamtzahl Infizierte heute, 17.01.2021Todesfälle Stand 17.01.2021
Abtsteinach0270271
Bensheim*5707270923
Biblis0160016010
Birkenau414701471
Bürstadt1444144511
Einhausen0920921
Fürth121122131
Gorxheimertal0680680
Grasellenbach017401742
Groß-Rohrheim011521173
Heppenheim87351975422
Hirschhorn1690696
Lampertheim10798079839
Lautertal0901910
Lindenfels2821835
Lorsch020312047
Mörlenbach323902397
Neckarsteinach0720721
Rimbach012301231
Viernheim2889088914
Wald-Michelbach025312548
Zwingenberg210601060
Kreis Bergstraße insgesamt395804305834163

*Korrekturen: Es hat sich herausgestellt, dass es sich bei den beiden am Samstag (über facebook) vermeldeten Todesfällen aus Bensheim um Doppelmeldungen handelte. Zudem war die Altersangabe bezüglich eines Bensheimer Todesfalles, der am vergangenen Freitag mit einem Alter von 81 Jahren vermeldet wurde, nicht korrekt. Es handelte sich vielmehr um eine 82-jährige Person.

Artikel, 16. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 16. Januar! Coronavirus: Drei weitere Todesfälle und 39 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße

Im Kreis Bergstraße gibt es 39 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (5), Birkenau (4), Bürstadt, Fürth, Heppenheim (8), Hirschhorn, Viernheim (2), Lampertheim (10), Lindenfels (2), Mörlenbach (3) und Zwingenberg (2) gemeldet. Insgesamt sind nun 5804 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Zudem kam es zu 163 Todesfällen. Dies teilte am Abend Landrat Christian Engelhardt über die sozialen Medien mit.

Drei weitere Todesfälle im Kreis

Am Abend meldete der Kreis Bergstraße drei weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 82-jährige Person aus Bensheim, eine 91-jährige Person aus Bensheim und eine 78-jährige Person aus Lampertheim. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 163.

Derzeit befinden sich 27 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und fünf Patienten mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt werden derzeit 77 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in einer Klinik stationär behandelt. Eine Information über die Zahl der Genesenen erfolgt von der Kreisverwaltung am Montag (18. Januar).

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von circa 138 pro 100.000 Einwohner. Morgen wird die Inzidenz weiter sinken, da vor sieben Tagen mit 103 Neuinfizierungen deutlich weniger verzeichnet wurden.

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 31. Januar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 18.678 Neuinfektionen, 980 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.019.636 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 16. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 18.678 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 980 auf 45.994. Als genesen gelten geschätzt rund 1.675.900 Menschen, etwa 16.600 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 316.000 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 0,99 (7-Tage-R-Wert, Stand: 15. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 139,2. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 16. Januar, 16:30 Uhr) bei 1.048.160, davon entfallen auf Hessen 69.925.

In Hessen 1.128 Neuinfektionen, 64 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.128 auf 157.255 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 16. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 129.900 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 64 Todesfälle gemeldet (Gesamt 3.907). In Hessen gibt es aktuell rund 23.400 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 128,9 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg auf.

Inzidenzen weiter viel zu hoch

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (177,3), Frankfurt (93,7), Wiesbaden (98,4) und Darmstadt (100,1) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (134,6), Darmstadt-Dieburg (93,0) der Odenwaldkreis (147,9) und auch der Kreis Bergstraße (162) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen und im Kreis Bergstraße wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Den Bewegungsradius für touristische Zwecke auf 15 Kilometer eingeschränkt hat aufgrund der hohen Inzidenz zusätzlich die Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 140,0, in Ludwigshafen bei 250,8, in Worms bei 250,2 und in der Stadt Heidelberg bei 116,4.

Artikel, 15. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 15. Januar! Coronavirus: Jetzt schon 160 Todesfälle im Kreis/68 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Neuer Videostream von Landrat Engelhardt



Im Kreis Bergstraße gibt es 68 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (16), Biblis (4), Bürstadt (4), Einhausen, Fürth (3), Groß-Rohrheim (2), Heppenheim (8), Lampertheim (8), Lautertal, Lindenfels (9), Lorsch, Mörlenbach (2), Rimbach (2), Viernheim (5), Wald-Michelbach und Zwingenberg gemeldet. Insgesamt sind nun 5765 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 4681 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 160 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 924 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Fünf weitere Todesfälle im Kreis

Am Abend meldete der Kreis Bergstraße fünf weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 69-jährige Person aus Einhausen, eine 62-jährige Person aus Lindenfels, eine 81-jährige Person und eine 91-jährige aus Bensheim sowie eine 90-jährige Person aus Bensheim. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 160.

Derzeit befinden sich 28 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und fünf Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt befinden sich derzeit 79 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in stationärer Behandlung.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Pflegeeinrichtungen
Zwei Pflegeeinrichtungen in Bensheim
Eine Pflegeeinrichtung in Lindenfels
Eine Pflegeeinrichtung in Heppenheim

Sonstige Einrichtungen:
Gemeinschaftsunterkunft Heppenheim
Gemeinschaftsunterkunft Lampertheim
Gemeinschaftsunterkunft Viernheim

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 449 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 165,61 pro 100.000 Einwohner. Der Kreis Bergstraße hatte vor Weihnachten an mehr als fünf Tagen in Folge die sechste Stufe von einer Inzidenz von mehr als 200 des Hessischen Eskalationskonzepts zur Eindämmung des Corona-Virus überschritten und liegt bereits seit Tagen wieder unter der Marke. Entsprechend hat der Kreis am Sonntag (20. Dezember) eine Eilbekanntmachung beziehungsweise Allgemeinverfügung erlassen, welche mit Wirkung vom 4. Januar wieder aufgehoben wurde. Darunter fielen unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, zwischen 21 Uhr und 5 Uhr sowie ein Ganztagsverbot von Alkohol in der Öffentlichkeit. Siehe auch Kreis Bergstraße: Ausgangssperre wird ab 4. Januar aufgehoben – Online-Zeitung Bensheim-Auerbach (bensheim-auerbach.com)

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 31. Januar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 22.368 Neuinfektionen, 1.113 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 2.000.958 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 15. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 22.368 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 1.113 auf 44.994. Als genesen gelten geschätzt rund 1.641.200 Menschen, etwa 21.000 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 314.900 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,02 (7-Tage-R-Wert, Stand: 14. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 146,1. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 15. Januar, 16:30 Uhr) bei 961.682, davon entfallen auf Hessen 65.673.

In Hessen 1.626 Neuinfektionen, 63 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.626 auf 156.127 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 15. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 128.600 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 63 Todesfälle gemeldet (Gesamt 3.843). In Hessen gibt es aktuell rund 23.700 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 136,1 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten. Die höchsten Werte weisen derzeit Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg auf.

Inzidenzen weiter viel zu hoch

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (168,1), Frankfurt (115,3), Wiesbaden (116,3) und Darmstadt (100,7) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (136,7), Darmstadt-Dieburg (101,1) der Odenwaldkreis (157,2) und auch der Kreis Bergstraße (165,61) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Den Bewegungsradius für touristische Zwecke auf 15 Kilometer eingeschränkt hat aufgrund der hohen Inzidenz zusätzlich die Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 133,3, in Ludwigshafen bei 244,4, in Worms bei 307,6 und in der Stadt Heidelberg bei 123,2.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für 15. Januar 2021

Kommuneneu heuteGesamt- zahl Infiziertedarunter: bereits genesene InfizierteTodesfälle
Abtsteinach027221
Bensheim1670252722
Biblis416013310
Birkenau01431191
Bürstadt444333611
Einhausen192781
Fürth32101731
Gorxheimertal068650
Grasellenbach01741322
Groß-Rohrheim2115533
Heppenheim872757121
Hirschhorn068586
Lampertheim878865038
Lautertal190800
Lindenfels980525
Lorsch12031817
Mörlenbach22362077
Neckarsteinach072661
Rimbach2123951
Viernheim588777714
Wald-Michelbach12532178
Zwingenberg1104890
Kreis Bergstraße insgesamt6857654681160

Artikel, 14. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 14. Januar! Coronavirus: Acht Todesfälle und 52 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Bereits 2200 Personen geimpft

Im Kreis Bergstraße gibt es 52 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (5), Biblis (2), Birkenau (2), Bürstadt (5), Einhausen, Fürth (4), Groß-Rohrheim (2), Heppenheim (7), Lampertheim (8), Lautertal (2), Lindenfels (3), Mörlenbach, Rimbach (3), Viernheim (5) und Wald-Michelbach (2) gemeldet. Insgesamt sind nun 5697 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 4597 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 155 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 945 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Acht weitere Todesfälle im Kreis

Am Abend meldete der Kreis Bergstraße acht weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 88-jährige Person aus Heppenheim, eine 65-jährige Person aus Bensheim, eine 74-jährige, eine 82-jährige und eine 87-jährige Person aus Lampertheim sowie eine 82-jährige Person aus Heppenheim, eine 76-jährige Person aus Grasellenbach und eine 73-jährige Person aus Lorsch. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 155.

Noch keine Entlastung im intensivmedizinischen Bereich

„Die Zahlen sind nun mit denen vor Weihnachten recht vergleichbar. Wir haben nun wieder einen besseren Blick auf das Infektionsgeschehen“, äußerte Gesundheitsdezernentin Diana Stolz bei der heutigen Video-Pressekonferenz mit der Kreisspitze. Demnach schwankt die Inzidenz seit vier Tagen um die Werte 170/180. Die Anzahl der infizierten Kinder würde bei den aktiven Fällen sinken, wie auch der Anteil der 40- bis 60-jährigen. Der Altersdurchschnitt der 0- bis 18-jährigen beträgt momentan 11 Jahre, bei den bis 15-jährigen ist der Anteil leicht gesunken. Ein leichte Steigerung gibt es derzeit bei den 16- bis 40-jährigen Erkrankten. Der Ansteckungsort liegt aktuell bei engen persönlichen Kontakten, auch sind wieder vereinzelt Reiserückkehrer betroffen.

Leicht gesunken seien die infizierten Fälle in der Krankenhäusern des Kreises Bergstraße. Allerdings sei noch keine Entlastung im intensivmedizinischen Bereich festzustellen. Bei den stationär zu behandelten Erkrankten sind weiter die 70- bis 79-jährigen am stärksten betroffen. „Mehr oder weniger gleichauf vertreten sind die Altersgruppen 60 bis 69 und 80-89 Jahre“, so die Erste Kreisbeigeordnete.   

Derzeit befinden sich 31 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und fünf Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt befinden sich derzeit 73 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in stationärer Behandlung.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test)

Laut Auskunft der Gesundheitsdezernentin sind aktuell keine -bekanntlich seit Montag wieder mit reduzierter Personenzahl geöffneten- Schulen oder Kindertagesstätten im Kreis Bergstraße von Infizierungen betroffen. „Der Besuch ist in den Schulen und Kitas allerdings sehr unterschiedlich“, verdeutlichte Diana Stolz. Die Anzahl der betroffenen Seniorenheime ging von letzter Woche von 15 auf jetzt 13 zurück. Unter den Betroffenen auch ein Pflegeheim, in dem bereits Impfungen durchgeführt wurden. Interessant in diesem Zusammenhang, die von der nach wie vor eingesetzten Bundeswehr in den Einrichtungen durchgeführten Testungen. So wurden zwischenzeitlich in den Screenings mehr als 6000 Tests von den Soldaten durchgeführt, davon waren mehr als 300 positiv. Wie Kreisbeigeordneter Karsten Krug ausführte sind derzeit kreisweit drei Flüchtlingsunterkünfte mit neun Infizierten betroffen; drei Personen davon in der kreiseigenen Unterkunft in Bensheim.

Pflegeeinrichtungen
Eine Pflegeeinrichtung in Bensheim
Eine Pflegeeinrichtung in Fürth
Eine Pflegeeinrichtung in Groß-Rohrheim
Eine Pflegeeinrichtung in Lindenfels
Eine Pflegeeinrichtung in Heppenheim

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 467 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 172,25 pro 100.000 Einwohner. Der Kreis Bergstraße hatte vor Weihnachten an mehr als fünf Tagen in Folge die sechste Stufe von einer Inzidenz von mehr als 200 des Hessischen Eskalationskonzepts zur Eindämmung des Corona-Virus überschritten und liegt bereits seit Tagen wieder unter der Marke. Entsprechend hat der Kreis am Sonntag (20. Dezember) eine Eilbekanntmachung beziehungsweise Allgemeinverfügung erlassen, welche mit Wirkung vom 4. Januar wieder aufgehoben wurde. Darunter fielen unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, zwischen 21 Uhr und 5 Uhr sowie ein Ganztagsverbot von Alkohol in der Öffentlichkeit. Siehe auch Kreis Bergstraße: Ausgangssperre wird ab 4. Januar aufgehoben – Online-Zeitung Bensheim-Auerbach (bensheim-auerbach.com)

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 31. Januar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

Über 2200 Personen im Kreis geimpft

„Bis zum gestrigen Abend wurden im Kreis Bergstraße 2204 Impfungen in Pflegeheimen und bei medizinischen Personal verabreicht. Lediglich 17 von 56 Seniorenheimen sind noch offen. Geschätzt bedeutet dies 2100 Impfungen“, erklärte Landrat Christian Engelhardt. Ab nächster Woche beginnt in den ersten Heimen bereits die Zweitimpfung, wodurch sich naturgemäß die Anzahl der Erstimpfungen verlangsamen wird.

Landrat plädiert für lokale Lösung

Wie von der Stadt Darmstadt zu erfahren war, ist der Impfstoff zwischenzeitlich geliefert worden, so dass dem Start im regionalen Impfzentrum im „darmstadtium“ am 19. Januar nichts mehr im Wege stünde. Unter anderem bereitete man sich am heutigen Donnerstag (14.) mit einem weiteren Testlauf, bei dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes geimpft wurden, praxisbezogen vor. „Wir würden gerne das Impfzentrum in Bensheim öffnen und plädieren in Südhessen, einschließlich der Stadt Darmstadt, für lokale Lösungen“, machte Landrat Engelhardt unmissverständlich klar. Entsprechend wurde ein gemeinsamer Brief an das Land Hessen verfasst. (Siehe auch: https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/landraete-und-oberbuergermeister-appellierten-fuer-oeffnung-lokaler-impfzentren) Impfungen mit mobilen Teams vor Ort, beispielsweise im entfernten Neckartal, seien zwar geplant, könnten aber erst nach Öffnung des Impfzentrums in Bensheim mit dem dann gelieferten Impfstoff durchgeführt werden. „Ein mobiles Impfteams schafft ungefähr 200 Impfungen. Vor Ort kann also nur eine geringe Personenzahl, die nicht mobil ist, geimpft werden“, sagte Engelhardt.    

In Deutschland 25.164 Neuinfektionen, 1.244 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 1.978.590 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 14. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 25.164 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 1.244 auf 43.881. Als genesen gelten geschätzt rund 1.620.200 Menschen, etwa 23.600 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 314.700 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,02 (7-Tage-R-Wert, Stand: 13. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 151,2. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 14. Januar, 17:30 Uhr) bei 842.455, davon entfallen auf Hessen 62.171.

In Hessen 1.657 Neuinfektionen, 64 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.657 auf 154.500 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 14. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 126.900 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 64 Todesfälle gemeldet (Gesamt 3.780). In Hessen gibt es aktuell rund 23.900 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 140,9 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern nach Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin Saarland und Bayern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten.

Inzidenzen weiter viel zu hoch

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (146,6), Frankfurt (119,2), Wiesbaden (126,0) und Darmstadt (103,2) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (152,7), Darmstadt-Dieburg (93,0) der Odenwaldkreis (143,7) und auch der Kreis Bergstraße (172,25) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Den Bewegungsradius für touristische Zwecke auf 15 Kilometer eingeschränkt hat aufgrund der hohen Inzidenz zusätzlich die Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 142,0, in Ludwigshafen bei 245,6, in Worms bei 330,4 und in der Stadt Heidelberg bei 134,4.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für 14. Januar 2021

Kommuneneu heuteGesamt-zahl Infiziertedarunter: bereits genesene InfizierteTodesfälle
Abtsteinach027221
Bensheim568652519
Biblis215613310
Birkenau21431191
Bürstadt543933311
Einhausen191780
Fürth42071721
Gorxheimertal068650
Grasellenbach01741292
Groß-Rohrheim2113493
Heppenheim771954721
Hirschhorn068586
Lampertheim878063738
Lautertal289800
Lindenfels371524
Lorsch02021807
Mörlenbach12342067
Neckarsteinach072661
Rimbach3121941
Viernheim588277614
Wald-Michelbach22521878
Zwingenberg0103890
Kreis Bergstraße insgesamt5256974597155

Artikel, 13. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 13. Januar! Coronavirus: Ein Todesfall in Lindenfels und 86 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße

Im Kreis Bergstraße gibt es 86 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (31), Birkenau (2), Bürstadt (7), Einhausen (2), Fürth (2), Grasellenbach, Groß-Rohrheim, Heppenheim (10), Lampertheim (14), Mörlenbach (2), Rimbach (3), Viernheim (8), Wald-Michelbach (2) und Zwingenberg gemeldet. Insgesamt sind nun 5645 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 4501 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 147 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 997 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Ein weiterer Todesfall in Lindenfels

Am Abend meldete der Kreis Bergstraße einen weiteren Todesfall. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 72-jährige Person aus Lindenfels. Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 147.

Derzeit befinden sich 33 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und acht Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt befinden sich derzeit 71 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in stationärer Behandlung.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test):

Pflegeeinrichtungen
Eine Pflegeeinrichtung in Bensheim
Eine Pflegeeinrichtung in Lampertheim
Eine Pflegeeinrichtung in Grasellenbach
Eine Pflegeeinrichtung in Heppenheim

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 492 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 181,47,26 pro 100.000 Einwohner. Der Kreis Bergstraße hatte vor Weihnachten an mehr als fünf Tagen in Folge die sechste Stufe von einer Inzidenz von mehr als 200 des Hessischen Eskalationskonzepts zur Eindämmung des Corona-Virus überschritten und liegt bereits seit Tagen wieder unter der Marke. Entsprechend hat der Kreis am Sonntag (20. Dezember) eine Eilbekanntmachung beziehungsweise Allgemeinverfügung erlassen, welche mit Wirkung vom 4. Januar wieder aufgehoben wurde. Darunter fielen unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, zwischen 21 Uhr und 5 Uhr sowie ein Ganztagsverbot von Alkohol in der Öffentlichkeit. Siehe auch Kreis Bergstraße: Ausgangssperre wird ab 4. Januar aufgehoben – Online-Zeitung Bensheim-Auerbach (bensheim-auerbach.com)

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 31. Januar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 19.600 Neuinfektionen, 1.060 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 1.953.426 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 13. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 19.600 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 1.060 auf 42.637. Als genesen gelten geschätzt rund 1.596.600 Menschen, etwa 26.600 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 314.300 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,07 (7-Tage-R-Wert, Stand: 12. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 155,0. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 13. Januar, 17:30 Uhr) bei 758.093, davon entfallen auf Hessen 60.344.

In Hessen 1.551 Neuinfektionen, 128 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 1.551 auf 152.844 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 13. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 125.000 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 128 Todesfälle gemeldet (Gesamt 3.716). In Hessen gibt es aktuell rund 24.500 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 150,0 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern nach Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin und Saarland im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten.

Inzidenzen steigen wieder an

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (163,5), Frankfurt (120,9), Wiesbaden (143,6) und Darmstadt (108,2) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (145,1), Darmstadt-Dieburg (110,1) der Odenwaldkreis (164,4) und auch der Kreis Bergstraße (181,47) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim, Worms und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. Den Bewegungsradius für touristische Zwecke auf 15 Kilometer eingeschränkt hat aufgrund der hohen Inzidenz zusätzlich die Stadt Worms. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 146,1, in Ludwigshafen bei 245,6, in Worms bei 331,6 und in der Stadt Heidelberg bei 135,6.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für 13. Januar 2021

Kommuneneu heuteGesamt-zahl Infiziertedarunter: bereits genesene InfizierteTodesfälle
Abtsteinach027221
Bensheim3168151418
Biblis015413210
Birkenau21411191
Bürstadt743432011
Einhausen290780
Fürth22031661
Gorxheimertal068650
Grasellenbach11741291
Groß-Rohrheim1111463
Heppenheim1071253119
Hirschhorn068586
Lampertheim1477263335
Lautertal087800
Lindenfels068494
Lorsch02021796
Mörlenbach22332047
Neckarsteinach072651
Rimbach3118921
Viernheim887775514
Wald-Michelbach22501768
Zwingenberg1103880
Kreis Bergstraße insgesamt8656454501147

Artikel, 12. Januar 2021:

Übersicht: Coronavirus im Kreis Bergstraße
Kreis-Update. 12. Januar! Coronavirus: Fünf Todesfälle und 16 Neu-Infizierungen im Kreis Bergstraße/Inzidenz steigt auf 186,26/Videostream mit Land Engelhardt


Im Kreis Bergstraße gibt es 95 neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Diese wurden aus Bensheim (22), Birkenau (2), Bürstadt (4), Einhausen (2), Fürth (8), Grasellenbach (16), Groß-Rohrheim, Heppenheim (16), Hirschhorn (2), Lampertheim (4), Lorsch (3), Mörlenbach (3), Neckarsteinach, Rimbach (2), Viernheim (7), Wald-Michelbach und Zwingenberg gemeldet. Insgesamt sind nun 5559 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie im Kreis Bergstraße bekannt. Nach aktuellem Kenntnisstand gibt es derzeit insgesamt 4414 Personen aus dem Kreis, die vor einiger Zeit positiv auf das Virus getestet wurden und die mittlerweile als genesen gelten. Zudem hat es 146 Todesfälle gegeben. Damit sind im Kreis Bergstraße aktuell 999 Fälle bekannt, die momentan mit dem Corona-Virus infiziert sind.

Informationen zum Infektionsgeschehen

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen:

Pflegeeinrichtungen:

  • Eine Pflegeeinrichtung in Bensheim
  • Eine Pflegeeinrichtung in Lampertheim
  • Eine Pflegeeinrichtung in Grasellenbach

Derzeit befinden sich 35 Patienten mit einer bestätigten Infektion mit dem Coronavirus und acht Patient mit einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. Insgesamt befinden sich derzeit 71 Personen aus dem Kreis mit einer bestätigten Corona-Infektion in stationärer Behandlung.

Fünf weitere Todesfälle im Kreis Bergstraße

Am Abend meldete der Kreis Bergstraße fünf weitere Todesfälle. Wie mitgeteilt wurde handelt es sich um eine 86-jährige und eine 82-jährige Person aus Bensheim, eine 83-jährige Person aus Bürstadt, eine 77-jährige Person aus Wald-Michelbach und eine 95-jährige Person aus Lampertheim.  Damit erhöht sich die Anzahl der an Sars-CoV-2 verstorbenen Personen im Kreis auf 146.

Aktuell betroffen sind unter anderem folgende Einrichtungen (Nur PCR-Test):

Pflegeeinrichtungen:
Zwei Pflegeeinrichtungen in Bensheim
Eine Pflegeeinrichtung in Grasellenbach
Eine Pflegeeinrichtung in Lampertheim

Kumulierter 7-Tage-Wert

Im Kreis Bergstraße gab es 505 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen letzten sieben Tage. Es ergibt sich damit für heute eine Inzidenz von 186,26 pro 100.000 Einwohner. Der Kreis Bergstraße hatte vor Weihnachten an mehr als fünf Tagen in Folge die sechste Stufe von einer Inzidenz von mehr als 200 des Hessischen Eskalationskonzepts zur Eindämmung des Corona-Virus überschritten und liegt bereits seit Tagen wieder unter der Marke. Entsprechend hat der Kreis am Sonntag (20. Dezember) eine Eilbekanntmachung beziehungsweise Allgemeinverfügung erlassen, welche mit Wirkung vom 4. Januar wieder aufgehoben wurde. Darunter fielen unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre, zwischen 21 Uhr und 5 Uhr sowie ein Ganztagsverbot von Alkohol in der Öffentlichkeit. Siehe auch Kreis Bergstraße: Ausgangssperre wird ab 4. Januar aufgehoben – Online-Zeitung Bensheim-Auerbach (bensheim-auerbach.com)

Ergänzend zu den bisherigen Allgemeinverfügungen erließen Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße aufgrund der dramatisch steigenden Infektionszahlen weitere Richtlinien und Verfügungen. Die bereits angeordneten Maßnahmen wurden aktuell verlängert und nochmals bis zum 31. Januar verstärkt. Hier die Links zu den Verordnungen:

Coronavirus: Links zu aktuellen Verordnungen von Bund, Land Hessen und Kreis Bergstraße:
https://bensheim-auerbach.com/coronavirus/coronavirus-links-zu-verordnungen-von-bund-land-hessen-kreis-bergstrasseKreis Bergstraße

In Deutschland 12.802 Neuinfektionen, 891 Todesfälle

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) haben sich in Deutschland 1.933.826 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (Stand: 12. Januar, 8:30 Uhr). Das sind 12.802 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle stieg um 891 auf 41.577. Als genesen gelten geschätzt rund 1.570.000 Menschen, etwa 24.500 mehr als am Vortag. Dies bedeutet in Deutschland gibt es 322.300 Infizierte. Laut Situationsbericht des RKI liegt die Ansteckungsrate (Reproduktionszahl) mit dem Coronavirus in Deutschland derzeit bei 1,14 (7-Tage-R-Wert, Stand: 11. Januar). Die Reproduktionszahl R besagt, wie viele weitere Menschen ein Infizierter ansteckt. Deutschlandweit liegt der 7-Tage-Inzidenz über der Marke 100 bei 164,5. Die Gesamtzahl der Impfungen in Deutschland liegt laut RKI (Datenstand 12. Januar, 09:30 Uhr) bei 613.347, davon entfallen auf Hessen 54.361.

In Hessen 524 Neuinfektionen, 75 Todesfälle

In Hessen stieg die Zahl der Neuinfektionen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) um 524 auf 151.293 nachgewiesene Corona-Fälle. (Stand 12. Januar, 8:30 Uhr) Etwa 123.200 Menschen gelten als genesen. Im Vergleich zu gestern wurden 75 Todesfälle gemeldet (Gesamt 3.5188). In Hessen gibt es aktuell rund 24.500 aktive Covid-19-Fälle; die 7-Tage-Inzidenz liegt mit 157,2 ebenfalls in der schwarzen Warnstufe. Stand heute liegt Hessen unter den 16 Bundesländern nach Sachsen, Thüringen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Berlin, Saarland und Bayern im Mittelfeld bei den Zahlen der Neuinfizierten.

Inzidenzen steigen wieder an

Die höchsten Werte in Hessen haben mit einer Inzidenz von über 100 und damit deutlich über der Warnstufe (75) unter anderem die Städte Offenbach (178,8), Frankfurt (126,4), Wiesbaden (137,9) und Darmstadt (123,2) sowie auch die Landkreise Groß-Gerau (168,6), Darmstadt-Dieburg (132,6) der Odenwaldkreis (185,1) und auch der Kreis Bergstraße (186,26) aufzuweisen. In mehreren Nachbarkreises herrscht unter anderem eine nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr. Darunter auch die Städte Mannheim und Ludwigshafen. In den angrenzenden hessischen Landkreisen wurden diese zwischenzeitlich wieder aufgehoben. In der Stadt Mannheim liegt derzeit die Inzidenz bei 162,6, in Ludwigshafen bei 227,6 und in der Stadt Heidelberg bei 126,3.

Coronavirus im Kreis Bergstraße für 12. Januar 2021

Kommuneneu heuteGesamt-zahl Infiziertedarunter: bereits genesene InfizierteTodesfälle
Abtsteinach027221
Bensheim2265050218
Biblis015413110
Birkenau21391191
Bürstadt442731511
Einhausen288760
Fürth82011611
Gorxheimertal068640
Grasellenbach161731291
Groß-Rohrheim1110463
Heppenheim1670252119
Hirschhorn*268556
Lampertheim475861735
Lautertal087780
Lindenfels068473
Lorsch32021756
Mörlenbach32312017
Neckarsteinach172651
Rimbach2115901
Viernheim786974314
Wald-Michelbach12481718
Zwingenberg1102860
Kreis Bergstraße insgesamt*9555594414146

*Korrektur: Bei den Ermittlungen hat sich herausgestellt, dass eine positiv getestete Person, die hier als wohnhaft in Hirschhorn verzeichnet war, ihren dauerhaften Aufenthaltsort außerhalb des Kreises hat. Der Fall wurde an das zuständige Gesundheitsamt abgegeben. Die Statistik wurde entsprechend korrigiert.

Kreis-Update bis 12. Januar zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-30-oktober-coronavirus-inzidenz-im-kreis-bergstrasse-jetzt-bei-14381-56-neu-infizierte-videostream-von-landrat-engelhardt

Kreis-Update bis 29. Oktober zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/im-kreis-bergstrasse-gibt-es-einen-neuen-nachgewiesenen-corona-infektionsfall-dieser-wurde-aus-viernheim-gemeldet-insgesamt-sind-damit-548-nachgewiesene-infektionsfaelle-seit-beginn-der-pandemie-im

Kreis-Update bis 2. September zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-22-mai-coronavirus-seit-gestern-nur-eine-neuinfektion-im-kreis-videobotschaft-von-landrat-engelhardt

Kreis-Update bis 24. Juni zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-bis-24-Juni-coronavirus-informationen-pressemeldungen-im-kreis-bergstrasse-videobotschaft-landrat-engelhardt

Kreis-Update bis 21. Mai zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-bis-7-april-coronavirus-informationen-pressemeldungen-im-kreis-bergstrasse-videobotschaft-landrat-engelhardt

Kreis-Update bis 7. April zum Coronavirus mit Informationen, Pressemeldungen und Videobotschaften von Landrat Christian Engelhardt unter https://bensheim-auerbach.com/kommunalpolitik/kreis-update-bis-7-april-coronavirus-informationen-pressemeldungen-im-kreis-bergstrasse-videobotschaft-landrat-engelhardt

Text Post 2, Werbung