Landrat wünscht Corona-Tests in Apotheken

Kreis Bergstraße wartet auf neue Testverordnung

Der Bund und das Land Hessen haben die Möglichkeit zu wöchentlichen Corona-Tests für alle Bürgerinnen und Bürger angekündigt. Damit die Menschen von diesem Angebot möglichst gut Gebrauch machen können, hatte Landrat Christian Engelhardt die Idee, dass die Tests auch in Apotheken durchgeführt werden können. „Apotheken sind an fast allen Orten vorhanden und zumeist gut erreichbar zudem haben sie durch ihre großzügigen Öffnungszeiten weitere Vorteile“, erklärt dazu Engelhardt. In den Apotheken würden die Test von Fachpersonal durchgeführt werden können, außerdem könnten die Apotheken auch die entsprechenden Testbescheinigungen ausstellen. Landrat Engelhardt hat deshalb über diesen Vorschlag bereits in der vergangenen Woche mit den Apotheken gesprochen und eine breite Zustimmung erfahren.

Rechtliche Rahmenbedingungen fehlen noch

Damit das Gesundheitsamt die Apotheken mit dieser Leistung beauftragen kann, müssen jetzt noch die rechtlichen Rahmenbedingungen vom Bund geschaffen werden. Der Kreis Bergstraße wartet hier auf die entsprechende angekündigte Änderung der aktuellen Testverordnung, in der die genauen Modalitäten durch den Bund festgelegt werden. „Wir wissen im Moment noch nicht, wann die neue Testverordnung in Kraft treten wird, rechnen aber zeitnah damit,“ sagte dazu Engelhardt. Einstweilen nutzt der Kreis die Zeit, um schon so weit wie möglich alles vorzubereiten, damit die Apotheken, die sich beteiligen wollen, und auch andere Teststellen kurzfristig beauftragt werden können. (kb)

Text Post 2, Werbung