Nachweise für Corona-Genesene sind auf dem Weg

Kreis-Gesundheitsamt erleichtert Genesenen ein Stück Normalität

Geimpfte und Menschen mit einem negativen Schnelltest kommen bereits in den Genuss, ein Stück zurückgewonnene Normalität in Form von Besuchen der Außengastronomie, beim Frisör und anderen Aktivitäten, die bisher nicht möglich waren, zu erleben. Bereits von Corona Genesene gelten nach derzeitigem Wissenstand zumindest eine Zeitlang als immun und brauchen in dieser Zeit keinen Impfnachweis oder negativen Schnelltest vorzuzeigen. Um es den rund 10.000 Genesenen des Kreises Bergstraße zu ermöglichen, dieses Stück wiedergewonnene Normalität möglichst einfach wahrzunehmen, hat das Gesundheitsamt Genesenen-Nachweise verschickt.

Die Erleichterungen gelten neben vollständig geimpften Personen für

  • Genesene, sofern ihr PCR-Test, der das Vorliegen der Infektion bestätigt, mindestens 28 Tage und nicht länger als sechs Monate zurückliegt, sowie für
  • Genesene, deren Corona-Infektion schon länger als 6 Monate zurückliegt und die ihre Immunität mit einer einzigen Impfung aufgefrischt haben und damit als vollständig geimpft gelten. Aktuell empfiehlt die STIKO diese Impfung 6 Monate nach Erkrankung durchzuführen.

Das Gesundheitsamt stellt beiden Personengruppen die entsprechenden Genesenen-Nachweise automatisch zu. Sowohl Genesene als auch Geimpfte sollten jedoch weiterhin auf Abstand und das Tragen einer medizinischen Maske achten. (kb)

Text Post 2, Werbung