Neue Corona-Regeln im Kreis Bergstraße ab Freitag (20.)

Kreis erlässt Allgemeinverfügungen zur lokalen Eindämmung der Coronavirus-Pandemie

Diagramm © kb

Kreis erlässt Allgemeinverfügungen zur lokalen Eindämmung der Coronavirus-Pandemie

Neue Corona-Regeln im Kreis Bergstraße ab Freitag (20.)

Das Robert-Koch-Institut gibt die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Bergstraße am heutigen Donnerstag (19. August) mit 53,6 an. Der Kreis Bergstraße erlässt daher heute Allgemeinverfügungen, die die Regelungen umsetzen, die das aktuelle hessische Präventions- und Eskalationskonzept für Kreise und kreisfreie Städte vorsieht, die die Inzidenzwerte von 35 beziehungsweise 50 überschreiten (vgl. https://soziales.hessen.de/sites/default/files/media/hsm/2021-08-16_eskalationskonzept_hmsi_0_0.pdf).

Gesamtabwägung als Grundlage

Diese Entscheidung wurde auf Grundlage der erforderlichen Gesamtabwägung getroffen. So hat das Infektionsgeschehen im Kreis Bergstraße seit dem Wochenende nicht nur kontinuierlich und stark an Dynamik zugenommen und die Inzidenz ist damit in den vergangenen Tagen sprunghaft angestiegen. (vgl. Abbildung unten) Auch die Abgrenzbarkeit der einzelnen Infektionsgeschehen im Kreis ist nicht beziehungsweise zunehmend nicht mehr gegeben. Zudem weisen im Kreis Bergstraße inzwischen alle Altersgruppen, ausgenommen die Altersgruppe der 61- bis 80-jährigen, eine deutlich steigende beziehungsweise hohe Inzidenz auf.

Die o.g. Allgemeinverfügungen des Kreises treten zum Freitag, den 20. August 2021, in Kraft. Die Regelungen der Allgemeinverfügungen werden entsprechend des hessischen Präventions- und Eskalationskonzepts „im Regelfall wieder ab dem nächsten Tag zurückgenommen (…), wenn der Schwellenwert der jeweiligen Stufe fünf Tage in Folge unterschritten wird“. (kb)

Die neuen Corona-Regeln aus dem hessischen Präventions- und Eskalationsgesetz sehen im Kreis Bergstraße nun folgende Maßnahmen vor:

Regeln ab einer Inzidenz über 35

  • Einlass in geschlossene Räume bei Zusammenkünften, Fachmessen, Veranstaltungen und Kulturangeboten nach § 16 Abs. 1 CoSchuV nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV unabhängig von der Teilnehmerzahl (d.h. auch bei mehr als 25 bis einschließlich 100 Personen). Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen.
  • Einlass als Besucher in Einrichtungen der Behindertenhilfe nur mit Negativ-nachweis nach § 3 CoSchuV
  • Einlass in die Innengastronomie nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für Betriebsangehörige in Betriebskantinen).
  • Einlass in Spielbanken, Spielhallen und ähnlichen Einrichtungen sowie zum Aufenthalt in Wettvermittlungsstellen nur für Gäste mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.
  • Einlass in die Innenräume von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie in die Innenräume von Sportstätten (Fitnessstudios, Hallenbäder oder Sporthallen) nur mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV (gilt nicht für den Spitzen- und Profisport).
  • In Übernachtungsbetrieben mit Gemeinschaftseinrichtungen die Vorlage eines Negativnachweises nach § 3 CoSchuV bei Anreise und bei längeren Aufenthalten zweimal pro Woche.
  • Erbringung körpernaher Dienstleistungen nur für Kundinnen und Kunden mit Negativnachweis nach § 3 CoSchuV.

Regeln ab einer Inzidenz über 50

  • Generelle Pflicht zu medizinischen Masken in Gedrängesituationen, in denen die Mindestabstände nicht eingehalten werden können.
  • Teilnehmerbegrenzung für Veranstaltungen, Kulturangebote und größere Zusammenkünfte auf 500 Personen im Freien und 250 Personen in Innenräumen (zuzüglich Geimpfte/Genesene); die zuständige Behörde kann ausnahmsweise eine höhere Teilnehmerzahl bei Gewährleistung der kontinuierlichen Überwachung der Einhaltung der übrigen Voraussetzungen gestatten. Dies gilt auch für private Feierlichkeiten in öffentlichen oder eigens angemieteten Räumen. 

Hier die veröffentlichten Allgemeinverfügungen des Kreises Bergstraße, vom 19. August 2021:

Eilbekanntmachung: Allgemeinverfügung zur Umsetzung des Präventions- und Eskalationskonzeptes (Inzidenz über 35):
https://www.kreis-bergstrasse.de/pics/medien/1_1629381633/Allgemeinverfuegung_zur_Umsetzung_des_Praeventions-_und_Eskalationskonzeptes_ue_35_Entwurf.pdf
Eilbekanntmachung: Allgemeinverfügung zur Umsetzung des Präventions- und Eskalationskonzeptes (Inzidenz über 50):
https://www.kreis-bergstrasse.de/pics/medien/1_1629381741/Ue50Allgemeinverfuegung_zur_Umsetzung_des_Praeventions-_und_Eskalationskonzeptes.pdf

Text Post 2, Werbung