Neun Kandidaten stehen zur Wahl

Am Sonntag Pfarrgemeinderatswahl bei Heilig-Kreuz

Der Pfarrgemeinderat (PGR) der Heilig-Kreuz-Kirche wird am kommenden Sonntag (10.), wie auch in allen anderen katholischen Kirchengemeinden des Bistums Mainz, gewählt. Das Wahllokal ist zwischen 9 Uhr und 12 Uhr sowie nochmals zwischen 18 Uhr und 18:30 Uhr geöffnet. Bis zum Schließen des Wahlbüros ist auch noch Briefwahl möglich; kurzfristig ausgefüllte Wahlbriefumschläge müssen allerdings direkt in den Briefkasten des Pfarrbüros geworfen werden.

Aufgaben des PGR

Der Pfarrgemeinderat wird von allen Gemeindemitgliedern für vier Jahre gewählt. Das Gremium leitet gemeinsam mit dem Pfarrer die Pfarrei. Er wählt auch den Kirchenverwaltungsrat, der alle Angelegenheiten in Verwaltung und Finanzen der Pfarrei regelt. Außerdem initiiert er den Ortsauschuss. Hier werden alle Dinge besprochen und organisiert, die das Gemeindeleben vor Ort in Auerbach betreffen.
Die Pfarrgemeinderäte von Heilig-Kreuz (Auerbach und Hochstädten) und St Laurentius (Weststadt) kooperieren eng im „Gesamt-PGR“.

Folgende Kandidaten stellen sich bei der Heilig-Kreuz-Kirche in Auerbacher zur Wahl:

Margarita Luxnat-Wohlfart, Anja Neis, Frank Arzberger, Dr. Johannes Lorenz, Dr. Martina Keil-Löw, Maria Rita Bickerle, Dr. Alfred Dasbach, Anja Schneider und Christine Demtröder. Als Vertreter der Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Pfarrgemeinderat wurden im August in der Jugendversammlung bereits Karlotta Seybold und Philipp Weinhold gewählt.

Text Post 2, Werbung