RKI und Kreis-Gesundheitsamt veröffentlichen Fachartikel zu Corona

Gemeinsame Veröffentlichung von Mitarbeitenden von RKI und Bergsträßer Gesundheitsamt

Ein gemeinsamer Fachartikel von Mitarbeitenden des Robert-Koch-Instituts und des Gesundheitsamtes des Kreises Bergstraße zu drei Ausbrüchen der britischen Variante des Coronavirus (VOC B.1.1.7) in Bergsträßer Kindergärten ist gestern durch die Fachzeitschrift „Eurosurveillance“ veröffentlicht worden. Sie finden den Artikel unter folgendem link: https://www.eurosurveillance.org/content/10.2807/1560-7917.ES.2021.26.21.2100433

Eingrenzung des Infektionsgeschehens diskutiert

Hierin wird unter anderem die Annahme der hohen Infektiösität dieser Virusvariante unterstützt sowie Möglichkeiten der Eingrenzung des Infektionsgeschehens diskutiert. So war es jeweils trotz Umsetzung umfangreicher Hygienekonzepte vor Ort (unter anderem auch Trennung der Kindergarten-Gruppen) zu diversen Ansteckungen über die einzelnen Gruppen hinweg und im Folgenden auch im familiären Umfeld gekommen – selbst wenn es nicht zu engen Kontaktsituationen mit ursprünglich Infizierten gekommen war. Zudem werden in diesem Zusammenhang Ansteckungsraten bei Kindern dokumentiert, die mit denen von Erwachsenen vergleichbar sind. (kb)

Text Post 2, Werbung