Schrittweise Rückkehr zum Hospital-Regelbetrieb

Heilig-Geist Hospital bietet wieder komplettes Diagnose- und Behandlungsspektrum an

Nachdem sowohl Bundesgesundheitsminister Jens Spahn als auch die Hessische Landesregierung grünes Licht gegeben haben, können im Bensheimer Krankenhaus wieder alle medizinischen Eingriffe und Behandlungen durchgeführt werden. Dabei bleibt ein Teil der Betten, insbesondere im intensivmedizinischen Bereich, auch weiter für COVID-19-Patienten reserviert.

Derzeit nur wenig Covid-19 Patienten

Nach der Aufforderung der Hessischen Landesregierung hatte sich das HGH in den vergangenen Wochen konsequent auf die Versorgung einer großen Zahl von Patienten mit Covid-19 ausgerichtet. Dafür wurden Intensivkapazitäten deutlich ausgebaut und planbare Operationen, Eingriffe und Krankenhausaufenthalte verschoben, soweit es medizinisch vertretbar war.

Derzeit versorgt das Heilig-Geist Hospital nur eine kleine Zahl an COVID-19 Patienten. Sowohl auf Normalstation als auch im Bereich der Intensivmedizin wurden eigene Bereiche für COVID-19 Patienten isoliert, die strikt von den Bereichen nicht infizierter Patienten getrennt sind. So können nun auch wieder Patienten ambulant und stationär versorgt werden, deren Operationen oder Eingriffe medizinisch weniger dringlich sind. Termine werden ab sofort wieder vergeben. (red)

Text Post 2, Werbung