Sicherheitsgefühl in Bensheim weiter stärken

Ortstermin mit Bürgermeister Rolf Richter am Bensheimer Bahnhof

Die Themen Sicherheit und Prävention standen im Fokus einer Ortsbegehung mit Bürgermeister Rolf Richter am Bensheimer Bahnhof. Ungefähr in der zweiten Jahreshälfte 2021 ist mit der Fertigstellung von Polizeiwache, Fahrradparkhaus und öffentlicher Toilette zu rechnen.

„Statistisch gesehen ist Bensheim ist eine sichere Stadt. Wir wollen aber weiter das Sicherheitsgefühl unserer Bürger verstärken“, verdeutlichte am gestrigen Dienstagabend (20.) Bürgermeister Rolf Richter bei einem Ortstermin am Bahnhof Bensheim. Der Bahnhofsbereich gilt als zentrales Drehkreuz und wird nicht nur von der Bevölkerung immer wieder als Angstraum und Ort von Kriminalität genannt. Entsprechend wurden gerade im Umfeld des Bahnhofes in jüngster Zeit bereits einige Maßnahmen umgesetzt oder wurden schon von der Stadtverordnetenversammlung zur Umsetzung verabschiedet.  

Polizeiwache und Fahrradparkhaus

Zu den bereits umgesetzten Maßnahmen am Bahnhof zählte auf der Westseite der Unterführung Richtung Netto-Markt ein Pavillon zum Aufenthalt Obdachloser, die sich bisher eher im Bereich des Tunnels aufhielten, was bei den Passierenden eher ungute Gefühle verursachte. Zudem wurde die Beleuchtung verbessern, Grünschnitt zu Gunsten mehr Übersichtlichkeit zurückgenommen und die seit 2008 bestehende Videoschutzanlage optimiert. Künftig wird in der ehemaligen Expressgutabfertigung eine Außenstelle der Stadtpolizei und ein Fahrradparkplatz installiert. „Der Vertrag mit der Bahn wurde letzte Woche unterzeichnet. Künftig werden immer zwei Hilfspolizisten ihren Dienst am Bahnhof antreten und im Umfeld präsent sein. Dies wird das Sicherheitsgefühlt erheblich verstärken“, verdeutlichte Rolf Richter. Aktuell laufen die Ausschreibungen für die geplanten Arbeiten; mit der Inbetriebnahme ist im zweiten Halbjahr 2021 zu rechnen. Ebenfalls fest steht der Bau einer neuen Toilettenlage auf dem Bahnhofsvorplatz. Nicht unerwähnt lassen wollte der Bürgermeister auch die gut funktionierende Ordnungspartnerschaft von Bundes- und Landespolizei, Deutsche Bundesbahn und Stadt Bensheim und die regelmäßigen City-Streifen eines privaten Sicherheitsunternehmens.

Bensheim ist Kompass-Kommune

Seit Herbst 2018 ist Bensheim auch Kompass-Kommune und beteiligt sich an der Sicherheits- beziehungsweise Präventionsinitiative des Landes Hessen. In diesem Zusammenhang wurden bereits eine Bürgerversammlung und zwei Sicherheitskonferenzen und Analysen durchgeführt. Ferner wird neben der Sicherheitskommission zur Zuarbeit und Beratung noch ein Arbeitskreis und -bereits umgesetzt- ein Sicherheitsbeauftragter installiert. Neu sind zusätzliche Seiten zum Thema Sicherheit/Prävention auf der Homepage der Stadt www.bensheim.de. Auch kann man über ein eigens eingerichtetes Formular unter https://www.bensheim.de/leben-in-bensheim/sicherheit-praevention/formulare Anregungen und Hinweise oder Kritikpunkte zum Thema Sicherheit melden. Zum Bensheimer Maßnahmenkatalog zählen beispielsweise auch eine Streetworkerin, der zehnköpfige freiwillige Polizeidienst und das Nachbarschaftsprogramm „Wachsame Nachbarn“, das gerade zuletzt mit mehreren Veranstaltungen in der Stadtteilen aufwartete. „Wir wollen, dass sich Bensheims Bürger in unserer Stadt sicher fühlen, aber auch die Möglichkeit haben sich aktiv einzubinden“, verdeutlichte Bürgermeister Rolf Richter.

Text Post 2, Werbung