Stadt Bensheim verschenkt Obstbäume

Bewerbungsfrist für Interessenten läuft bis 25. Oktober

Die Stadt Bensheim verschenkt an ihre Bürgerinnen und Bürger wieder 200 Obstbäume. Ziel ist es, dass die Bäume im ganzen Stadtgebiet einen Beitrag zum Erhalt alter regionaler Obstsorten leisten und als Lebensraum von Insekten und Vögeln dienen. Diese Aktion ganz im Sinne der Umwelt wirft zudem noch frisches Obst aus dem eigenen Garten ab. Insgesamt stehen 200 junge Obstbäume zur Verfügung. Neben alten Apfelbaumsorten gibt es Birnen-, Kirschen- und Zwetschgenbäume. Während im letzten Jahr Hochstämme verschenkt wurden, gibt es in diesem Jahr sogenannte Halbstämme, die nicht ganz so groß werden.

E-Mail oder Anruf bei Interesse

Wer Interesse an einem Obstbaum für den eigenen Garten hat, kann sich per E-Mail an obstbaum@bensheim.de wenden. Personen ohne Mail-Postfach können sich telefonisch unter 06251/14-213 bei der Stadt melden. Die Bewerbungsfrist endet am 25. Oktober. Folgende Angaben sind erforderlich: Name, Anschrift, Telefonnummer und Wunsch-Obstbaumsorte (Apfel, Birne, Kirsche oder Zwetschge). Wenn möglich, wird dies bei der Verteilung berücksichtigt, kann aber nicht garantiert werden. Unter allen Interessierten findet eine Verlosung statt. Pro Haushalt wird maximal ein Obstbaum abgegeben.

Ausgabe am 14. November

Die Ausgabe erfolgt am Samstag, 14. November. Die Personen, die ausgelost wurden, werden von der Stadt rechtzeitig über den Ort und die genaue Zeit der Abholung informiert. „Mit der Aktion wollen wir Bürgerinnen und Bürger dabei unterstützen, ihren Teil zum Erhalt der biologischen Vielfalt in Form alter regionaler Obstsorten zu leisten. Ebenso binden Bäume Kohlenstoff und tragen zum Klimaschutz bei“, sagt Umweltdezernent Adil Oyan. (ps)

Text Post 2, Werbung