Stadtradeln: 12 Mal um die Welt geradelt

Landrat Christian Engelhardt zeichnete die besten Stadtradeln-Teams aus

2020 hat der Kreis Bergstraße erstmals an der jährlich bundesweit stattfindenden Aktion STADTRADELN teilgenommen – und das mit vollem Erfolg! Vom 14. September bis zum 4. Oktober traten die Bergsträßer Teams, die sich zum STADTRADELN angemeldet hatten, 21 Tage lang kräftig in die Pedale und leisteten dadurch ihren ganz persönlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz im Kreis und darüber hinaus. Insgesamt nahmen 3.287 aktiv Radelnde aus dem Kreis Bergstraße in 149 Teams teil, darunter Kommunalpolitiker, Schulklassen, Vereinsmitglieder sowie Unternehmensmitarbeitende. Gemeinsam legten die Stadtradelnden 501.193 Kilometer zurück – das entspricht circa 12,5 Mal dem Weltumfang. Dadurch sparten die Teilnehmenden im Vergleich zum Autofahren ganze 74 Tonnen Kohlenstoffdioxid (CO2) ein.

Über eine halbe Million Kilometer geradelt

Anfang November gab Landrat Christian Engelhardt die besten Teams und Einzelpersonen aus dem Kreis Bergstraße im Rahmen einer Videokonferenz bekannt. „Sie haben da wirklich Großartiges geleistet! Über eine halbe Million Kilometer sind Sie mit den Rädern gefahren und das in gerade einmal 21 Tagen. Das entspricht knapp 24.000 Kilometern pro Tag! Es macht mich sehr stolz, Landrat in einem Landkreis zu sein, in dem es so viele umweltbewusste und motivierte Bürgerinnen und Bürger gibt, die bei dieser tollen Aktion mitgemacht haben“, lobte Engelhardt. Im Rahmen der Feierstunde erhielten die „fleißigsten Radelnden“ Preise, die Olek’s Radsport Einhausen, Odenwald-Bike Lorsch sowie Rad und Tat Zwingenberg dem Kreis zur Verfügung gestellt hatten.

Im Kreis Bergstraße gewannen in den drei Auszeichnungskategorien folgende Teams:

Radelaktivstes Team:
Platz 1: Feuerwehren der Gemeinde Biblis/Nordheim/Wattenheim (16.735 km)
Platz 2: Katholische Kirche Viernheim (15.596 km)
Platz 3: TSV Amicitia Viernheim, Abt. Triathlon (13.769 km)

Team mit den radelaktivsten Teilnehmenden:
Platz 1: Odenwald Epic, Wald-Michelbach (621 km pro Kopf)
Platz 2: RocheRadler, Bürstadt (619 km pro Kopf)
Platz 3: Hardberg Biker, Wald-Michelbach (523 km pro Kopf)

Die besten Radler
Platz 1: Sascha Bethke, Offenes Team Einhausen (1.420 km)
Platz 2: Dietrich Schmidt, TE Connectivity Bensheim (1.357 km)
Platz 3: Kristin Sierig, Feuerwehr Riedrode (1.348 km)

„Radfahren fördert die Gesundheit, hilft dabei, sich körperlich fit zu halten und macht vor allem Spaß. Zudem ist das Fahrrad vor allem auf der Kurzstrecke das effektivste Verkehrsmittel und entlastet den Straßenverkehr. Das STADRADELN ist in meinen Augen eine sehr gelungene Aktion, um den Spaß am Radfahren zu fördern und vielleicht auch den einen oder die andere zum Umsteigen auf den Drahtesel zu gewinnen. Ich bin schon gespannt, wie viele Kilometer die Bergsträßerinnen und Bergsträßer im nächsten Jahr beim STADTRADELN sammeln werden“, so der Landrat.

Ansprechpartnerin im Kreis Bergstraße für diese Aktion ist Petra Jackstein von der Abteilung Grundsatz und Kreisentwicklung, die Sie unter raeumliche-planung@kreis-bergstrasse.de erreichen können. (kb)

Text Post 2, Werbung