Über 22.000 Personen im Kreis Bergstraße geimpft

Impfungen nehmen Fahrt auf/Testzentrum erweitert Öffnungszeiten

Die Anzahl der Impfungen nehmen weiter Fahrt auf. Klar ist auch, je mehr Impforte es gibt, um so schneller kann durchgeimpft werden. Wenn…, ja wenn mehr Impfstoff zur Verfügung steht. Und dies wird laut Bundesregierung der Fall sein. Die Zahl der wöchentlichen Impfungen sollen sich nahezu verdoppeln, was zu weiteren Möglichkeiten in der Impfkampagne führen wird. Ende März/Anfang April sollen Impfungen auch bei niedergelassenen Haus- und Fachärzten angeboten werden. Arztpraxen, Impfzentren und mobile Impfteams werden dann parallel impfen. Wie Landrat Christian Engelhardt in der heutigen (11.) Video-Pressekonferenz mit der Kreis-Spitze bestätigte, steht auch der Kreis Bergstraße mit seinen Vorbereitungen Gewehr bei Fuß beziehungsweise hat bereits Wesentliches umgesetzt.

Impfungen Zuhause sollen beginnen

„21.910 Dosen wurden Stand gestern Abend zwischenzeitlich bei den Impfberechtigten gesetzt, davon sind bereits 5.707 mit ihrer Zweitimpfung komplett immunisiert“, erklärte der Landrat. Demnach erhält der Kreis Bergstraße momentan Impfstoff für circa 1000 Impfungen. Die Zahlen sind dynamisch am Steigen, nächste Woche sollen es noch mehr sein. Zudem erhielt der Kreis Bergstraße am gestrigen Abend vom Land Hessen die Liste von über 80-jährigen Personen, die sich für eine Impfung zuhause angemeldet haben. Diese Liste werde derzeit hausintern bereinigt, da ein Teil der Impfberechtigten zwischenzeitlich bereits Termine im Impfzentrum oder an mobilen Stellen wahrnehmen konnte. „In der nächsten Woche wollen wir dann in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten mit diesen Impfungen beginnen“, so Engelhardt. Abhängig ist dies allerdings von der Verfügbarkeit von zusätzlichem Impfstoff, da die aktuellen Dosen ja konsequenterweise bereits terminiert sind.

Lehrer/Erzieher–Impfungen werden vorgezogen

Fortgesetzt werden in der kommenden Woche auch die dezentralen Impfungen mit mobilen Impfteams für nicht mobile Impfberechtige in mehr als 15 Kilometer von Bensheim entfernten Kommunen. Los geht es am 17. März in Mörlenbach, am 28. März wird man mit diesen Kommunen durch sein. Begonnen wird in der kommenden Woche auch die Impfung in Wohnstätten für Behinderte, soweit die Bewohner auch zu den Impfberechtigten der Kategorie 2 gehören. Zudem sind am übernächsten Wochenende und am Wochenende darauf hessenweit als Sammeltermin die Impfung von Lehrern*innen und Erziehern*innen im Angebot. Der Kreis Bergstraße wird allerdings bereits am kommenden Montag (15.) mit den Impfungen beginnen und hat hierzu eigens die Öffnungszeit des Impfzentrums in Bensheim von 20 Uhr auf 22 Uhr erweitert. Landrat Engelhardt rechnet damit, dass vom Kreis somit bereits am 23. März -und somit früher als vom Land Hessen vorgesehen- die Impfung dieser Gruppe beendet ist. Ferner wird im April auch die Impfungsmöglichkeit bei den niedergelassenen Ärzten starten. „Ich bleibe bei meiner Prognose, dass wir im Sommer fertig sind“, äußerte Landrat Engelhardt.   

Apotheken testen

Gut angelaufen ist, nach Meinung von Engelhardt, auch das Thema Schnelltest, nachdem seit Dienstag eine bundesweite Verordnung dies ermöglicht. Bekanntlich finanziert der Bund für alle Bürger*innen mindestens einmal pro Woche einen Schnelltest. So liegt dem Kreis zwischenzeitlich eine ganze Liste von Apotheken und Ärzten vor. Eingetragen werden auf einer auf der Homepage des Kreises veröffentlichen Liste lediglich die Möglichkeiten, deren Starttermin bereits bekannt ist. Dort ist aktuell mit Beginn 15. März unter anderem auch die Apotheke Herms in Zwingenberg aufgeführt. Link zur Liste: Kreis Bergstrasse – Infos und Kontaktformulare zum Coronavirus (kreis-bergstrasse.de) Beauftragt wurden vom Kreis Bergstraße im Moment 14 Apotheken und sechs Arztpraxen. Letztere könnten allerdings auch deutlich mehr sein, da sich Ärzte beim Kreis nicht melden müssen. Engelhardt: „Es sollte kein Problem sein, wohnortnah eine Testmöglichkeit zu haben“.  

Eine Bitte richtete Gesundheitsdezernentin Diana Stolz an die Bürger, welche einen positiven Selbsttest vorliegen haben. „Diese sollten ihr Ergebnis direkt auf dem unserer Homepage eingestellten Kontaktformular anzeigen“, verdeutlichte die Erste Kreisbeigeordnete. Hier der Link: Kreis Bergstrasse – Kontaktformular Positiver Coronatest – Meldung nach… (kreis-bergstrasse.de) Hilfestellung gibt es vom Gesundheitsamt auch einen PCR-Test zu vermitteln, falls der Arzt dies ohnehin nicht schon vorgenommen hat.

Hier die Termine für dezentrales Impfen (Städte und Gemeinden, die mehr als 15 km von Bensheim entfernt sind):

17.3. Mörlenbach
18.3. Fürth
19.3. Bürstadt
20. und 21.3. Lampertheim
22.3. Lindenfels
24.3. Birkenau
27. und 28.3. Viernheim

Text Post 2, Werbung