Verdienter Auerbacher Kurt Weigold verstorben

Im Alter von 92 Jahren verstarb an Ostersamstag (11.) der verdiente Auerbacher Kurt Weigold. Er war lange Jahre im Ortsbeirat und von 1970 bis 1972 Ortsvorsteher des Gremiums. Die Funktion des Stellvertretenden Ortsvorstehers übte Kurt Weigold von 1972 bis 1977 und wieder von 1981 bis 1987 aus. Zudem war er im Gutachterausschuss für das Stadtgebiet Bensheim sowie in einer Vielzahl von Vereinen engagiert. Für sein ehrenamtliches Wirken erhielt der bis im Februar 1991 beim hessischen Straßenbauamt in Bensheim beschäftigte Bau- und Diplom-Ingenieur im Jahr 1989 den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Ehrenmitglied der TSV Auerbach

Im Bezug auf Vereine war Kurt Weigold überwiegend bei der TSV Auerbach, der Jagdgenossenschaft und in der SPD engagiert. Die Ehrenmitgliedschaft bei der TSV wurde ihm anlässlich seines 90. Geburtstages verliehen. Bei der Auerbacher Kerb fungierte er im Jahre 1983 als Schirmherr und war bis zuletzt auch regelmäßiger Stammgast der Veranstaltung.

Aufgrund der aktuellen Situation finden die Urnenbeisetzung im engsten Familienkreis auf dem Auerbacher Bergfriedhof statt.

Text Post 2, Werbung