Weiteres multifunktionales Beachfeld im Weiherhausstadion

Ortsbeirat informiert sich über Ergänzung der Sportflächen

Bis zum Hessischen Landesturnfest (19. bis 23. Juni) fertiggestellt sein, soll der Bau eines multifunktionalen Beach-Courts im Weiherhausstadion.

Zustimmendes Nicken im Auerbacher Ortsbeirat. Mit positiven Kommentaren nahmen die Kommunalpolitiker eine zur Info übersandte Vorlage der Stadtverwaltung und ergänzende Ausführungen ihrer Ortsbeiratsmitgliedes Horst Knop und Rolf Schulz -beide sind im Präsidium der TSV Auerbach- zur Errichtung eines weiteren Beachfeldes für Beachvolleyball, -handball und -soccer in ihrer jüngsten Sitzung zur Kenntnis. So wird bis zum Start des Hessischen Landesturnfestes (19. bis 23. Juni) im Weiherhausstadion durch die TSV Auerbach ein zusätzliches multifunktionales Feld in einer Größe von 40 mal 30 Metern gebaut. Auch ist eine Sitztribüne geplant.

Rund 58 000 Euro Baukosten

Einen einmaligen finanziellen Zuschuss für Bau und Ausstattung des Beach-Courts erhält der Großverein von der Stadt Bensheim in Höhe von 20 000 Euro. Ursprünglich war der Bau der Beachfläche als zeitlich befristete Maßnahme ausschließlich für Veranstaltungen beim Hessischen Landturnfest geplant. Ein aufwändiger Rückbau wäre die Folge. Auf diese Weise erhält die TSV zu den anfallenden Gesamtkosten in Höhe von rund 58 000 Euro eine weitere Förderung vom Hessischen Turnverband. Die Betreuung der Beachfelder wird in bewährter Weise die Volleyballabteilung übernehmen. Sie verfügt über einen großen Erfahrungsschatz aus der Pflege und Instandhaltung der bereits existierenden vereinseigenen Beachvolleyballfelder. Bereits beim großen Bergsträßer Volleyballturnier für 128 Mixedmannschaften, vom 28. bis 30 Juni, könnte der neue Beachcourt erneut zum Einsatz kommen.

Text Post 2, Werbung