Zwingenberg: Neuer Träger für die Nachmittagsbetreuung

Unterzeichnung der Dreiecksvereinbarung an der Melibokusschule in Zwingenberg

Bereits seit dem Schuljahr 2019/2020 nimmt die Melibokusschule in Zwingenberg am Pakt für den Nachmittag teil. Dabei handelt es sich um ein an den Bedürfnissen der Eltern ausgerichtetes Bildung – und Betreuungsangebot. Doch mit dem Heppenheimer Team der GabiBe gGmbH aus Mannheim bekommt die Nachmittagsbetreuung im Schuljahr 2020/2021 einen neuen Träger. Auf Grund dessen fand vor kurzem die Unterzeichnung der Dreiecksvereinbarung zwischen dem Kreis Bergstraße als Schulträger, der Melibokusschule und der GabiBe gGmbH als neuem Träger statt.

Zusätzliche pädagogisches Angebot

Landrat Christian Engelhart, der den Pakt für den Nachmittag von Anfang an begleitet, steht hinter dem Angebot: „Die berufliche Zukunft vieler Eltern, besonders der Mütter, hängt häufig von den Betreuungsangeboten für ihre Kinder ab. Beim Pakt für den Nachmittag gibt es für jedes Kind einen Platz, da Schule und Betreuung eng verzahnt sind. Klassenzimmer können individuell genutzt werden und es bleibt auch über den Unterricht hinaus ein pädagogisches Angebot.“

Ganztags–Bildung–und Betreuung

Timo Grunert und Markus Dehoust, Vertreter der GabiBe gGmbH, deren Name für Ganztags – Bildung – und Betreuung steht, sind stolz auf das, was bisher geschafft wurde. „Wir sind froh über das Engagement des Kreis Bergstraße. Uns ist es wichtig, die Betreuung den jeweiligen Gegebenheiten der Schule anzupassen. Deshalb befinden wir uns in ständigem Austausch mit der Schule“, so Dehoust. Auch die Schulleiterin Ulla Heß lobte die Zusammenarbeit: „Ich schätze die große Transparenz bei der Zusammenarbeit. Es bestand von Anfang an ein guter Draht zu den Trägern und man begegnet sich auf Augenhöhe.“ (kb)

Text Post 2, Werbung