3. Flames-Junior-Cup der weiblichen Handballtalente

Handballturnier am 28. und 29. August in der Bensheimer Weststadthalle

Bereits zum dritten Mal ist die HSG Bensheim/Auerbach am kommenden Wochenende (28./29. August) Ausrichter des „Flames Junior Cup 2021“ in der Bensheimer Weststadthalle. 16 weibliche Mannschaften der A- und B-Jugend wurden eingeladen, darunter auch internationale Gäste aus der Schweiz und den Niederlanden. Beim Besuch des Turniers sind die 3G-Regeln der Corona-Maßnahmen zu beachten. Auch ist ein Mund-Nasen-Schutz in der Halle verpflichtend. Die Datenerfassung erfolgt über die Luca-App oder über ein Datenerhebungsblatt.

Das Tableau der A-Jugend

Die A-Jugend-Talente der „Flames“ treffen in ihrer Staffel auf den Nachwuchs des Frauenhandball-Bundesligisten Thüringer HC, den SV Allensbach und den GC Amicitia Zürich, während in der Staffel B die TSG Ketsch, der TuS Königsdorf, Vlug en Lenig Geleen (NL) und die JSG Mundenheim-Rheingönheim im Modus Jeder gegen Jeden gegeneinander antreten. Nach der Vorrunde folgen entsprechend der Ergebnisse in der Staffel Platzierungsspiele.

Konkurrenz der B-Jugend

Nach dem gleichen Modus spielt die weibliche B-Jugend in 2 x 15 Minuten den Turniersieg aus. Hier bildet die HSG Bensheim/Auerbach mit dem Thüringer HC und dem GC Amicitia Zürich eine Gruppe, komplettiert wird das Viererfeld von der SV Grün-Weiß Mühlen. In der Staffel B stehen der HC Leipzig, der Berliner TSC, die SG Bruchköbel und die SG Mainz-Bretzenheim.  

Text Post 2, Werbung