Beach- und Sommerfeeling im „Flames-Center“

Neuer Kader und Neuzugänge werden vorgestellt

Volles Haus bei der Teamvorstellung der „Flames“ beim letztjährigen Bachgassenfest.

Der Kader ist ausgewogen und verfügt über viel Qualität. Funktionäre und Trainer sind sich sicher: die „Flames“ gehen nach der erfolgreichen letztjährigen Saison gestärkt in die neue Spielzeit der 1. Frauenhandball-Bundesliga. So wurde die Mannschaft mit Blick auf eine gute Zukunftsperspektive zusammengestellt. Jung aber auch heiß darauf, den ein oder anderen Gegner zu überraschen. Mit dem Abstiegskampf wollen die Handballerinnen der HSG Bensheim/Auerbach jedenfalls nicht in Berührung kommen.

Über das Bachgassenfest ist die Bühne für die Handballerinnen jedenfalls bereitet. So wollen auch sie an allen Tagen hinter der Theke ordentlich zupacken und ordentlich Werbung für ihre Heimspiele machen. Zudem wird am „Flames-Center“ mit Liegestühlen und Musik „aus der Dose“ ein richtiges Beach- und Sommerfeeling entfaltet. Zum Ausschank kommt Bier vom Flames-Partner „Braustübl“, für die leckeren Speisen ist die „Villa Lacus“ aus Bensheim zuständig.

Zudem findet am Sonntag (14.), direkt nach dem Neubürgerempfang gegen 12:30 Uhr, die Verlosung unter den Käufern von Dauerkarten im Rahmen der durchgeführten „Early-Bird-Aktion“ statt. Zu gewinnen gibt es in Zusammenarbeit mit dem Reisebüro Auerbach ein Wellness-Wochenende für zwei Personen.  

Neuzugänge verpflichtet

Einen ersten Blick auf das neuformierte Team können Fans am Freitagabend (12. Juli) beim Auerbacher Bachgassenfest erhaschen. Immerhin verließen sieben etablierte Spielerinnen den Kader, sechs Neuzugänge wurden bereits verkündet und werden im „Flames-Center“ am evangelischen Gemeindezentrum ab 20 Uhr vorgestellt. Mit Christin Kühlborn und Dionne Visser wechseln gleich zwei Spielerinnen vom Zweitligisten SG 09 Kirchhof an die Bergstraße. Gespannt sind die Zuschauer schon jetzt auf die 22-jährige quirlige Kreisläuferin Visser, die in der vergangenen Saison allein 152-mal ins gegnerische Tor traf und Platz zwölf in der Scorertabelle belegte. Mit der 25-jährigen Christin Kühlborn erhält Trainerin Heike Ahlgrimm zudem auf der Linksaußenposition eine Wunschspielerin. Auch sie erzielte in der letzten Zweitligasaison 129 Tore.

Nationalspielerin kommt

Eine weitere Wunschspielerin verpflichtete die HSG Bensheim/Auerbach Flames mit der 21-maligen österreichischen Nationalspielerin Ines Ivančok. Die mit einem Gardemaß von 1,83 Meter ausgestattete Rechtshänderin wechselt vom Deutschen Meister der SG BBM Bietigheim zu den „Flames“. Neu im Kader sind auch die beiden 19-jährigen Talente Elisa Stuttfeld vom TV Nellingen und die vom HC Leipzig wechselnden Kreisspielerin Isabell Hurst. Beide Handballerinnen hatten in der Vergangenheit mit Neu-Nationalspielerin Julia Maidhof bereits in der Juniorinnen-Nationalmannschaft zusammengespielt. Auf der Rechtsaußenposition durchstarten will die 18-jährige Linkshänderin und niederländische Junioren-Nationalspielerin Johanna Dekker. Sie wechselt von der Handballvereinigung Westfriesland SEW (Handballvereinigung SEW) an die Bergstraße. Dazu kommt noch die talentierte in der Flames-Akademie wohnende Jugendspielerin Julia Niewiadomska.

Die neue Saison 2019/2020 beginnt übrigens gleich mit einem Lokalsderby. So stellt sich am 7. September Aufsteiger Kurpfalz Bären Ketsch in der Bensheimer Weststadthalle vor. 

Text Post 2, Werbung