DHB-Pokal: „Flames“ treffen auf Wildcats in Halle Neustadt

Achtelfinale im Pokalwettbewerb der Handballfrauen ausgelost

Der letztjährige Erstliga-Absteiger SV Union Halle-Neustadt wurde den Bundesliga-Handballerinnen der „Flames“ für das Achtelfinale im DHB-Pokal zugelost. Unser Bild zeigt Rückraumspielerin Ines Ivancok im Spiel gegen Ketsch. Bild © Andrea Müller

Frauenhandball-Bundesligist „Flames“ trifft im Achtelfinale des DHB-Pokals auf den Zweitligisten SV Union Halle-Neustadt und erhielt bei der am gestrigen Abend (9.) in Blomberg-Lippe ohne Gruppeneinteilung durchgeführten Auslosung eine durchaus lösbare Aufgabe zugewiesen.  Geprägt wird die nächste Runde von mehreren Erst- und Zweitliga-Duellen. Demnach steht schon jetzt fest, dass zumindest vier von elf Erstligisten auf den Weg zum Final Four die Segel streichen müssen.  

Favoritenrolle vergeben

Die Favoritenrollen im Spiel zweite Liga gegen erste Liga ist vergeben. Hierbei befindet sich der Gastgeber aus Halle-Neustadt sicherlich in der Außenseiterrollo, ist aber auf jeden Fall für eine Überraschung gut. Aktuell navigiert der letztjährige Erstliga-Absteiger auf einem klaren Kurs Richtung sofortigen Wiederaufstieg und führt die Tabelle nach vier Siegen in vier Spielen als alleiniger Spitzenreiter an.

Die Achtelfinals sind für den 2./3. November vorgesehen, die Viertelfinals finden am 11./12. Januar statt.

Hier die gezogenen Partien:

Kurpfalz Bären (1. Liga) – Neckarsulmer Sport-Union (1. Liga)
TSV Nord Harrislee (2. Liga) – VfL Waiblingen (2. Liga)
SV Union Halle-Neustadt (2. Liga) – HSG Bensheim/Auerbach (1. Liga)
Buxtehuder SV (1. Liga) – TuS Metzingen (1. Liga)
HSG Blomberg-Lippe (1. Liga) – Thüringer HC (1. Liga)
Borussia Dortmund (1. Liga) – TSV Bayer 04 Leverkusen (1. Liga)
HSG DJK Marpingen/SC Alsweiler (Oberliga RPS) – Frisch Auf Göppingen (1. Liga)
SG 09 Kirchhof (2. Liga) – SG BBM Bietigheim (1. Liga)

Text Post 2, Werbung