Elf Medaillen für den MSC Bensheim-Auerbach

Erfolgreiche Auerbacher Minigolfer bei den Hessenmeisterschaften

Elf Medaillen holten die 19 angereisten Minigolfer des MSC Bensheim-Auerbach bei den kürzlich ausgetragenen Hessischen Einzelmeisterschaften. Bild © Verein

Sage und schreibe elf Medaillen brachten die 19 angereisten Teilnehmer des MSC Bensheim-Auerbach von den Hessischen Einzelmeisterschaften im Minigolf mit nach Hause. Leider war insbesondere der zweite Tag der Hessischen Meisterschaft in Asslar vom schlechten Wetter geprägt. Aufgrund mehrerer Regenunterbrechungen wurde die geplante letzte Runde gestrichen, so dass nur fünf Runden in die Wertung genommen werden konnten. Die Auerbacher hatten im Jahr 2019 schon bei den Ranglisten-Wettbewerben dominiert und zeigten die erwartet guten Leistungen auch beim letzten Wettkampf des Jahres.

Tom van Diejen Hessenmeister

In der Damen-Kategorie gewann Simone Kohfeld schlaggleich mit der Zweitplatzierten mit 126 Schlägen Bronze. Levi Tritsch (127) hatte bei den Schülern lange Zeit in Führung gelegen, wurde aber in der letzten Runde noch überholt und sicherte sich mit einem Schlag Rückstand die Silbermedaille. Bei der Jugend hatte Tom van Diejen (114) in einem engen Kampf um Gold die Nase vorn und gewann letztendlich knapp mit drei Schlägen Vorsprung den Titel des Hessenmeisters. Dennis Schäfer (131) sicherte sich Bronze und Martin Fritsch (149) den fünften Rang.

Senioren 1 und 2 dominierten

Einen Start-Ziel-Sieg gab es bei den Senioren 1 für Oliver Isenbiel (113), dem in Runde drei mit einer 19 die beste Runde des Turniers gelang. Zwei Auerbacher mussten mit 118 Zählern schlaggleich ins Stechen um die Bronzemedaille. Der glückliche Gewinner davon war Hans-Peter Fritsch, der seinen Teamkollegen Andreas Träger auf Position vier verwies.

In der Kategorie Senioren 2 kam es erneut zu einem Bensheimer Stechen, diesmal jedoch um den Meistertitel. Erfolgreich war hierbei Thomas Wiemer (113) mit Gold, der dem Deutschen Seniorenmeister diesen Jahres Hannes Klee die Silbermedaille überließ. Um einen Schlag verfehlte Dirk Czerwek (115) den Bronzerang, sonst hätte es in dieser Kategorie sogar ein reines Auerbacher Siegerpodest gegeben. Dieter Rothermel (125) erreichte Position 6 und Richard Schenkel (145) Platz 15.

Souveräne Hessenmeisterin Ute Rothermel

Bei den Seniorinnen 1 gewann Susanne Parr (118) die Silbermedaille, hatte dabei am zweiten Tag leider einen schlechten Start erwischt und am Ende zwei Schläge mehr als die Hessenmeisterin. Rosemarie Schwarz (144) konnte der Teamkollegin Susanne Berneit (148) in der letzten Runde noch vier Schläge abnehmen und sich damit Bronze sichern. Marion Kober (158) erreichte Position sechs. Sehr souverän mit 16 Schlägen Vorsprung gewann Ute Rothermel (117) bei den Seniorinnen 2 den Meistertitel. Gabriele Faust (145) wurde in der letzten Runde noch überholt und belegte am Ende den vierten Rang. (red)

Text Post 2, Werbung