Erfolgreiche Aufholjagd nach 0:2

Erste Volleyball-Damen holten Auswärtssieg in Wehlheiden

Siegreiche Volleyballdamen der TSV Auerbach in Wehlheiden/Nordhessen. So wandelte die erste Mannschaft nach einem 0:2-Rückstand das Spiel in einen 3:2-Sieg um. Bild © Elke Stauch

Das Spiel erfolgreich gedreht hatten die Oberliga-Damen der TSV Auerbach nach einem 0:2 Rückstand das erste Auswärtsspiel der Saison bei der TG Wehlheiden (Nordhessen) und siegten in einem spannenden Siel noch mit 3:2. So waren die ersten beide Sätze geprägt von Unkonzentriertheit, Nervosität und vielen Eigenfehlern. Der sonst so starke TSV-Angriff blieb wirkungslos. Der Gastgeber nutzte die Schwächephase und holte sich den ersten Satz mit 25:21 und auch den zweiten knapp mit 26:24.

Wechsel brachte Erfolg

Im dritten Satz war klar, dass sich etwas ändern musste. Ein Wechsel in der Aufstellung erzielte die gewünschte Wirkung. Vor allem das Satzende entwickelte sich zu einem Krimi: Dank guter Block- und Abwehrarbeit verhinderten die Bergsträßerinnen den Matchball und gewannen den Satz mit 30:28. Auch im vierten Satz konnte die TSV mit direkten Aufschlagpunkten immer wieder eine knappe Führung herausspielen und spielten die langen, kraftraubenden Ballwechsel geduldig zu Ende. Das routinierte Team erkämpfte sich mit einem 25:23 den verdienten 2:2 Satzausgleich.

Routine ausgespielt

Nun ging es in den Entscheidungssatz. Die schnelle 5:1 Führung brachte die nötige Sicherheit um in Tiebreak zu bestehen. Die Gäste dominierten das Geschehen am Netz und konnten all ihre Erfahrungen einbringen. Der Gegner hatte dem wenig entgegen zu setzen. 15:7 hieß es am Ende nach einer Spielzeit von zwei Stunden und 20 Minuten für überglückliche und erschöpfte Auerbacherinnen. Insgesamt eine starke Teamleistung des kleinen Kaders, der, trotz der Abwesenheit mehrerer Spielerinnen, Moral zeigte und zwei Punkte mit nach Hause nimmt.

Es spielten: Doro Frühwirth, Laura Kilgus, Irene Kirchenschläger, Moni Liepolt, Inga Pfennig, Petra Stauch, Lisa Weihrauch (rs/red)

Text Post 2, Werbung