„Flames“ in der zweiten Phase der Vorbereitung

Testspiel gegen Drittligist TSG Eddersheim 36:26 gewonnen

Zu einem 36:26 -Testspielsieg kamen kürzlich die Bundesligahandballerinnen der „Flames“ beim Drittligisten TSG Eddersheim. Offizieller Saisonstart ist für die "Flames" am 6. September in Mainz. Bild © Andrea Müller

In den zweiten Teil der Vorbereitung auf die Saison 2020/21 sind Anfang der Woche die „Flames“ der HSG Bensheim/Auerbach gestartet. Stand in der ersten Phase für die Erstligahandballerinnen noch eher Athletik und Kraft auf dem Zettel, so kommt nun mehr der Ball hinzu. Auch ist ein vierttägiges Trainingslager, vom 10. bis 14. August, in Sportlandgoed Zwartemeer (Niederlande) geplant. Saisonstart wäre -sofern die Auswirkungen der Corona-Pandemie keine anderen Vorgaben machen- aktuell am Wochenende 5./6. September. Der Spielplan steht indes noch nicht fest.

Erster Test in Neckarsulm

Froh ist das Team, dass seit dem 1. August auch in Hessen wieder mit sechs gegen sechs gespielt werden kann. Bislang war dies lediglich außerhessisch, wie beispielsweise in Baden-Württemberg, möglich. Zu einem ersten Testspiel fuhren die „Flames“ daher Mitte Juli zu Ligakonkurrent Neckarsulmer Sport-Union. Hierbei war für Trainerin Heike Ahlgrimm das 29:28 Endergebnis zweitrangig. „Wir konnten viel variieren und probieren. Alle Neuzugänge sind gut eingeschlagen“, zeigte sich der Coach mit dem Abschluss der ersten Vorbereitungsphase zufrieden.

Ihren zweiten Test absolvierte die Bundesligahandballerinen am gestrigen Mittwochabend beim Drittligisten TSG Eddersheim und gewannen mit 36:26 (19:9). Auch in diesem Spiel wechselte Heike Ahlgrimm munter durch, um allen Spielerinnen möglichst viele Spielanteile zu geben oder auch um neue Varianten, wie das 3-2-1 – System, auszuprobieren. Geschont wurde die leicht angeschlagene Rückraumspielerin Ines Ivancok. Das Spiel konnte übrigens auf dem Instagram-Account der „Flames“ live verfolgt werden.

Flames: Helen van Beurden, Jessica Kockler  – Isabell Hurst (3 Tore), Lotta Heider (6), Elisa Stuttfeld (3), Sarah Dekker (2), Alicia Soffel (6), Lisa Friedberger (3), Christin Kühlborn (1), Sarah van Gulik (3), Leonie Kockel (6) und Julia Niewiadomska (3/1)

Lotta Heider erhält Einladung zur U18-Nationalmannschaft

Eine Einladung zu einem Lehrgang der U18-Nationalmannschaft, vom 17. bis zum 20. August, im Sportzentrum Kienbaum erhielt auch Flames-Neuzugang Lotta Heider. Diese Maßnahme ist während der Corona-Pandemie die erste Indoor-Aktivität unter dem Dach des Deutschen Handballbundes. Maik Nowak, Bundestrainer Jugend weiblich, hat 20 Spielerinnen für den Lehrgang nominiert. Voraussichtlich im Dezember soll in Kroatien die U18-Weltmeisterschaft nachgeholt werden.  

Text Post 2, Werbung