Flames-Nachwuchs am Freitag zuhause gegen Borussia Dortmund

25. September: A-Jugend-Bundesliga weiblich startet am Wochenende

Anfang September endeten die letzten Qualifikationsspiele für die weibliche A-Jugend-Bundesliga – und nun steht die Staffeleinteilung für die 40 teilnehmenden Mannschaften fest. Gespielt wird, wie schon in den Vorjahren, zunächst in acht Dreiergruppen, in denen das Heimteam jeweils zwei Spiele an einem Wochenende bestreiten muss. Angesichts der Corona-Pandemie wird auf Turniere und auch auf Rückspiele verzichtet. Los geht es für den Flames-Nachwuchs an diesem Freitag (25. September), um 20 Uhr, in der Weststadthalle gegen Borussia Dortmund. Am Sonntag (27.) steht dann das zweite Spiel beim HC Gelpe/Strombach auf dem Programm. Noch mal Heimrecht haben die Bensheimerinnen am 4. Oktober in der Partie gegen den TV Verl. Die Staffeleinteilung bescherte dem talentierten Flames-Nachwuchs zudem ein Lokalderby bei der TSG Ketsch.

Julia Niewiadomska erhielt Einladung zur polnischen A-Nationalteam

„Wir wollen unter die ersten Zwei der Tabelle und damit in die Zwischenrunde einziehen“, verdeutlichte Trainerin Ilka Fickinger in einem Gespräch mit der Onlinezeitung. Die Chancen stehen hierzu auch nicht schlecht, wenn man die Gegner auch nicht richtig einschätzen kann. „Nach unseren bisherigen Informationen rechne ich mit einer ausgeglichenen Gruppe“, so Ilka Fickinger, die auch als Co von Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm fungiert. Unterstützung erhält ihr 14-köpfiges Team im Freitagspiel von Julia Niewiadomska und Lotta Heider, die bekanntlich beide für die „Flames“ in der Frauenhandball-Bundesliga auflaufen. Verzichten muss die Trainerin am Sonntag auf jeden Fall auf das polnische in der Flames-Handball-Akademie wohnende Julia Niewiadomska. „Sie hat eine Einladung zur polnischen A-Nationalmannschaft (!) erhalten“.

Tageskarten gibt es online auf der Homepage der „Flames“ unter https://www.flames-handball.com/tickets/  

A-Jugend-Bundesliga weiblich
HSG Bensheim/Auerbach – Borussia Dortmund
Freitag, 23.9.2020, 20 Uhr, Weststadthalle

Talentierte Neuzugänge im Kader

Zum Kader der Flames-A-Jugend zählt mit Anika Hampel vom 1. FSV Mainz 05 noch eine weitere Erstligaspielerin, allerdings steht sie an diesem Wochenende nicht für ihr Zweitspielrecht zur Verfügung. Auf jeden Fall neu dabei sind Jana Haas, die nach ihrer Rückkehr von Borussia Dortmund zu den Drittliga-Handballerinnen der HSG Gedern/Nidda wechselte und Katharina Labitzke aus Idstein, die erst kürzlich eine Einladung zum Sichtungslehrgang des U-15-Nationalteams erhalten hatte. Ferner kann Trainerin Ilka Fickinger auf mehrere bewährte Kräfte aus dem letztjährigen Kader zurückgreifen, altersbedingte Abgänge gab es nur wenige.

Text Post 2, Werbung