Flames-Talente verlieren nach 28:26 beim Thüringer HC

Auftakt zur weiblichen Handball-A-Jugend-Bundesliga

Mussten im Auftaktspiel der A-Jugendbundesliga weiblich beim Thüringer HC eine knappe 28:26 Niederlage einstecken: Der Handballtalente der „Flames“. Bild © Andrea Müller

Es geht wieder los. 32 Mannschaften starten aktuell in die Saison 2021/22 der A-Jugendbundesliga weiblich. Darunter auch der talentierte Nachwuchs der „Flames“. Für die erste Saisonphase erfolgte die Einteilung der Teams nach geografischen Gesichtspunkten in acht Vierer-Staffeln. Für die in der Gruppe 4 startende HSG Bensheim/Auerbach bescherte dies den Thüringer HC, die HSG DJK Marpingen/SC Alsweiler und Frisch Auf Göppingen als Gegner. Zwei Mannschaften platzieren sich nach der Vor- für die vier Vierergruppen der Meisterrunde.

Halbzeitführung für Bensheim

Auftaktgegner des von Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm betreute Team war am heutigen Samstagnachmittag (2.) auswärts die U19 des Thüringer HC. Ein Team, auf das die Bensheimer Talente bereits kürzlich beim heimischen Junior-Cup in der Weststadthalle trafen. Beim direkten Vergleich zogen die Veranstalter allerdings mit 21:16 den Kürzeren, sahen sich aber beim heutigen Aufeinandertreffen durchaus nicht chancenlos. Entsprechend motiviert ging die HSG ins Spiel und führte zur Halbzeit noch mit 13:15 Toren. Auch in der zweiten Hälfte waren die Bensheimerinnen lange in Front und führten teilweise, wie beim 14:18 und beim 15:19 (35. Minute) mit vier Toren. 

Vier-Tore-Vorsprung reichte nicht

Dann riss der Faden. In der 42. Minute konnten die Gastgeber erstmals zum 20:20 ausgleichen und zogen in der 46. Minute mit 22:21 erstmals wieder am Flames-Nachwuchs vorbei. Eine Minute vor dem Schlusspfiff hatten die Thüringerinnen ihren Abstand auf 28:24 ausgebaut. Die beiden Bensheimer Treffer in der Schlussphase waren lediglich noch Ergebniskosmetik. Mit einer 28:26 Niederlage mussten die Flames-Talente letztendlich die Heimreise antreten. Erfolgreichste Scorerinnen waren bei der A-Jugend der „Flames“ Kathrin Jochem mit sieben Toren sowie Lara Krapp, Katharina Labitzke, Theresa Kling und die zum Seniorenkader gehörende Jana Haas mit je vier Toren.  

Bei den beiden weiteren Gruppenspielen gegen die HSG DJK Marpingen/Alsweiler (23. Oktober, 16 Uhr) und Frisch Auf Göppingen (31. Oktober, 14 Uhr) hat die HSG Bensheim/Auerbach jeweils Heimrecht. Beide Spiele finden in der Weststadthalle statt.

Text Post 2, Werbung