„Flames“ wollen im DHB-Pokal zum OLYMP Final4

Bundesligahandball: am Freitag Viertelfinalbegegnung der „Flames“ bei TuS Metzingen

Im Viertelfinale des DHB-Pokals spielen am kommenden Freitag die Bundesligahandballerinnen der „Flames“ beim Favoriten TuS Metzingen. Auf ihre Tore wird es auch in diesem Duell ankommen: Nationalspielerin Julia Maidhof am vergangenen Samstag im Spiel gegen die Neckarsulmer Sportunion. Bild © Andrea Müller

„Das OLYMP Final4 am 23. und 24. Mai 2020 in der Stuttgarter Porsche-Arena ist unser großes Ziel“, äußerte Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm selbstbewusst in der jüngsten Pressekonferenz nach dem Flames-Sieg in der ersten Frauenhandball-Bundesliga gegen Ligakonkurrent Neckarsulmer Sportunion, wohlwissend dass die Trauben im Viertelfinale beim favorisierten Bundesligisten vom TuS Metzingen hoch hängen. Aber bekanntlich hat der DHB-Pokal ja seine eigenen Gesetze.

TuS Metzingen ist Favorit

Und doch sind die Kräfteverhältnisse vor dem Aufeinandertreffen am kommenden Freitag (10), um 20 Uhr, in der Ösch-Sporthalle in Metzingen erstmal klar verteilt. Den personellen Umbruch und Trainerwechsel im Sommer zur ehemaligen Flames-Spielerin Edina Rott hat die Mannschaft gut vollzogen. Aktuell stehen die „Tussies“ auf Platz fünf, punktgleich mit den vor ihnen platzierten Thüringer HC und der HSG Blomberg-Lippe und nach Minuspunkten nur einen Punkt hinter dem Zweitplatzierten SG BBM Bietigheim. Die letzten fünf Spiele wurden gewonnen, darunter auch ein Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen. Lediglich im EHF-Pokal zog TuS Metzingen mit einem frühzeitigen Ausscheiden gegen Kopenhagen den Kürzeren. Die Favoritenrolle ist daher klar verteilt und trotzdem: die „Flames“ sind hochmotiviert und wie die zweite Halbzeit gegen NSU zeigte „gut drauf“. Eine Überraschung ist also auf jeden Fall drin…

Bereits heute Kracher Dortmund gegen Bietigheim

Der Kracher unter den von Losfee Claudia Richter im November in der Bensheimer Weststadthalle gezogenen Partien ist allerdings ohne Zweifel das Spiel des verlustpunktfreien Spitzenreiters Borussia Dortmund, der schon heute Abend (8.), um 19:30 Uhr, den Deutschen  Meister SG BBM Bietigheim empfängt. Titelverteidiger Thüringer HC spielt ebenfalls aufgrund internationaler Verpflichtungen bereits am heutigen Mittwoch gegen den einzigen im Viertelfinale verbliebenen Zweitligisten Nord Harrislee. Erst am Sonntag spielen die Neckarsulmer SU und Frisch Auf Göppingen den letzten Teilnehmer am Final4 aus.

Flames-Spiel im Livestream Neben dem Spiel der „Flames“ in Metzingen können auch die Partien aus Dortmund und Neckarsulm im Livestream auf Sportdeutschland.TV unter www.sportdeutschland.tv/hbf verfolgt werden. Hier der Link für die Partie der HSG Bensheim-Auerbach: https://handball-deutschland.tv/hbf/dhb-pokal-frauen-viertelfinale-metzingen-hsg-bensheim-auerbach

Text Post 2, Werbung